Krügerrand: Bank oder Ebay???

Aufrufe 18 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo Ebayer,
nachdem ich die Sache hier eine Zeit lang verfolgt habe und ich mich selbst unüberlegt dazu hinreissen ließ, ein Gebot abzugeben um dann auch noch unverhofft den Zuschlag zu erhalten, bin ich heute mal in meiner Hausbank gewesen und habe mir die Mühe ( bis ich erstmal zum richtigen Ansprechpartner
 gelangt bin......) gemacht, nach dem aktuellen Tageskurs nachzufragen. Und siehe da:
Die von mir gestern für 613 Euro brutto ersteigerte Unze Feingold hätte ich heute in der Bank für 603Euro bekommen. Mir ist der Jahrgang und die Anzahl der geprägten Münze ziemlich egal, eine Unze Feingold ist eben eine Unze Feingold.
Fazit: Zuerst mal in die Bank rennen und nach dem Tageskurs fragen anstatts voreilig eine Ebay- Ersteigerung riskieren.
Noch was: Das Gleiche gilt für den 100gr. Barren Feingold: ganze 1934Euros sind heute in der Bank zu zahlen. Vergleicht bitte einige Ebay- Lose.
Ein Vergleich zwischen Bankkauf und Ebay lohnt sich meiner Meinung nach allemal.
Wenn ich mir einige Phantasiepreise (z.B. Stückpreis 700Euro/ Krügerrand) anschaue, dann kann ich über die irrealen Preisvorstellungen einiger Ebay- Verkäufer nur den Kopf schütteln.

Es grüßt der 33erfreak

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden