Kohle u.Holz kaufen ,vorsicht bei den Mengenangaben !

Aufrufe 38 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich kaufe seit einigen Jahren über eBay 1-2 mal im Jahr alle Sorten von Kohle ( Großraum Berlin ).Ich beobachte aber auch die Preise hierfür in ganz Deutschland . Dabei

beziehe ich diese Kohle nur von privat ,also nicht von Brennstoffhändlern ! Dabei ist es mir meistens passiert ,daß die Sorten und Mengen fast nie stimmen und eigenartiger-

weise fast immer zu ungunzten des Käufers ! Die abweichungen betrugen bis zu 80% !!! Hatte ich gerade Mitte Oktober 2008 ,als mir eine junge Dame versicherte ,Sie

hätte 1Tonne Koks gekauft und davon noch nichts benutzt und es waren gerade einmal 250-300 Liter ,was bei trocknen! Koks 120-160 kg entspricht !Nun könnte man

sagen :Pisa läßt grüßen oder aber die Leute versuchen einen für dumm zu verkaufen und hoffen das man selber noch dümmer ist ! Es ist aber ärgerlich ,wenn man trotz

konkreter Nachfragen dann etwas falsches vorfindet ! Man kann nicht vor jeder Auktion alles besichtigen und Volumenberechnung ( axbxc )sollte wohl jeder beherrschen

oder verlange ich da zuviel !? Allerdings hatte ich solch einen Fall schon einmal bei einem Lehrerpaar die mir 4 Tonnen über eBay ( in einem Verschlag ,also sehr gut aus-

zurechnen ) angeboten hatten und als ich die Auktion gewonnen hatte und extra mit LKW+Hänger und einer Hilfe angekommen bin ,war es noch nicht einmal die Hälfte

und des ist kein schlechter Scherz ! Somit Hänger umsonst ausgeborgt ,zweiter Mann fast umsonst mitgebracht (und bezahlt). Da mußte ich einfach sagen ,daß Volumen-

berechnung eigentlich ganz einfach ist :a x b x c .Er hat nur noch leicht gequält gelächelt und hat den Auktionspreis liniar auf die Menge herruntergerechnet und das machen

auch nicht alle ohne lange Diskussionen ! ( Sind die Lehrer nun vielleicht an Pisa Schuld oder nur Mitschuld !? :-) )

Um es nun auf den Punkt zu bringen : Koks ist keine Steinkohle, Anthrazit ist kein Koks u.s.w. Koks wiegt trocken pro m³ 450-550kg .!1 Tonne sind dann somit um die

2m³ . Steinkohle,Anthrazit ,Eierkohlen ,Braunkohle-Brikett sind 900-1100 kg pro m³ .Das richtet sich auch nach Feuchte,Körnung und Feinstaubanteil und macht noch

einmal +-10% aus . Woher ich das so genau weiß ? Nicht nur durch das Internet ich bin Maschinist für Wärmekraftwerke auch "Heizer" genannt !

Nun noch etwas zum Kamin und Brennholz ! Ich bin inzwischen seit 5 Jahren selbständig und verkaufe auch Kaminholz. Auf Grund von Platzproblemen kaufen ich auch

für meine Kunden ständig fertige Ware zu und hier ist es genau so schlimm ! Früher sagte man ,ein Kohlenhändler steht immer mit einen Bein im Knast ( weil er die Kunden

bescheißt ) und jetzt ist es bei vielen" Brenn-und Kaminholzhändlern "auch so.Damit meine ich aber eher die vielen kleinen und Privatpersonen ! Abweichungen von bis zu

30% sind spielend drin ! Wie ? Da werden Boxen nicht richtig gepackt und die einzelnen Stücke nicht gleichmäßig lang geschnitten ! Beispiel : eine Box 1.20 x 0,80 m

33cm Stücke. In Wirklichkeit 27-33cm macht im Durchschnitt schon 30cm und es fehlen 10% ! 2 x 33cm macht 66cm und der Zwischenraum von 14cm wird nicht

extra zugestapellt sondern es wird schön verschachtel ,so daß dieser Zwischenraum "weg" ist ! Macht bei einer Box die 1,20 x 0,80 x 0,80 ist= 770 Liter  130 Liter

aus was rund 17% sind die fehlen !!! Oder der "Trik" mit dem um 90° versetzten stapelln an den Ecken .Bei solch einer "Stapelltechnik" können pro RM ganz schnell

40% weniger sein ,als wenn es richtig parallel aufgestapellt wird ! Bei SRM wiederum sind die "Umrechnungszahlen" meist falsch ! 1,3 SRM = 1RM falsch !!! Gehen

sie im Durchschnitt von 1,5 aus ! Wenn Sie kaufen dann mal stapelln und nachmessen.Sie werden sich vielleicht wundern !

Auch mit der Feuchtigkeit wird viel "besch...en" ! Holz kann außen trocken sein (20-25% haben) aber 2-3cm drin 40-50% und dann wundern sich die Leute ,daß

es nicht richtig brennt ! Die meisten Leute haben nur ,wenn überhaupt ,Feuchtemesser mit kurzen Messfühlern ( 1cm).Damit kann man natürlich nicht rein .Diese sind

auch nur für "dünne" Bretter gedacht ! Kleiner Trick: Dickes ( dünne Stücken sind viel schneller trocken ! ) Stück aufsägen und dann messen ,dann habe sie ein 90%

besseren Überblick !

Nun noch am Rande: Jeder der im Großraum Berlin wohnt und Kaminholz kauft ,sollte aufpassen ,denn bei vielen die dort regelmäßig verkaufen ist es so wie ich es

geschrieben habe ! Ich hatte bis jetzt nur einen einzigen der korrekt war und ist und bei ihm kaufe ich heute noch ( werde aber nicht verraten wer !Betriebsgeheimnis)

Es gibt bestimmt noch einiges ,was man hierrüber schreiben könnte.Das wird mir aber sonst zu viel und unübersichtlich. Ich wünsche trotzdem noch jedem gute und

günztige Einkäufe aber wie gesagt ,aufgepaßt !

MfG an alle,evibas

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden