LCD oder Plasma? * Vorteile + Nachteile + Eigenschaften

Aufrufe 868 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


      vs.     


Flüssigkristall      vs.      Plasma

Fast jeder steht vor dieser Frage:
Kaufe ich besser einen LCD- oder PLASMA-Fernseher?
Ich habe deshalb Vor- und Nachteile in folgender Übersicht zusammengestellt:

Inhalt:

Plasma TV: - Vorteile
- Nachteile

LCD TV: - Vorteile
- Nachteile

FAZIT

Interessante Links
Plasma: LCD:


PLASMA


Vorteile   


Bildschirmgröße
Plasma-TV liefern mit bis zu 71 Zoll (Diagonale 180 cm) die größeren Bildschirmdiagonalen. Handelsüblich sind bisher 37 bis 50 Zoll (106 bis 127 Zentimeter). Das macht aber nur in wirklich großen Wohnräumen Sinn. Der Abstand zum Fernsehsessel sollte bei 42 Zoll etwa vier Meter betragen.

kräftige Farben
Die Darstellung der Farben wirkt aus allen Blickwinkeln sehr natürlich. Das zeigt sich besonders an den Hauttönen.

Bildschärfe
Die neuen Plasma-Fernseher besitzen eine überdurchschnittliche Bildschärfe bis in alle Ecken des Bildschirms.

geringe Stellfläche
Je nach Gerätetyp ist auch Wandmontage möglich.

hohe Helligkeit
Die erreichbare Helligkeit wird ausschließlich durch den Verbrauch des Phosphors begrenzt. Im Handel befindliche Geräte erreichen Werte von 1000 cd pro qm.

großer Kontrastumfang
Durch Tönung der vorderen Glasscheibe kann ein guter Schwarzwert erreicht werden. Kontrastwerte von 1000 zu 1 sind realisierbar.

schnelle Reaktionszeit
Vor allem bei Sport-Übertragungen mit schnellen (Ball-)Bewegungen - wie zum Beispiel Tennis - zahlt sich dieser Vorteil aus: schnelle Ballwechsel lassen sich besser verfolgen als auf einem LCD-Fernseher.



Nachteile (PLASMA)   


hoher Preis
Bei Top-Geräten (z.B. 42 Zoll) sind die Anschaffungskosten sehr hoch.

Betriebsdauer - Gefahr des Einbrennens
Ältere und einfache Plasma-TV neigen zum Einbrennen. So können Senderlogos auf Dauer sichtbar bleiben.

hoher Stromverbrauch
Plasma-TV verbrauchen mit bis zu 200 Watt mehr Strom als alte Röhrengeräte (ca. 140 Watt). Neuere Geräte haben eine Schaltung, die bei der Darstellung von überwiegend dunklen Bildanteilen weniger Strom zieht.

Helligkeit
Um eine Überhitzung des Displays zu vermeiden, greift eine Schaltung ein, die große, helle Bildanteile dämpft.
Hohe Ausfallraten - empfindlich Glaskonstruktion
Die thermische Belastung des Glases, resultierend aus der enormen Anzahl der Gasentladungen, ist enorm. Ein häufiger Defekt ist deshalb ein Sprung im Glas und damit ein irreparabler Totalausfall des Displays.

Lebensdauer
Mit jeder Betriebsstunde schwindet die Leuchtkraft des Phosphors und damit die Helligkeit und der Kontrast des Plasmas unwiderruflich.

hohes Gewicht
Ein Plasma Display Panel besteht prinzipiell aus einer Glasplatte mit Hohlräumen. Um ausreichend Stabilität gegen mechanische und thermische Belastungen zu erreichen, ist eine gewisse Stärke der Glasscheibe notwendig. Die Auswirkung merken wir am hohen Gewicht.


LCD (Liquid Crystal Display)


Vorteile   


niedriger Preis
LCD-Fernseher sind bis zu einer Größe von 37 Zoll (94 Zentimeter) preiswerter als Plasmafernseher.

hohe Helligkeit
Die Flüssigkristallbildschirme zeigen die beste Helligkeit in allen Flächen. Sie überzeugen besonders bei Bildern mit hohem Weißanteil und lassen sich besser in hellen Räumen einsetzen.

geringe Stellfläche
Je nach Gerätetyp ist auch Wandmontage möglich.

geringer Stromverbrauch
Der Stromverbrauch eines LCD-TV ist mit ungefähr 100 bis 150 Watt wesentlich geringer als der eines Plasmafernsehers.

geringes Gewicht
Im Vergleich zu Plasmageräten sind die LCD-Fernseher leichter.


Nachteile (LCD)   


Kontrast - dunkelgrau statt schwarz

Weil die Flüssigkristalle noch Licht durchlassen, ist bei einfachen LCD-Geräten Schwarz nicht immer schwarz. Das fällt vor allem bei seitlicher Betrachtung auf.

Reaktionszeit - träge Schaltzeit
Während beim Plasma-TV ein elektrischer Impuls je Pixel genügt, braucht der LCD einen für die Helligkeit und mindestens einen weiteren für die Farbfilterschicht. Das verlangsamt die Reaktionszeiten und verursacht bei schnellen (Ball-)Bewegungen (z.B. Tennis) die lästigen Nachzieheffekte.

Überstrahleffekte
Die Farbverläufe rot-weiß und schwarz-weiß sind nicht immer ganz exakt. Das zeigt sich besonders stark bei der Darstellung von Karos und Streifen.



FAZIT:   

Aufgrund der zahlreichen, nicht zu verachtenden Nachteile des Plasmageräts - insbesondere die geringere Lebensdauer und der höhere Stromverbrauch - tendiere ich persönlich zum Kauf eines LCD-Bildschirms,

günstiger in der Anschaffung          sehr hell          lange Lebensdauer
                         

Ich habe des öfteren Filme (Sportübertragungen schaue ich eher selten) am Computer mit meinem TFT-LCD-Monitor angeschaut, und mir sind dabei weder träge Reaktionszeiten, noch ungenaue Farbverläufe aufgefallen. Da ich in der Regel nicht seitlich vor dem Bildschirm sitze, sind auch Nachtszenen sehr, sehr dunkel (vielleicht nicht ganz so schwarz wie bei Plasma-TVs, aber trotzdem bleibt es immer spannend und unheimlich!)
Ein Gerätehersteller wirbt mit einem TIEFEN SCHWARZ (Flug eines Adlers über eine Berglandschaft): ich möchte beim Fernsehen etwas sehen und nicht im Dunkeln sitzen. Für tiefes Schwarz kann ich das Gerät auch ausschalten. :-)

Man kann nicht behaupten, dass ein Gerät schlechter als das andere ist. Jeder Fernseh-Zuschauer hat spezielle Bedürfnisse und Vorlieben:
  • Spielfilme (Action, Drama, Horror, Komödie, Thriller, ...)
  • Reportagen (Tierdokumentation, Unterhaltung, Wissen, Technik, ...)
  • Sportsendungen (Fussball, Formel1, Tennis, WM, EM, ...)
  • ...
Hinzu kommen Fragen zu Raum und Platzangebot sowie die Anzahl der Personen im Haushalt (--> Blickwinkel), die ebenfalls geklärt werden sollten. Dies gilt es zu beachten und bei der Kaufentscheidung mit einfließen zu lassen.

Auch die Größe spielt eine Rolle: ab 37" (Zoll) sind bei Plasma-Geräten die besseren Bildqualitäten zu erwarten. Hier zahlen sich die größere Echtheit der Farben sowie die schnelleren Reaktionszeiten aus.
Allerdings sind die Unterhaltkosten (durch größeren Stromverbrauch oder evtl. anfallende Reparaturen) um einiges höher als beim LCD-Fernseher.

Tipp an dienjenigen, die noch warten können:
Preise vergleichen: Nach der Weltmeisterschaft (WM 2006) sind die Preise der digitalen Flachbildschirme gesunken. Dieser Trend wird auch nach der Europameisterschaft 2008 (EM 2008) eintreten.


Ich hoffe, ich konnte hiermit jedem ein bisschen weiterhelfen und wünsch viel Erfolg bei der richtigen Wahl.   
(Jeder hat seine Vorliebe zu einem Gerät!)


Übrigens:

Ich bin bemüht, meinen Ratgeber ständig zu aktualisieren, damit möglichst viele ebayer davon profitieren und durch (technische) Zusatzinfos sich über ihren Kauf freuen können.


Ich würde mich deshalb über eine positive Bewertung meines Ratgebers freuen.

Es grüßt 



Interessante Links:   

Haben Sie sich kürzlich geärgert, weil Sie nur kostenlosen Versand anbieten können? Lesen Sie mehr:

iPhone 3G S: die Verbesserungen in einer schönen Übersicht :

Sie wollen wissen, in welcher Entfernung Sie für ein optimales Bild vor dem Fernseher sitzen müssen?
>> Einfache Faustformel: ABSTAND von Sofa zu LCD- / Plasma-TV

Tolle Neuigkeiten von Ebay:
>> NEUTRAL ist NICHT MEHR NEGATIV !!! Anpassung des Bewertungssystems vorauss. ab August 2008
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden