Koifutter Seidenraupenpuppen - Hinweise zum Kauf

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo!

Dies ist einer von mehreren Ratgebern zum Thema Koifutter.
Diese Ratgeber beruhen überwiegend auf eigenen Erfahrungen des Koifuttershop und sind als grobe Anleitung gedacht.
Wir übernehemen keine Gewähr für Korrektheit oder Fehlerfreiheit.

Viel Spass beim Lesen und Anwenden!

Augen auf beim Seidenraupenpuppenkauf!

Teich oder Tonne?
Der Verbrauch an Seidenraupenpuppen für die Beifütterung von Koi steigt von Jahr zu Jahr, und es gibt einen schwunghaften Handel mit leider auch häufig mangelhafter Ware.
Die Verkaufspreise für 1 kg Puppen bewegen sich inzwischen von rund 4,- Euro/kg bis 18 ,- Euro/kg und mehr.

Wie ist das zu erklären?

Es wurde schon an anderer Stelle beschrieben, dass es große Qualitätsunterschiede gibt.
Seidenraupenpuppen sind eigentlich ein Abfall- bzw. Nebenproduktprodukt, das bei der Seidenherstellung anfällt.

Für anspruchsvolle Fütterungszwecke muss es sorgfältig aufbereitet werden.

Durch die weltweit hohe Nachfrage nach diesem „Abfall“ sind verschiedene Abpackbetriebe in den Ursprungsländern leider dazu übergegangen, restlos alles bei der Trennung der Puppen von der Rohseide anfallende Material unsortiert möglichst schnell unter zu starker Hitze zu trocknen, und ohne weitere Bearbeitung/Sortierung entweder in 1kg oder 5kg Einheiten in Aluminium zu vakuumieren.

Einige Folgen, abgesehen von einem Billigpreis für die Importeure:

Unverhältnismäßig hoher Abrieb und Bruch, oft über 15-20% in praktisch jedem Beutel.
Auffallende Anteile unansehnlicher, angekohlter Puppen.
Hohe Anteile an zu stark getrockneten, geschrumpften und harten Puppen.
Hohe Anteile von Schmutz, fädigen Seidenresten und auch unverdaulichen Kokonresten.

Ein weiteres, ganz wichtiges Qualitätskriterium ist die Frische der Ware.

Die Puppen enthalten ja zum Glück keine Konservierungsstoffe. Besonders der hohe Fettgehalt, aber auch die anderen Inhaltsstoffe unterliegen daher einem unaufhaltsamen, beschleunigtem Verderb durch Überlagerung. Fette werden z.B. durch die Bildung von Peroxyden „ranzig“, und dadurch gesundheitsschädlich für Koi. Auch giftiger Schimmel kann entstehen. Überlagerte Ware „stinkt“; im Gegensatz zu frischen Puppen mit schwachem, fast angenehmen Geruch beim Öffnen der Packung.

Eine schonende Trocknung mit heißer Luft (keinesfalls reicht Sonnentrocknung!) konserviert dann die Puppen wirksam.

Etwa 1- 1,5 Jahre kühle und dunkle Lagerung im Vakuum bzw. luftdicht verschlossenen Behältnissen soll für die naturreinen Seidenraupenpuppen nicht überschritten werden (Haltbarkeitsdatum). Nach dem Öffnen der Packung nicht zügig verbrauchte Puppen werden zur längeren Lagerung am besten eingefroren.

Leider findet sich immer wieder stark überlagerte Ware auf dem Markt, die dann zu Spottpreisen auf den Markt geworfen wird. Sie ist allenfalls dazu geeignet, ein wertvolles Beifutter in Verruf zu bringen.

Es kann nur dringend empfohlen werden, für wirklich frische (Importjahr 2008!) , abgesiebte und handverlesene Qualitätsware ein paar Euro mehr anzulegen! Allein durch z.B. ca. 12% Abrieb und Bruch in einer 1 kg Packung wird etwa 1 Euro Gegenwert weggeworfen!
Überlagerte oder auch sehr schmutzhaltige Billigware stellt außerdem ein kaum abzuwägendes Risiko für die Gesundheit der wertvollen Koi dar!

 


Seidenraupenpuppen in luftdicht verschlossenen Eimern.


Nur wirklich frische, sorgfältig aufgearbeitete Seipus in geeigneter, luftdicht verschlossener Verbundfolie bzw. Eimern sind das gewünschte hochwertige Bio-Futter für die Qualitätsfütterung von Koi.

 

Weitere Koifuttershop Ratgeber:

 

------------------------------------------------------------

Copyright (c) by Uwe Ritzka Spezialfuttermittel (Koifuttershop)
Jegliche Texte dieses Ratgebers sind geistiges Eigentum der Firma Uwe Ritzka Spezialfuttermittel und dürfen nicht ohne Erlaubnis weiter verwendet werden. Verstöße werden wettbewerbs- und strafrechtlich verfolgt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden