Kompensarorschankhahn oder nicht welchen nehme ich ?

Aufrufe 45 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Qual der Wahl welcher Schankhahn passt besser zu mir ?

es gibt verschiedene Schankhähne die alle mit unterschiedlichem Druck bedient werden !

Kolbenschankhähne , Kompensatorschankhähne , Reiberschankhähne ( Düsseldorfer Hahn ),
Kugelschankhahn und die letzten beiden nochmal unterteilt in Kompensatorreiberschankhahn und Kompensatorkugelschankhahn !

der Kompensatorschankhahn
er funktinoiert erst ab einem Druck von 1 bar !
der normale Zapfdruck errechnet sich nach Steighöhe und Temperatur des Bieres .
für den Privaten gebrauch wo das Fass meist unter der Anlage steht ist ein Druck von 1,4 bar üblich.
der Kompensator ist ein Konus aus Edelstahl oder Plastik der durch eine Einstellung an der Seite vom Hahn die Durchflussmenge des Getränkes regelt . bei Bier kann ich den Hahn so einstellen das ich jedes Glas in einem Zug vollzapfen kann . da die meisten Kompensatorschankhähne mit Schaumtaste sind , die durch zurückdrücken des zapfhahngriffes aktiviert wird.kann ich so schnell viel Bier ins Glas bringen. das ist gut für Partys, Veranstaltungen  oder die Großgastronomie .
wenn ich als Privatmann einen Kompensatorschankhahn benutze sollte ich das angestochene Fass in 2-3 Tagen leeren , da durch den hohen Druck den ich ins Fass gebe die gefahr besteht das das Bier Karbonisiertund ich immer viel Schaum zapfe .
als Faustregel gild bei der Druckeinstellung : der Druck in der Bierleitung muß bei einem Kompensatorschankhahn so eingestellt sein das wenn ich mit einem Hammerstihl auf den Bierschlauch klopfe die Kohlensäure nicht mehr ausperlt.

Der Kolbenschankhahn ist eigendlich immer brauchbar !
er wird mit einem Druck von 0,5 bis 0,8 Bar gezapft .
 nur die günstige Version von 22.-€ würde ich nicht für den Profi Ausschank benutzen .
ein guter Kolbenschankhahn kostet so um die 40.- €

der Reiberschankhahn ( Düsseldorfer Hahn ) ist für mich der beste gewesen !
leider wird er nicht mehr hergestellt , aber vereinzelt tauchen immer mal wieder welche auf.
er wird mit einem Druck von 0,5 bis 0,8 Bar gezapft und ist von allen Schankhähnen am einfachsten zu reinigen .

der Kugelschankhahn ist ein schöner aber sehr arbeitsintensiver Hahn
er wird auch  mit einem Druck von 0,5 bis 0,8 bar gezapft,
ist aber im vergleich sehr schwer zu reinigen .

also meine empfehlung lautet :
wenn ich schnell viel Bier zapfen muß nehme ich einen Kompensatorschankhahn .
und wenn ich Bier länger angeschlossen lasse einen Kolbenschankhahn.
wenn ich viel Zeit für die Reinigung habe einen Kugelschankhahn .
und wenn ich einfach nur ein gutes Bier zapfen möchte besorge ich mir einen Reiberschankhahn .

                                                                                             es grüßt euch der zapfanlagendoktor
CORNELIUS KOMPENSATORSCHANKHAHN mit SCHAUMTASTE BT 2000

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden