Kühl-Gefrierkombination – vielseitige Auswahl für große und kleine Haushalte

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kühl-Gefrierkombination – vielseitige Auswahl für große und kleine Haushalte

Ein Kühlschrank gehört in der heutigen Zeit zu den absolut notwendigen Geräten im Haushalt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Wohnung für eine einzelne Person oder um ein Haus für eine ganze Familie handelt. Müsste man komplett ohne Kühlschrank auskommen, wäre die Lebensqualität um ein Vielfaches eingeschränkt. Insbesondere in den warmen Sommermonaten ist das Aufbewahren von Lebensmitteln, die kühl gelagert werden müssen, ohne einen Kühlschrank nahezu undenkbar.

Mit einem Kühlschrank allein ist man jedoch in den meisten Fällen auch noch nicht ausreichend versorgt. Viele Lebensmittel werden in gefrorenem Zustand angeboten, die man dann auch in der heimischen Küche in gefrorenem Zustand lagern muss, wenn man sie nicht sofort verbrauchen möchte. Oft benötigt man auch die Möglichkeit, normale Lebensmittel - wie zum Beispiel Brot, Kuchen oder Obst - einzufrieren, um ihre Haltbarkeit zu verlängern und sie zu einem späteren Zeitpunkt verbrauchen zu können. Viele herkömmliche Kühlschränke werden zwar mit einem extra Gefrierfach angeboten. Doch dieses bietet für gewöhnlich nur sehr wenig Platz und kann daher eigentlich nur eine Übergangsmöglichkeit darstellen, um Produkte für kurze Zeit zwischenzulagern. Für weitaus mehr Platz für gefrorene Lebensmittel sorgt ein separater Gefrierschrank. Da es in einer herkömmlichen Küche jedoch nur selten Platz für ein weiteres Kühlgerät gibt, ist ein Gefrierschrank eher ein Produkt, das man im Keller aufstellt, wenn man dort die gegebenen Möglichkeiten vorfindet.

Möchte man Platz für die gefrorenen Güter schaffen, gleichzeitig aber Stellplatz und Laufwege sparen, wäre die beste Option, dass Sie sich für eine Kühl-Gefrierkombination entscheiden. Bei eBay finden Sie zahlreiche Angebote qualitativ sehr hochwertiger Geräte. Sowohl in absolut neuem Zustand mit etwaigen Garantieansprüchen als auch gebraucht.

Funktionsweise einer Kühl-Gefrierkombination

In einem Kühlschrank werden die Lebensmittel und Getränke im niedrigen Plusbereich kühl gelagert. Dabei hält das Gerät selbsttätig je nach Einstellung eine konstante Temperatur zwischen 2 °C und 8 °C. Möglich wird das Kühlen des Inneren des Kühlabschnitts durch ein Kühlaggregat, das in der Regel an der Rückseite des Geräts angebracht ist. Dieses Aggregat reguliert die Temperatur. Der Effekt des Kühlens wird durch die Verdunstung von Kühlflüssigkeit erreicht, da die verdunstende Flüssigkeit ihrer direkten Umgebung die Wärme entzieht. Die Kühlflüssigkeit befindet sich an der Rückseite des Innenraumes und an der äußeren Rückseite des Kühlgeräts in einer Art Kreislauf. Dieser Kreislauf wird von einem Kompressor angetrieben, der die Kühlflüssigkeit nach innen und den Dampf nach außen befördert.

Das Kühlsystem des Gefrierschranks einer Kühl-Gefrierkombination funktioniert analog zu dem Kühlabschnitt. Da die Kühlflüssigkeit im Innenraum bereits bei Temperaturen von bis zu -30 °C verdampft, ist auch eine Kühlung bis in zweistellige Minusbereiche in der Gefrierkombination möglich. Daher können gefrorene Lebensmittel bei einer durchschnittlichen Temperatur von -18 °C gelagert werden.

Die verschiedenen Ausführungen von Kühl-Gefrierkombinationen

Kühl-Gefrierkombinationen gibt es in verschiedenen Ausführungen, die es Ihnen erlauben, genau die Kombination zu finden, die für Ihre Ansprüche perfekt geeignet ist.

Die Kühl-Gefrierkombination mit dem Gefrierabschnitt unten und dem Kühlschrank oben

Eine besonders gängige Variante ist, dass der meist voluminösere Kühlschrank oberhalb der Kombination angebracht wurde, während sich der Gefrierschrank unten befindet. Diese Variante eignet sich am besten, wenn man gefrorene Produkte nicht allzu oft verwendet und üblicherweise viel mehr Zugriff auf das normale Kühlteil benötigt. Im oberen Abschnitt befindet sich mit dem Kühlschrank das in diesem Fall wohl am meisten beziehungsweise täglich verwendete Objekt. Innerhalb des Kühlschranks findet man mehrere Ablagemöglichkeiten, die es Ihnen erlauben, Ihre Speisen und Getränke übersichtlich anzuordnen. Gemüsefächer bieten weiteren Stauraum für Dinge, die auf den Ablageflächen oder in der Innenseite der Tür keinen Platz mehr finden. Oder wie zum Beispiel Kohlköpfe, die beim Öffnen der Tür von der Ablagefläche rollen könnten.

Der Gefrierabschnitt fällt bei dieser Kühl-Gefrierkombination meist kleiner aus. Daher ist diese Bauart eher für gelegentliche und nicht unbedingt tägliche Zugriffe auf den Gefrierschrank gedacht. Ausgestattet sind diese Gefrierschränke entweder mit Schubladen zum Ausziehen oder mit Klappen, die man seitlich oder von oben nach unten öffnen kann. Manche Gefrierschränke werden auch mit zusätzlichen Gittern als Ablagen unterteilt. Insbesondere die Schubladen können in ihrer Größe variieren. So gibt es tiefe Schubladen mit viel Stauraum für klobiges Gefriergut, aber auch recht flache für Pizzen. Ein meist in der Innenseite der Tür angebrachtes Thermometer hilft Ihnen bei der Überwachung der Temperatur.

Die Kühl-Gefrierkombination mit dem Gefrierabschnitt oben und dem Kühlschrank unten

Die umgekehrte Möglichkeit ist die Kühl-Gefrierkombination, bei der sich der Kühlschrank unten und ein meist kleinerer Gefrierschrank oben befindet. Dies ist ähnlich einem normalen Kühlschrank mit Gefrierteil, bietet aber etwas mehr Platz und Komfort. Am besten geeignet ist diese Variante, wenn man zwar nicht allzu viel Gefriergut lagern, dieses aber öfter bis täglich nutzen möchte. Beispielsweise wenn man täglich gefrorene Lebensmittel wie Baguettes zubereiten möchte.

Diese Variante unterscheidet sich ansonsten nicht von der zuvor beschriebenen. Beide haben den großen Vorteil, dass sie Kühl- und Gefrierschrank untereinander vereinen und daher sehr schmal und platzsparend sind. Es handelt sich also um ideale Kühl-Gefrierlösungen für Single-Wohnungen oder kleinere Haushalte.

Die Kühl-Gefrierkombination, die beides auf gleicher Höhe bietet

Am komfortabelsten sind Side-by-Side-Geräte. In diesem Fall sind Kühl- als auch Gefrierschrank direkt nebeneinander angebracht, wobei der Kühlschrank für gewöhnlich breiter ausfällt als der Gefrierschrank. Diese Varianten nehmen normalerweise auf horizontaler Ebene recht viel Platz ein, da sich der nebeneinander gelagerte Stauraum natürlich in der Breite der Kühl-Gefrierkombination bemerkbar macht. Man sollte also schon eine recht große Küche besitzen, in der solch ein Produkt auch Platz findet und nicht zu einer Belastung wird. Am besten ist diese Kombination für Familien geeignet, die einen täglich hohen Bedarf an Lebensmitteln aller Art haben und auch oft auf gefrorene Produkte zugreifen.

Die Kühl-Gefrierkombination mit zweiflügliger Tür

Bei Geräten mit zweiflügliger Tür können Sie durch leichte Umbaumaßnahmen selbst bestimmen, in welche Richtung sich die Türen öffnen und die Kühl-Gefrierkombination so noch besser auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Durch besondere Umstände wie Renovierung oder Umzug kann man die Türen somit ganz einfach den neuen Umständen angleichen und muss sich keine Gedanken um eine Neuanschaffung machen.

Vor Ihrer Kaufentscheidung sollten Sie natürlich auch abwägen, ob es sich bei Ihrer Kühl-Gefrierkombination um ein freistehendes oder um ein Einbaugerät handeln soll.

Vor- und Nachteile einer Kühl-Gefrierkombination

Die Vorteile einer Kühl-Gefrierkombination sind ganz klar die Lagerungsmöglichkeiten. Es bietet sich in der Regel ausreichend Platz für alle Arten von Lebensmitteln, die man kühl oder eingefroren lagern möchte. Je nach Bauweise der Kühl-Gefrierkombination bietet sich Ihnen auf diese Weise die Möglichkeit, auf eine extra Gefriertruhe im Keller zu verzichten, da Sie nun je nach eigenem Bedarf und Ermessen all Ihre gefrorenen Lebensmittel direkt in Ihrer Kühl-Gefrierkombination unterbringen können. Sie brauchen nicht auf ein zusätzliches Gerät im entfernten Keller zurückgreifen oder möglicherweise aufgrund von mangelndem Stellplatz sogar gänzlich auf die Lagerung von gefrorenen Produkten zu verzichten. Ein großer Pluspunkt dieser Geräte ist also der Komfort, den sie Ihnen bieten können. Sie haben alles an einem Platz.

Der Nachteil von Kühl-Gefrierkombinationen ist derselbe wie bei Gefriertruhen beziehungsweise -schränken. Gefriergeräte verbrauchen sehr viel Energie. Achten Sie daher bei Ihrem Kauf insbesondere auf die Angaben der Energieeffizienz des Geräts Ihrer Wahl.

Energieeffizienz und andere Kennzeichnungen

Die Energieeffizienz von Kühlgeräten wie einer Kühl-Gefrierkombination wird in Effizienzwerten von A bis G eingestuft und auf den Geräten angegeben. Dabei stellt G den höchsten und A den niedrigsten Verbrauch dar. Besonders sparsame Geräte werden zudem mit einem Plus-Zeichen hinter dem A gekennzeichnet. Je mehr Pluszeichen sich hinter dem A befinden, desto sparsamer ist das Gerät laut Angabe des Herstellers oder der Prüfstelle. Als Merkmal der maximalen Sparsamkeit gibt es den Wert A . Da seit einer EU-Richtlinie aus dem Jahr 2011 keine Kühlgeräte mehr auf den Markt gebracht werden dürfen, die eine schlechtere Energieeffizienz als A aufweisen, brauchen Sie sich beim Kauf eines neuen Geräts lediglich auf die Pluswerte zu konzentrieren und können dementsprechend Ihre Kaufentscheidung bei eBay treffen.

Zur Einsparung von Energie während des Betriebs können Sie beitragen, indem Sie die Tür nur so oft und solange wie notwendig öffnen. Der Kühlschrank ist isoliert, sodass keine Wärme von außen eindringen und keine Kälte von innen entweichen kann. Lediglich durch das Öffnen der Tür wird dies möglich. Stellen Sie zudem keine heißen oder warmen Lebensmittel in den Kühl- oder Gefrierteil Ihrer Kühl-Gefrierkombination. Lassen Sie warme Lebensmittel zuvor außerhalb des Geräts abkühlen.

Die Kühlleistung von Gefrierfächern respektive Gefrierschränken wird mit Sternen dargestellt. Ohne Sternkennzeichnung sind solche Geräte, die im Temperaturbereich von bis zu 0 °C arbeiten. Mit einem Stern werden Geräte mit einer Leistung von bis zu -6 °C gekennzeichnet. Das heißt, Sie können gefrorene Produkte für eine Zeit von maximal einer Woche einlagern. Bei zwei Sternen liegt die Temperatur bei bis zu -12 °C und die Zeit der Lagerung bei maximal zwei Wochen. Drei Sterne bedeuten, Sie können Ihre Tiefkühlprodukte bei bis zu -18 °C langfristig lagern. Vier Sterne stehen ebenfalls für bis zu -18 °C. Jedoch können Sie in diesem Fall Lebensmittel einfrieren, ohne dass gleichzeitig im selben Gerät eingelagerte, bereits gefrorene Produkte dadurch abtauen.

Zusätzliche Funktionen von Kühl-Gefrierkombinationen

Innerhalb eines Kühlschranks haben sich Beigaben wie Gemüsefächer, Eierhalterungen oder Ablagemöglichkeiten in der Tür etabliert. Neben den Getränkeablagen finden sich oft auch durch einen Kunststoffdeckel verschließbare Abgrenzungen, in denen man beispielsweise Schimmelkäse lagern kann, ohne dass andere Lebensmittel den Geruch des Käses annehmen. Moderne Kühl-Gefrierkombinationen bieten darüber hinaus auch oftmals weitere Ausstattungen, wie zum Beispiel einen Eiswürfelbereiter, Kaltwasserspender oder Ähnliches. Auch Digitalanzeigen an der Front des Kühlschranks werten manche Geräte auf. Es gibt sogar Geräte mit Internetzugang, über den Sie direkt Lebensmittel nachbestellen können. Mit den erhältlichen modernen Kühl-Gefrierkombinationen sind Ihnen also kaum noch Grenzen gesetzt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden