Kopie des Artikel, der Beschreibung und des Artikelbild

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo eBay Gemeinde!

Ich muss jetzt auch mal einen Ratgeber loswerden oder ist es eher mein Frust den ich loslassen will?

Naja in letzter Zeit entdecke ich immer mehr kopierte Artikel von mir.

Zum Hintergrund:

Ich arbeite in der Altenpflege und verdiene mir nebenbei ganz offiziell ein paar Euro dazu mit von mir verfassten Texten oder mit von mir entwickelter Software oder Webauftritten für Pflegekräfte. Da ich mich auf diesem Gebiet sehr gut auskenne und sehr gut weiß wo viele Pflegekräfte Probleme haben, mache ich mir die Arbeit und Schreibe Skripte oder Texte für meine Internetseiten usw.
Dies ist sehr zeitaufwendig und es kostet schon eine Menge Kraft und Geduld solche Hilfen für Pflegekräfte zusammenzustellen.

Leider fällt mir in letzter Zeit sehr stark auf, dass 'findige' eBay Mitglieder einfach mal das kopieren, was ich entworfen habe und es viel günstiger bei eBay zum Verkauf anbieten.

Warum? Warum gibt es solche Betrüger, die das geistige Eigentum und die viele Zeit und Kraft und Geduld nicht schätzen können und Urheberrechtlich geschützte Werke kopieren und verkaufen?

Wie z.B. ganz aktuell das eBay Mitglied: 'CEMOKE' So etwas dreistes habe ich schon lange nicht mehr erlebt: Erstens verkauft Er oder Sie meinen Artikel mithilfe meiner Artikelbeschreibung (wohlgemerkt in der gleichen Formatierung) und meines Artikelbildes! Zusätzlich brennt er das ganze auf eine CD und verschickt es dann für einen Witzpreis! Gleich 3 eBay - Regeln oder Grundsätze völlig außer acht gelassen!


1. Kopie der Artikelbeschreibung
2. Kopie des selbst entworfenden Artikelbildes
3. Buch auf CD gebrannt

Selbstverständlich habe ich cemoke gleich auf die Verstöße hingewiesen, nur leider blieb Er oder Sie mir eine Erklärung bis jetzt schuldig. ich hoffe das das VeRi Programm von eBay jetzt etwas dagegen unternimmt.

Und das ist ja lange nicht der einzigste Fall... ich habe mittlerweile 5 eBay Mitglieder unter ständiger Beobachtung, die schon einmal meine Artikel in Massen angeboten und verkauft haben (als private Verkäufer ...).

Langsam wird es immer dreister wie die eBay Mitglieder vorgehen. Die erste Verkäuferin hat den einen Artikel, wie sie sagte, 'ausversehen' mehrmals eingestellt. Sie wollte eigentlich nur den Artikel einmal weiterverkaufen Na Klar! ;-)

Der nächste Verkäufer klaute Texte von meiner Internetseite und vermarktet seine Artikel damit - echt clever! zusätzlich erscheinen kopierte Texte auf seiner Internetpräsenz ohne Quellenangabe!!! Nachdem ich diesem Verkäufer mehrmals (!!!) klar machte, dass es falsch ist was er da macht, lenkte er ein und überarbeitet jetzt sein Angebot sowie seine Internetseite. Das finde ich sehr vernünftig und hoffe, dass es auch andere so machen wie er. Das VeRi Programm von eBay griff in diesem Fall nicht, da anscheinend nicht nachgewiesen werden konnte, dass hier eine Urheberrechtsverletzung vorliegt...

Wozu gibt es dieses Programm nun eigentlich?

Soll ich wirklich jedes Mal einen Rechtsanwalt einschalten und die Verkäufer auf Unterlassung verklagen? So etwas muss doch nicht sein. Ein wenig gesunder Menschenverstand müsste doch eigentlich ausreichen... Hier siegt aber wahrscheinlich die Geldgeilheit einiger Menschen. die sich mal eben ein paar leicht verdiente Euros dazuverdienen wollen ohne selbst etwas dafür zu tun.

Was soll man hierzu noch schreiben? Das erleben sicherlich jeden Tag hunderte von Verkäufer - mich beruhigt hierbei, dass ich nicht allein dastehe. Ich würde mich über einen besseren Schutz gegenüber Text und Artikelklau bei eBay freuen.

Ich hoffe immer noch auf das Gute im Menschen - und die Hoffnung stirbt zuletzt!

In diesem Sinne!

Mathias Berger (IstaVea)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden