Kostenkalkulation beim Import aus China

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

1/10 der wichtigsten Regeln beim Import aus China

Vor dem Import aus China, sollte man sich darüber bewusst sein, welche Produkte Sie importieren möchten und welche Kosten dabei enstehen können. Eine Produkt- und Konkurrenzanalyse ist dabei zwingend erforderlich, um einen notwendigen Einkaufspreis festlegen zu können, um einen konkurrenzfähigen Verkaufspreis erzielen zu können.Oft können bei einem Import aus China bis zu 30 % Mehrkosten entstehen (Qualitätssicherung, Logistik, Einfuhrkosten etc.).

Um realistische Preise in China zu erhalten, müssen auch die Einkaufsmengen stimmen. Zudem sind die Logistikkosten bei kleinen Stückzahlen verhältnismässig zu hoch, so dass sich der Import nicht mehr rechnen würde. Bei einem Import sollte ein Mindestbestellwert je Artikel von 4000 USD nicht unterschritten werden, um konkurrenzfähige Preise erzielen zu können.

Informieren Sie sich im Vorfeld welche Gebühren durch die Verkaufsplattformen wie Ebay und die Zahlungsmethoden wie z. B. PayPal beim Verkauf entstehen. Auch ein Vergleich der Versanddienstleister für den Versand an den Endkunden in Deutschland macht bereits im Vorfeld für die Kalkulation Sinn.

Mehr Informationen finden Sie unter

Informationen zum Import aus China
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden