Kompressionsdruckschreiber Motometer einstellen

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Anleitung zur Einstellung des KompressionsschreibersAnleitung zur Einstellung des Kompressionsschreibers
mit Metallschiebeplatte zur Umstellung auf
Kunstoffschiebeplatte und Schreibnadel einstellen.
1. Fenster aufschrauben
2. Nadel zurückstellen, evtl Gelenk lösen, wenn Nadel zu weit rechts.
3. Platte mit Diagrammblatt einschieben
4. Nadel vorstellen bis diese am Papier aufliegt, Gelenk lösen und Nadel auf den
Nullpunkt ( 2 bar Linie ist auch Nullpunkt )
Gelenk wieder festziehen.
Zum genauen Justieren benötigen sie eine parallele Druckanzeige, in der Regel
reicht aber die Anzeige am Kompressor.
5. Mit Druckluft am Gummikonus die Nadel bewegen und kontrollieren, ob Diagrammblatt
angekratzt wird,
wenn nicht, Nadel weiter gegen Papier stellen, Vorgang wiederholen bis ein sichtbarer
( dünner ) Strich auf dem Papier
entsteht. Nadel darf dabei das Diagrammpapier nicht verschieben !
Bei der Druckenlastung fährt die Nadel wieder auf der gleichen Linie zurück. dann sollte
ein deutlicher Strich zu sehen sein.
6. In Einzelfällen kann es dazu kommen, das sich die Wachsschicht am Papier schlecht
kratzen lässt. Dieses liegt meist an den veralteten Diagrammpapier.
7. Sind alle Einstellungen richtig, Fenster wieder verschließen.
8. Das Gerät ist für die Messung bereit.
TIPS und TRICKS
In Einzelfällen kann es bei den umgearbeiteten Schiebeplatten da zu kommen, das das
Diagrammpapier beim herausschieben verklemmt, da die umgearbeitete Platte etwas
dicker ist.
Das liegt an dann oft leicht gewelltem Papier. Als Hilfe kann hier ein altes
Diagrammpapier beim herausschieben vorgehalten werden, einfache Lösung
oder sie müssen das Gehäuse ihres Geräts etwas ausfeilen.
Zur Pflege ihres Kompressionsschreibers empfehlen wir Balistol oder Nähmaschinenöl zu
verwenden. Diese Öle verharzen nicht, und greifen die Dichtungen nicht an, sondern
Pflegen ( Balistol ) diese.
Immer nur etwas Öl nehmen und überschüssiges Öl mit fusselfreien Tuch abwischen.
Achten sie immer darauf, das sie in einer sauberen Umgebung arbeiten und die
Schrauben nicht zu fest ziehen.
Die Angaben sind von uns nach
besten Wissen erstellt worden.
Eine Haftung für Schäden bei der
Nutzung dieser Anleitung wird
ausgeschlossen
Diese Anleitung darf von jedermann
genutzt werden und ist
unentgeldlich zur Nutzung frei
gegeben.
Thomas Villwock, Bärlis Teileshop, Westerveseder Landstr. 3 27383 Scheeßel
mit Metallschiebeplatte zur Umstellung auf
Kunstoffschiebeplatte und Schreibnadel einstellen.
1. Fenster aufschrauben
2. Nadel zurückstellen, evtl Gelenk lösen, wenn Nadel zu weit rechts.
3. Platte mit Diagrammblatt einschieben
4. Nadel vorstellen bis diese am Papier aufliegt, Gelenk lösen und Nadel auf den
Nullpunkt ( 2 bar Linie ist auch Nullpunkt )
Gelenk wieder festziehen.
Zum genauen Justieren benötigen sie eine parallele Druckanzeige, in der Regel
reicht aber die Anzeige am Kompressor.
5. Mit Druckluft am Gummikonus die Nadel bewegen und kontrollieren, ob Diagrammblatt
angekratzt wird,
wenn nicht, Nadel weiter gegen Papier stellen, Vorgang wiederholen bis ein sichtbarer
( dünner ) Strich auf dem Papier
entsteht. Nadel darf dabei das Diagrammpapier nicht verschieben !
Bei der Druckenlastung fährt die Nadel wieder auf der gleichen Linie zurück. dann sollte
ein deutlicher Strich zu sehen sein.
6. In Einzelfällen kann es dazu kommen, das sich die Wachsschicht am Papier schlecht
kratzen lässt. Dieses liegt meist an den veralteten Diagrammpapier.
7. Sind alle Einstellungen richtig, Fenster wieder verschließen.
8. Das Gerät ist für die Messung bereit.
TIPS und TRICKS
In Einzelfällen kann es bei den umgearbeiteten Schiebeplatten da zu kommen, das das
Diagrammpapier beim herausschieben verklemmt, da die umgearbeitete Platte etwas
dicker ist.
Das liegt an dann oft leicht gewelltem Papier. Als Hilfe kann hier ein altes
Diagrammpapier beim herausschieben vorgehalten werden, einfache Lösung
oder sie müssen das Gehäuse ihres Geräts etwas ausfeilen.
Zur Pflege ihres Kompressionsschreibers empfehlen wir Balistol oder Nähmaschinenöl zu
verwenden. Diese Öle verharzen nicht, und greifen die Dichtungen nicht an, sondern
Pflegen ( Balistol ) diese.
Immer nur etwas Öl nehmen und überschüssiges Öl mit fusselfreien Tuch abwischen.
Achten sie immer darauf, das sie in einer sauberen Umgebung arbeiten und die
Schrauben nicht zu fest ziehen.
Die Angaben sind von uns nach
besten Wissen erstellt worden.
Eine Haftung für Schäden bei der
Nutzung dieser Anleitung wird
ausgeschlossen
Diese Anleitung darf von jedermann
genutzt werden und ist
unentgeldlich zur Nutzung frei
gegeben.
Thomas Villwock, Bärlis Teileshop, Westerveseder Landstr. 3 27383 Scheeßel
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden