Kupfer als Investment - Finger weg!

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bei eBay werden von verschiedenen Anbietern "Kupferbarren" angeboten und als "Alternative zu Gold- und Silberbarren" beworben.

Mit einem Preis von mehr als 30 Euro je Kilogramm sind diese Barren völlig überteuert. Der Weltmarktpreis für Kupfer liegt im April 2009 bei etwa 4 Euro pro Kilogramm. Wenn es denn unbedingt Kupfer sein soll, so greife man zu den von verschiedenen Fachhändlern angebotenen Kupfer-Halbzeugen. Eine Kupfer-Flachstange, abgelängt auf ein handliches Maß, sieht fast genauso aus wie die Barren zu 30 Euro, kostet auf eBay aber nur 12 Euro je Kilogramm. Am meisten Kupfer fürs Geld bekommt man aber bei Vierkanten oder Rundstangen. Entsprechende Produkte laufen unter dem Kürzel "E-Cu". Das ist Elektrolytkupfer, ein hochreiner Kupfer ohne weitere Legierung.

Nicht verschwiegen werden sollte, dass man Schwierigkeiten haben wird, das "Kupfer-Investment" beizeiten gewinnbringend zu liquidieren. Man wird dies beim Schrotthändler tun müssen. Ich weiß, das ist nicht sexy. Der Lumpensammler wird reines Kupfer mit Kusshand nehmen, aber lausig dafür bezahlen. Die Vergütung wird sich betragsmäßig irgendwo in der Nähe des Weltmarktpreises bewegen, aber auf keinen Fall bei den 30 Euro für den Barren von eBay.

Und jetzt mal ernsthaft: Zwar handelt sich auch bei Kupfer um einen Sachwert, dessen Wert nicht weginflationiert werden kann wie der unseres derzeitigen Papiergelds. Aber wer würde ernsthaft größere Mengen Kupfer als Investment einlagern wollen? Gold und Silber haben eine viel höhere Wertdichte, man braucht weniger Platz. Es ist auch nicht damit zu rechnen, dass in den nächsten Jahren das Kupfer auf der Welt knapp würde. Zum einen ist Kupfer sehr gut recyclebar. Zum anderen liegt die Reichweite der wirtschaftlich ausbeutbaren Reserven noch bei 30 Jahren. Und bei diesen 30 Jahren liegt diese Kennzahl schon seit Jahrzehnten und wird dort wohl auch in 10 Jahren liegen. Ganz anders ist die Situation bei Gold und Silber, wo die Reserven wohl noch zu unseren Lebzeiten immer knapper werden.
Schlagwörter:

Kupfer

Kupferbarren

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden