Kriterien für die Ausstattung mit Maschinen und Materialien für Holzbearbeitung und Tischlerei

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kriterien für die Ausstattung mit Maschinen und Materialien für Holzbearbeitung und Tischlerei

In der Holzverarbeitung gibt es mehrere Berufsbilder. Ob nun Tischler, Schreiner oder Zimmermann, die Fertigkeiten eines Menschen, der einen solchen Beruf ausübt, sind insbesondere praktische handwerkliche Qualitäten. Auch in der heutigen Zeit ist diese Branche ein wichtiger Bestandteil der Industrie und vom Markt nicht wegzudenken. Wenn Sie selbst eine Tischlerei besitzen oder eröffnen wollen, wird Ihnen möglicherweise bewusst sein, worauf es beim Kauf der entsprechenden notwendigen Geräten und Materialien ankommt. Oft sind jedoch neutrale Hinweise und Vorschläge dennoch hilfreich und können für Ideen sorgen, auf die man sonst womöglich nicht gekommen wäre. Letztendlich ist es im Großen und Ganzen wichtig, welchen Zweck die Produkte zu erfüllen haben. Das spielt besonders im gewerblichen Bereich eine große Rolle. Aber auch wenn Sie als Privatperson Ihre eigene Schreinerwerkstatt zur Holzbearbeitung einrichten wollen, wird Ihnen dieser Ratgeber bei der Wahl der richtigen Materialien sicherlich eine Hilfe sein.

Auch in der Holzbearbeitung gilt: Die Sicherheit kommt an erster Stelle

Bevor Sie sich ans Werk machen und sich bei eBay nach den großen und leistungsfähigen Maschinen umsehen, sollten Sie zunächst Ihr Augenmerk auf das wohl wichtigste Thema lenken, das im Bereich der handwerklichen Industrie und auch in der privaten Verwendung eine bedeutende Rolle spielt. Um im Arbeitsbetrieb eine möglichst umfassende Sicherheit zu gewährleisten, sind schon die kleinen Dinge von großer Wichtigkeit. Das beginnt zum Beispiel bei der Schutzbekleidung, mit der Sie sich und auch etwaige Mitarbeiter während der Arbeit an Maschinen oder mit gefährlichem Werkzeug vor schweren, aber auch vor leichten Verletzungen bewahren. Die Sicherheit sollte ohnehin generell in jeder Werkstatt und in jedem Betrieb das oberste Gebot sein.

Sorgen Sie für adäquate Schutzbekleidung in Ihrem Holzbearbeitungsbetrieb

In einer privaten Werkstatt und vor allem in einer gewerblichen Schreinerei oder einem Sägewerk wird mit leichten und teils auch schweren Maschinen gearbeitet. Diese können ebenso potenzielle Gefahren während der Arbeit darstellen wie das Hantieren mit Werkzeugen aller Art. Eine Arbeitshose bietet mehr Schutz als die übliche Straßenbekleidung und hat zudem in den meisten Fällen auch noch angemessene funktionelle Vorteile. So sind zum Beispiel die oft zahlreich angebrachten Taschen sinnvoll, in denen man Werkzeugteile wie einen Latthammer, einen Zollstock und einen Bleistift unterbringen kann. Entsprechende Arbeitsschuhe dürfen auch in einer Tischlerei nicht fehlen. Diese Schuhe sollten über der Fußspitze unbedingt mit Stahlkappen verstärkt sein. Das ist der wichtigste Bestandteil dieser Produkte. Die Stahlkappen verhindern schwerste Verletzungen, die durch das Herunterfallen oder Abrutschen sehr schwerer Gegenstände verursacht werden könnten. Dabei halten die Stahlkappen enormem Druck stand und sichern so Ihre Füße oder die Füße der Mitarbeiter.

Des Weiteren sollten vor allem beim Hantieren mit Maschinen und Werkzeugen angemessene Arbeitshandschuhe getragen werden. Heutzutage gibt es auf diesem Sektor bereits sehr hoch entwickelte Produkte, die Ihnen höchste Sicherheit bei sehr guter Beweglichkeit und Feinfühligkeit bieten können. Welche Handschuhe für Ihre Bedürfnisse die richtigen sind, sollten Sie nach den in Ihrer Werkstatt oder Ihrem Betrieb anfallenden Arbeitsaufgaben entscheiden. Zu empfehlen sind Handschuhe aus stichfestem Material, die außerdem auch in der Handfläche angeraut sind und dadurch viel mehr Griffigkeit bieten als herkömmliche Produkte. Das schützt Sie vor gefährlichem Abrutschen während der Arbeit.

Weitere Schutzmaßnahmen für Sie und Ihre in der Holzbearbeitung tätigen Mitarbeiter

Zusätzlich zu den Gefahren, die von Geräten und Werkzeugen ausgehen, können auch die in einer Tischlerei zu verarbeitenden Stoffe die Gesundheit der im Betrieb tätigen Personen schädigen. Dies könnten unter anderem die Dämpfe von Lacken und Lösungsmitteln sein. Aber auch Feinstaub oder Späne können beim Einatmen die Gefahr von Krankheiten und Atemschwierigkeiten erhöhen. Mitunter kann es auch zu gesundheitlichen Schäden kommen, die erst im späteren Verlauf des Lebens ihre Auswirkungen zeigen. Um sich diesen Gefahren nicht auszusetzen, sollten Sie Schutzmaßnahmen für Augen, Mund, Nase und bei starker Geräuschentwicklung auch für die Ohren treffen.

Für die Augen bieten sich möglichst kratzfeste Schutzbrillen an, welche die Augen zuverlässig vor Feinstaub und Spänen schützen. Für etwaige gröbere Arbeiten könnte auch ein Gesichtsschutz vonnöten sein. Dabei handelt es sich um eine Art Kopfbedeckung mit durchsichtigem Visier. Bei extremer Geräuschentwicklung ist ein Gehörschutz absolut unabdingbar, um irreversible Gehörschäden wie beispielsweise Tinnitus zu vermeiden. Bei eBay gibt es neben den hochwertigen normalen Produkten auch Gehörschutz mit eingebautem Radio oder MP3-Player.

Je nachdem, welche Arbeiten in der Holzbearbeitung gerade anfallen, sollten die Atemwege mit einer Staubmaske, einer Feinstaubmaske oder bei Lackierarbeiten mit einer Lackiermaske geschützt werden. Die jeweiligen Filter sind genau auf die entsprechenden Bedürfnisse abgestimmt und sollten auch nur für die jeweils dafür vorgesehenen Bedingungen verwendet werden. Renommierte Firmen, die Ihnen Kleidung für den Arbeitsschutz auf qualitativ sehr hochwertigem Niveau und auf jahrelanger Erfahrung aufbauend bieten, sind unter anderem Engelbert Strauss und Mascot.

Die notwendigen Maschinen für ein Sägewerk

Die Bearbeitung von Holz geschieht auf vielfältige Art und Weise. Damit es überhaupt erst zu einem Schrank oder einem Tisch verarbeitet werden kann, sind verschiedene Schritte nötig. Nachdem ein Forstbetrieb die Bäume gerodet hat, werden die Stämme in ein Sägewerk geliefert. Je nach Art des Materials handelt es sich dabei entweder um ein Nadel- oder um ein Laubholzsägewerk. Sägewerke besitzen eine lange Tradition. Die erste bekannte Sägemühle wurde bereits von den alten Römern betrieben. Im Sägewerk wird das Holz so weit hergerichtet, dass es in Schreinereien weiterverarbeitet werden kann. Um ein Sägewerk in Betrieb nehmen zu können, benötigen Sie zahlreiche Maschinen und Materialien. Natürlich kann in diesem Ratgeber nicht alles benannt werden, doch die grundlegenden Ausstattungen sind vertreten.

Sägen

Um Baumstämme zu Brettern und Bohlen verarbeiten zu können, benötigen Sie eine Gattersäge oder eine Blockbandsäge. Bei der Gattersäge wird der zu verarbeitende Baumstamm durch einen automatischen Vorschub innerhalb des Sägerahmens den arbeitenden Sägeblättern zugeführt, welche den Stamm in die entsprechend eingestellten Abstände der Sägeblätter aufteilen. So entstehen die Grundmaterialien für die spätere Weiterverarbeitung. Minigattersägen arbeiten wesentlich genauer als Gattersägen und werden in der Holzbearbeitung für die Fertigung von Türen, Parkett oder Bleistiften verwendet.

Besäumer

Um die von der Gattersäge zurechtgeschnittenen Bohlen und Bretter vom unregelmäßigen Saum am Rand zu befreien, kommen sogenannte Besäumer oder auch Doppelbesäumkreissägen zum Einsatz. Sie schneiden den unregelmäßigen Saum von den Bohlen weg und geben ihnen gleichzeitig eine gleichmäßigere Form. Die weiteren Prozesse im Sägewerk beginnen mit der elektronischen Vermessung des Schnittholzes durch Lasertechnik zur Sortierung nach Qualität. Durch eine Stapelanlage wird das Holz dann zur Lagerung oder Trocknung gestapelt oder direkt zum Verpacken und für den Versand vorbereitet.

Die notwendigen Maschinen für Ihre Tischlerei

In einer Schreinerei sind die Aufgabengebiete vielfältiger als in einem Sägewerk. Während das Sägewerk für das grobe Zuschneiden des Holzes verantwortlich ist, wird in einer Tischlerei eher filigran gearbeitet. Ermöglicht wird dies durch entsprechende Maschinen, die exakt auf die jeweiligen Arbeitsschritte zugeschnitten und auf die Bedürfnisse des Tischlers abgestimmt sind. Wenn Sie eine private Werkstatt einrichten möchten, können Sie dies nach Ihren ganz eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen tun - je nachdem, welcher Platz Ihnen zur Verfügung steht und welche Geräte Sie für Ihre Arbeiten benötigen. In einer Tischlerei hingegen gibt es in der Regel zwei räumliche Unterteilungen.

Kreissägen  

Im Maschinenraum sind die Maschinen untergebracht, mit denen das Holz bearbeitet werden kann. Das sicherlich bekannteste Gerät dürfte die Kreissäge sein. Mit ihr werden Latten und Kanthölzer entsprechend den für die weitere Verarbeitung gegebenen Anforderungen ideal zugeschnitten. An dieser Stelle ist auf jeden Fall nochmals ein Hinweis auf die Schutzkleidung angebracht, auch wenn moderne Kreissägen über vielfältige Schutzmechanismen verfügen. Achten Sie beim Kauf der Säge und der weiteren Maschinen auch auf die Qualität und die entsprechenden Sicherheitsmechanismen. Um das Holz mit der Kreissäge zuzuschneiden, wird es manuell auf die Ablage der Kreissäge gelegt und durch das Sägeblatt befördert.

Hobelmaschinen

Damit das Holz von Graten und Unebenheiten befreit und möglichst glatt gestaltet werden kann, kommen Hobelmaschinen zum Einsatz. Ihre Aufgabe ist das Verfeinern der Holzoberfläche durch das maschinelle Abhobeln. Hobelmaschinen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Mit einer Abrichthobelmaschine kann zum Beispiel ein Kantholz beidseitig geschliffen, rechtwinklig zugeschnitten und begradigt werden. Mit der Dickenhobelmaschine können Sie das Holz auf die gewünschte Dicke zuschneiden, nachdem Sie es mit der Abrichte begradigt haben. Weitere Hobelmaschinen sind die Vierseitenhobelmaschine und die Universalhobelmaschine.

Fräsen

Mit einer Fräse sind Sie in der Lage, Ihr Werkstück in die gewünschte Form zu bringen. Um dies zu ermöglichen, wird das Material von der Fräse mithilfe rotierender Schneidewerkzeuge abgetragen. Für das Modellieren Ihrer Materialien ist diese Maschine daher absolut unverzichtbar. Die drei Vorschubrichtungen der Fräse ermöglichen es Ihnen, komplexe räumliche Endprodukte herzustellen. Achten Sie auch bei der Arbeit an der Fräse auf entsprechende Schutzkleidung.

Die nötigen Kleingeräte und Materialien für Ihre Tischlerei

Im Bankraum einer Tischlerei oder in Ihrer privaten Werkstatt kommen die Kleingeräte für die Holzbearbeitung zur Verwendung. Während im Maschinenraum die meiste Arbeit von den Maschinen erledigt wird, ist hier Handarbeit gefragt. Zum Einsatz können Geräte für handwerkliche Feinarbeiten wie Hobel, eine Handkreissäge, Bohrmaschinen oder Akkuschrauber kommen. Des Weiteren wird hier normales Werkzeug für den täglichen Bedarf verwendet, wie es auch benötigt wird, wenn ein Tischler als Kundendienstleister vor Ort agieren muss. Ein gut ausgerüsteter Werkzeugkoffer kann neben den Grundausstattungen bereits einen großen Teil des Bedarfs abdecken.

Bei der Ausstattung von holzbearbeitenden Betrieben ist viel zu beachten

Wenn Sie Ihren Betrieb oder Ihre Werkstatt angemessen ausstatten wollen, gibt es sicherlich mehr zu beachten als in diesem Ratgeber aufgeführt werden könnte. Neben der Sicherheit gehört der Sinn und Zweck der Maschinen, Werkzeuge und Materialien dazu. Am wichtigsten ist, dass Sie von Ihrem Vorhaben und Ihren Projekten ein klares Bild und klare Vorstellungen haben. Sie sollten des Weiteren bedenken, dass die Qualität des Materials immer entscheidend für das Ergebnis Ihrer Arbeit ist. Achten Sie also während Ihrer Suche bei eBay auf besonders hochwertige Produkte. Das gilt nicht nur für Maschinen oder Werkzeuge. Wenn Sie aber vor allem bei den Maschinen ganz sicher gehen wollen, dass alles genau so verläuft, wie es sollte, setzen Sie auf CNC-Maschinen. Dabei handelt es sich um computergesteuerte Maschinen, die durch moderne Steuerungstechnik mit hoher Präzision arbeiten, komplex geformte Werkstücke erstellen können und dabei in Genauigkeit und Geschwindigkeit alle herkömmlichen Maschinen übertreffen. Das ist moderne Technik, die für perfekte Resultate sorgen kann.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden