Koscom PVR 5910 Twin Receiver mit HDD

Aufrufe 50 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Der Koscom PVR 5910 mit interner Festplatte und Twin Receiver ist eigentlich genial, wenn er denn so funktionieren
würde wie es viele versprechen. Ich gehe mal auf die Funktionen ein:

HDD:
Sehr schön, aber maximal verträgt das Gerät eine 160 GB Festplatte und diese auch nur CE geprüft, da ansonsten das Netzteil
einfach  nicht ausreicht. Bei mir war es so das die 200 GB Festplatte dann später defekt lief.
Zwei Aufnahmen zur gleichen Zeit funktionieren nur sehr umständlich und leider auch nicht immer ( da muss sehr viel an der
Software gearbeitet werden). Hat man denn mal eine verbünftige Aufnahme muss man sie umständlich mit 2-3 Programmen (Project X,
Cuttermaran etc.) umwandeln und schneiden bevor man sie auf DVD brennen kann.

Bedienung:
Schöne grafische Oberfläche, die leider aber auch nicht so leicht zu bedienen ist. Bei jedem Einschalten des Gerätes überpüft der Koscom
erstmal die Festplatte ob sie i.O. ist, leider sehr zeitaufwendig und nichts für Leute die mal schnell kurz was aufnehmen wollen.
Wenn Filme von der HDD gelöscht werden wollen muss man immer ein Code eingeben und man kann auch  nicht einfach mal 10 Filme auf einmal löschen, was ebenfalls sehr nervig ist. Das EPG lässt sich nicht gerade leicht, aber auch nicht sehr kompliziert bedienen.
Die Fernbedienung ist eine einzige Katastrophe man muss sehr genau und zentriert vor dem Koscom sitzen um das Gerät zu bedienen, andernfalls reagiert die Fernbedienung gar nicht.

Empfang:
Ja das wohl sehr gelungen und eine der wenigen Stärken, ein superklares Bild auch bei sehr schwachen Signalen, er kann aber kein Blindscan.
Die Programme die man nun gefunden hat sollte man besser auf demn PC editieren, es sei denn man hat genug Zeit das via Fernbedienung und total umständlich zu erledigen.

Anschlüsse:
Ja sehr viele und alle funktionieren zumindestens bis auf dem USB 2.0 Anschluss, das ist und bleibt bisher bei allen Herstellern ein riesen Problem.
Er schafft maximal die Raten eines USB 1.1 Anschlusses, da sämtlicher Hersteller dasselber Problem haben, glaube ich nicht das sich das kurzfristig abstellen lässt. Aber ich finde es schon sehr seltsam das alle damit werben. Viele unter anderem ich habe sich das Gerät ja deswegen gekauft damit man nicht Pro Film 30 min warten muss bis er auf dem Rechner landet. Alle anderen Anschlüsse funktionieren tadellos.

Fazit:
Die Standardsachen funktionieren, aber alles andere weswegen man sich ein Twin Receiver kaufen würde, funktionieren entweder gar nicht oder nur mangelhaft, sowie es momentan auf dem Markt aussieht, sollte man sich einen DVD Rekorder + extra Sat Receiver kaufen. Das hat den Vorteil das man die Filme nicht etxra umwandeln muss um sie auf DVD zu brennen, der Nachteil ist halt das man immer 2 Geräte zur Aufnahme programmieren muss und nicht umschalten kann auf diesem Receiver, aber bei 2 Sat Receiver wohl ein Problem. Es gebe auch die Möglichkeit sich einen Twin Receiver zu kaufen, sie sind aber teuerer als 2 gute einzelne Receiver.

Ich würde mir wüschen das der Verbraucher mehr von der Politik vor solchen Geräten geschützt wird. Im Sat Bereich bei den PVRs nehmen aktuell alle Benutzer für mich ein Betastatus ein und das ist absolut nicht hinnehmbar.
Schlagwörter:

Ratgeber

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden