Kühlspray oder Kühlkompressen - was ist besser ?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Bei Verletzungen, gerade auch am Sprunggelenk, ist eine Kühlung oft sehr hilfreich. Doch was ist am besten?


Folgende Artikel werden am häufigsten benutzt:


1. Sofort-Kühlkompressen:


Diese Kompressen werden durch Druck auf den Innenbeutel aktiviert und bietet eine langanhaltende Kühlung von bis zu 45 min.

Vorteil:

- Überall einsetzbar

- Muß nicht gekühlt gelagert werden


Nachteil:

- Produkt ist ein Einmal-Artikel



2. Wärme & Kälte-Kompresse:

             

Diese Kompressen müssen kühl gelagert werden, z.B. im Kühlschrank, Thermobox oder Gefrierfach, und bieten ebenfalls eine lang anhatende Kühlung.

Vorteil:

- Kalt und Warm einsetzbar

- Wiederverwendbar


Nachteil:

- Kompresse muß gekühlt gelagert werden



3. Kühlspray:

       

Klein und handlich und immer und überall einsetzbar, bieten Sie eine kurzzeitige intensive Kühlung.

Vorteil:

- Klein und handlich

- Durch die intensieve Kälte können Schmerzen zügig


Nachteil:

- Bei fehlenden Abstand können Erfrierungen ( wie Verbrennungen ) entstehen.

- Durch die intensieve Kälte und fehlenden Schmerzen lassen sich Patienten oft dazu verleiten weiter Sport zu machen






Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber