Kundenservice im Stoff-Onlinehandel

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Es ist wie es eben ist: Vieles ist, trotz der erhobenen Portokosten, Online bestellt viel günstiger als im Laden um die Ecke. Auch die  Menschen die laut rufen, man müsse den Handel im eigenen Umfeld den Rücken stärken, greifen im stillen Kämmerlein zum PC und kaufen dort nachdem sie mit einer Beratung im Ladengeschäft 30min. die Fachkraft "blockiert" haben. Das mag jetzt vielleicht etwas böse klingen. Aber wenn wir ehrlich sind, ist es so nun einmal.

Ich kaufe auch im I-Net. Gerne und häufig. Weil dort wo ich wohne, gerade diese Geschäfte die ich benötige zu machen mussten.Sie waren nicht mehr in der Lage konkurenzfähig zu sein. Alteingesessene die von PC und Internet keine Ahnung hatten und sich schwer getan haben mit dem Wandel des Handels. Nachfolger werden nur sehr schwer gefunden weil wir z.T. eine große Landflucht haben bzw. Banken sehr vorsichtig mit Kreditvergaben für neue Konzepte geworden sind.

Okai, nun bin da ich. Das was ich brauche müsste ich eigentlich direkt sehen und fühlen. Miteinander vergleichen. Kombinieren, abwägen. Bei Tageslicht betrachten. Probedrapieren und evtl. nachkaufen. STOFFE
Jedes mal wenn ich einen im Internet bestelle ist das für mich ein großes Wagnis und sehr nervenaufreibend: Passt er, stimmt die Farbe, stimmt die Qualität, komm er rechtzeitig, reicht er....und und und. Schneiderinnen und Hobbyschneiderinnen wissen genau was ich meine.
Manche Anbieter haben ein enormes Angebot zu unschlagbaren Preisen. Gerade bei diesen Anbietern gehe ich davon aus, dass ich es mit Fachleuten zu tun habe, die ihre Waren kennen.Weit gefehlt...leider. Nur zu häufig bekomme ich auf Anfragen, die ich nun einmal machen muss, keine oder nur sehr unqualifizierte Antworten. Dann kann ich dort und wenn das Angebot auch noch so verlockend ist, nicht kaufen. Leider!!! Denn wie ihr Leidesgenossinnen sicher wisst: Zugeschnittene Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen. Und ich habe nicht mal eben so 100€ für Stoffe die ich mal zuhause liegen lassen kann bis ich sie doch mal iiiiiirgendwann brauchen kann.

Mein Appell an gewerbliche Stoffanbieter: Bitte verschickt doch Stoffproben. Kalkuliert das in eure Meterpreise mit ein. Meinetwegen verlangt einen kleinen Unkostenbeitrag. Aber SO macht das keinen Spaß.
Es gibt da leider eine Handvoll Shops, wo das echt nichtmehr lustig ist und wo man das Gefühl hat, dass es einfach nur ums Geldverdienen und nicht um den Kunden geht. Und haben wir nicht auch im Internet ein Recht auf einen guten Kundenservice?

Ich möchte hier nicht alle Anbieter über einen Kamm scheren. Es gibt durchaus auch Stoffanbieter die Ahnung von dem haben was sie tun und mit mir als unentschlossene und vielleicht auch zuweilen etwas mäkelige Kundin professionell umzugehen wissen. Die sowohl am Telefon als auch in Mails immer einen höflich-korrekten Ton verwenden. Auch wenn ich zum 10ten Mal die gleiche Bitte äußere. Doch diese sind leider in der Minderheit.

An dieser Stelle möchte ich mal etwas Werbung für den hervorragenden Service von stoffe-zanderino, stoffamstücksusanna und Stoffgroßhandel Holland machen. Das sind nur drei der "Guten".Mit ihnen habe ich aber bisher die besten Erfahrungen gemacht. Anti-Shops möchte ich hier nicht denunzieren. Die Namen können aber gerne bei mir erfragt werden. Großes Angebot bedeutet nicht gleichzeitig guter Service.

Kurz zusammen zu fassen. Was macht für mich einen guten Stoff-Shop aus:
-Gute Präsentation des Artikels= Gute und ausreichende Bilder, genaue Zusammensetzung und Gewicht, evtl. Verwendungsmöglichkeit
-Schnell ersichliche Verkaufsmenge= Am besten in der Angebotsübersicht schon klar ersichtlich ob es sich bei der Verkaufsmenge um Meter, halbeMeter, Scraps oder sonst welche Maße geht
-Gleiche Farben zusammen fassen= Ich empfinde es als sehr anstrengend sich durch mehrere Seiten zu klicken obwohl vom gleichen Design mehrere Farben zur Verfügung stehen
-Versandkosten nach Verbrauch= Es gibt immer noch Anbieter die für jeden Meter die vollen Versandkosten berechnen oder nur gering Anpassen
- gesicherter Versand= Ihr Lieben, warum verschickt ihr immer noch als Warensendungen/ Briefe. es geht soooo viel "verloren" und haften tut letztendlich der VK. Es gibt doch schon so günstige Versandarten mit Rückversicherung
-Stoffmusterversand meinetwegen auch gegen eine Aufwandspauschale. Diese "Mehrarbeit" erspart euch viel graues und rotes "Leid" und sagt etwas über eure seriösität.
- Auch wenn ihr vielleicht nicht vom Fach seid oder keinen Rhetorik-Kurs belegt habt...sagt es bitte frei heraus oder tut wenigstens so als ob. Das macht euch zum Einen sympatischer und vermittelt mir zum anderen, dass ich es mit einem Menschen zu tun habe der nicht nur an seinen Profit denkt und mir ein positives Kaufserlebnis bescheren möchte.
-Flexibilität

So, warscheinlich wieder viel zu viel geschrieben. Wenn ich aber in den Laden umme Ecke gehe, kann ich mich direkt mitteilen. Hier hoffe ich, dass der eine oder andere Händler mal rein schaut. Und wenn ihm seine Kunden wichtig sind, er also ein echter Kaufmann ist, über das geschriebene hier wenigstens mal nachdenkt.

Danke

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden