Kondenstrockner

Aufrufe 65 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Überschreitet der Wassergehalt in der Raumluft die unbedenklichen relativen Feuchtewerte, können die vielfältigsten Schäden auftreten.

Auch durch Raumtemperaturdifferenzen zwischen nebeneinander liegenden Räumen schlägt sich die in der Luft enthaltene Feuchte zwangsläufig in den geringer temperierten Räumen nieder. Erste sichtbare Alarmzeichen sind meist klamme Kleidungsstücke, modriger Geruch und fleckige Wände oder keimende Kartoffeln in Kellerräumen.

Darüber hinaus setzt ab ca. 70 % Luftfeuchtigkeit Schimmelpilzbildung ein. Rost ist noch anspruchsloser, schon ab 60 % Luftfeuchtigkeit setzt bei Metallen die Korrosion ein.

Zu feuchte Luft kann also zu vielfältigen Problemen führen und teures Heizen schafft hier auch keine Abhilfe: die Luft wird zwar erwärmt, bleibt aber feucht.

Einfaches Durchlüften ist ebenfalls keine Lösung, denn auf diese Weise kann der Raumluft dauerhaft keine Feuchtigkeit entzogen werden.

Besser und preiswerter ist eine effektive Entfeuchtung mit dem Kondenstrockner.

MfG Heidrun Schippers

Konnte ich weiterhelfen? Ich würde mich sehr über eine positive Bewertung freuen.

Danke für Ihr Interesse.


 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden