Konica Minolta Bizhub C250 digitaler A3 Farbkopierer

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Eigntlich hatten wir uns den Minolta Bizhub C250 nur als Farbkopierer zugelegt. (Davor hatten wir den Minolta CF900) Jetzt läuft er bei uns übers Netzwerk und 5 Arbeitsplätze greifen direkt auf ihn zu. 

Was uns am besten gefällt:

Jeder Benutzer hat seine eigene Box in der die Ausdrucke erst einmal gespeichert werden (Es kann natürlich auch direkt gedruckt werden). Erst wenn der Benutzer die Freigabe erteilt hat, druckt der Bizhub alles aus. So kommen die Ausdrucke nicht durcheinander. (Dadurch konnten wir 3 Drucker abschaffen)

Mit 25 Seiten in der Minute in Farbe und s/w braucht man auch nicht lange auf seine Ausdrucke warten.

Auch mit Kartonpapier hat der Bizhub keine Probleme. (Nur bei Hochglanzpapier gibt es öfters mal einen Papierstau).

Jeder Benutzer kann den Bizhub auch als Scanner nutzen und so ist es auch kein Problem mehr, A3 Vormate zu scannen.

Eine Einrichtung als Fax wäre auch noch möglich, diese Funktion nutzen wir aber nicht.

Einfach genial ist auch die Broschürenerstellung. Man entwirft einfach einen Flyer etc in Word und der Bizhub sortiert und druckt es gleich ins richtige Format, so das man die Broschüre nur noch falten muss.

Wer am überlegen ist, sich einen Farbkopierer zuzulegen, den können wir den Bizhub C250 nur empfehlen. Es lohnt sich oft auch ein Gerät zu leasen, da man dann auch noch die Wartung und den Service vor Ort hat!

 

  

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden