Krups Espresseria Automatic XP 7240

Aufrufe 24 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Krups Espresseria Automatic XP 7240

UPDATE - September 2006
Hier ist nun ein definiv letztes Update, denn die Maschine ist heute an Krups zurückgegangen.
Knapp zwei Wochen nach der letzten Reparatur hatte ich mal wieder denselben Defekt: Braunes Kaffeewasser lief unter der Maschine raus und im Display leuchtete "Maschine defekt".   Ach was...
Das Gute daran: ein Anruf bei der Krups-Hotline und die Maschine wurde am gleichen Tag abgeholt. Krups erstattet den Kaufpreis. Alles kein Problem.

"Unter der Hand" erfuhren wir, daß es etwa zu unserem Kaufzeitpunkt ein massives Qualitätsproblem bei dieser Maschine gab, was inzwischen aber behoben sein soll.
Warum unser Maschine dann aber immer noch Macken hatte oder warum sie nicht ausgetauscht wurde, wird wohl auf Ewig ein Geheimnis von Krups bleiben.

Ich habe jedenfalls heute eine Siemens surpresso S60 gekauft. Die ist zwar viel größer und sieht nicht so gut aus, ABER: Seit etwas über einem Jahr verrichtet Sie bei uns im Büro tapfer ihren Dienst ohne zu murren. Auch mit großem Kaffeebedarf kommt die Maschine problemlos klar, ebenso beim Milchschaum. Das Ganze bei ca. 1.000 Bezügen pro Monat!!! (Einmal hatten wir einen Defekt, der aber von Siemens trotz der massiven Benutzung umsonst beiseitigt wurde!)

Ich mochte die Krups-Maschine. Vielleicht hatte ich nur Pech mit einem Montagsgerät...wer weiß...

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

UPDATE - August 2006
Etwa drei Monate sind nun ins Land gegangen und die Maschine war bereits zwei mal zur Reparatur. Der Krups Service funktioniert zwar hervorragend und liefert ein Austauschgerät, aber ironischerweise ist eben dieses auch ausgefallen.
Meine Maschine ist inzwischen wieder da und ich warte gespannt auf den nächsten Defekt.
Sollte es noch einmal passieren, werde ich das Gerät zurückgeben, denn es scheint, daß die Zuverlässigkeit mangelhaft ist ,bzw. das Gerät in einem absolut nicht ausgereiften Zustand an Kunden ausgeliefert wurde. (An der Hotline hörten wir Sätze, wie "seit Oktober 2005 haben wir am Design der Maschine ja schon so vieles verändert und verbessert." Das gibt nicht gerade Vertrauen.)

Mal sehen, was die nächsten Wochen nun bringen. Auf jeden Fall würde ich meine Kaufempfehlung nur noch sehr vorsichtig aufrecht erhalten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ich benutze nun seit ca. 6 Wochen den Krups Espresseria XP 7240 Vollautomaten.
(Zuvor hatte ich eine Juro Subito, ebenfalls eine Maschine die großartigen Espresso und Cappuccino macht, aber aufgrund ihres Alters nun leider in den Ruhezustand versetzt werden mußte.)
Das kleine Gehäuse mit der Edelstahl-Front und dem Display mit dem Auswahl-Drehrad (fast, wie beim Ipod!) sieht sehr wertig aus und ist gut verarbeitet.
In den ersten Tagen war ich zugegebenermassen etwas enttäuscht: der Milchschaum war ziemlich schlecht und die Kaffeetemperatur viel zu niedrig.
Ein Anruf beim Service (vorbildlich!!!) löste das Problem dann: wir bekamen einen neuen Cappucinatore (Aufschäumer) und die Maschine ging für ca. 1 1/2 Wochen zur Reparatur (es wurde ein Austauschgerät gestellt!).
Danach ist nun alles perfekt: der Espresso ist heiß und hat eine tolle Crema, der Cappucino hat einen Schaum, den ich bisher noch nie (!!) bei Automatik-Schäumern gesehen habe. Wirklich super!
Den Cappucinatore kann man auch noch einstellen, je nachdem ob man Cappucino (mehr Schaum) oder Caffe Latte (weniger Schaum) haben möchte.

Zur Ausstattung

Im Vergleich zu anderen Vollautomaten ist die Maschine winzig! (Also auch toll in kleinen Küchen, denn Vollautomaten sind normalerweise echte "Monster".) Dabei sind aber trotzdem alle Funktionen eines Vollautomaten integriert.
  • Zubereitung versch. Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck
  • Tassenwärmplatte
  • Programmierbare Ein- und Ausschaltung
  • Automatische Reinigungs- und Entkalkungsprogramme
Die Lautstärke ist okay, ich kenne allerdings auch leisere Maschinen.
Alle Funktionen kann man komfortabel am Front-Display einstellen. Auch Reinigung und Entkalken werden perfekt erklärt, so daß man die Anleitung nicht bemühen muß.
Wasser nachfüllen, Kaffee-Pads und Reste-Schale leeren, alles ein Kinderspiel!
Die Brühkammer des Gerätes ist allerdings klein, so daß z.B. ein doppelter Espresso zwei Zyklen zur Zubereitung (also länger) benötigt. Das können die großen Geräte besser und auch schneller.
Das gerät hat eine Thermo-Block, d.h. es entfällt das lästige Entlüften nach dem Aufschäumen von Milch. Man muß vorher allerdings ein paar Sekunden warten, bis die Maschine aufgeheizt ist.(Das können Automaten mit zwei Heizsystemen besser und schneller, die sind dann aber auch ungleich größer.)
Ebenso ist zu beachten: man kann zwar zwei Espresso-Tassen gleichzeitig unter den Auslauf stellen, aber zwei normale Cappucino Tassen oder gar Latte Macchiato Gläser passen schon nicht mehr. Wegen der Doppel-Zyklen macht man die aber eh' besser nacheinander.
Daraus folgt: Will man häufig sehr viele Espressi/Cappucini in kurzer Zeit machen, dann ist diese Maschine nicht die Richtige.
Wem es aber auf perfekten Kaffee-Genuß, ein nettes Design und gute Bedienbarkeit für den Hausgebrauch ankommt:
Klare Kaufempfehlung!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden