Koi-Nachwuchs

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo, haben seit 10 Jahren einen 20 cbm-Teich mit 3,8 cbm Filtervolumen. Das Wasser ist also immer schön sauber und klar.

Nun zum Laichen der Koi: In den letzten 4 Jahren haben unsere Tiere 3 x gelaicht. Voraussetzung dafür sind Wasser-Temperaturen um die 20 GradC, einwandfreies Wasser, bes. Ph und KH, gesunde Tiere, die geschlechtsreif sind. Das ist so mit ca. 4 - 5 Jahren der Fall. Laichmonate: Mai/Juni.
Bisher habe ich immer einen Kunststoff-Zwiebel- oder Kartoffelsack mit sog. Filtergras (Kunststoff) gestopft, innen mit Kieselsteinen beschwert und in den Teich gehängt, und zwar an die Teichwand, auf halber Höhe, da die Koi-Weibchen vor dem Ablaichen die Wände mit ihrem Maul "putzen".

In diesem Jahr haben wir eine Laichbürste angeschafft und sie an beiden Seiten befestigt und an die Teichwand gehängt.Hat auch prima geklappt, so daß jetzt ca. 100 kleine Koi in einem Faß schwimmen. (Einfach Schnur aus dem Teich nehmen und in ein entsprechend großes Behältnis mit Teichwasser geben.)
Jetzt wollen wir das Experiment machen, auf den Teichterassen aus Bruchsteinen Schlupfwinkel herrichten, damit die kleinen Viecher sich verstecken können und nicht gefressen werden, wenn wir sie in den Teich setzen.

Ratschlag: Kleine Koi können wunderbar in einem Aquarium aufgezogen werden, natürlich mit Filter, das habe ich jetzt 2 x so praktiziert, bei der letzten Aufzucht waren im Folgemonat Mai 70 Koi durchgekommen. Das ist aber sehr zeitaufwendig und arbeitsintensiv, letztendlich verschenkt man dann die Mehrzahl der Tiere.











Schlagwörter:

Koilaich

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber