Köstliche Energielieferanten: Die Top 10 der beliebtesten Nüsse

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Köstliche Energielieferanten: Die Top 10 der beliebtesten Nüsse

Nüsse, die gesunde Energiequelle

Suchen Sie etwas Leckeres und Gesundes für Zwischendurch oder zum Verfeinern von Speisen, dann bietet sich die Power-Frucht schlechthin an - die Nuss. Es gibt eine so große Auswahl an verschiedensten Nusssorten, dass man schnell mit der Entscheidung überfordert sein kann. Überraschenderweise gibt es sogar Nüsse, die eigentlich keine sind und solche, denen man es nicht ansieht. So ist die Erdnuss botanisch gesehen eine Hülsenfrucht und die Erdbeere, botanisch gesehen, ein echte Nuss. Wenn man im allgemeinen Sprachgebrauch von Nüssen redet, meint man also meistens auch bestimmte Sorten von Steinfrüchten, Kapselfrüchten, Hülsenfrüchten und anderen Sonderformen von Nussfrüchten. Je mehr man sich mit der Welt der sogenannten Schließfrüchte beschäftigt, desto faszinierender wird diese, denn Nüsse schmecken nicht nur gut und liefern Energie, sie sind auch besonders gesund.

Die Vorzüge der Power-Frucht

Es ist bewiesen, dass durch den regelmäßigen Verzehr das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinkt und das schädliche LDL-Cholesterin sowie das im Blut vorhandene Gesamtcholesterin, vermindert werden. Der Grund dafür sind die in der Nuss enthaltenen einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die zudem noch den Blutzucker stabilisieren und das Risiko für Magen- sowie Prostatakrebs mindern. Scheuen Sie sich daher nicht, diese Power-Frucht in Ihren Speiseplan zu integrieren - trotz des hohen Fettgehalts und Brennwertes. Studien haben sogar gezeigt, dass Nüsse bei richtigem und maßvollem Verzehr der Fettverbrennung dienlich sind, da die Proteine in Nüssen sättigen und damit Heißhungerattacken verhindert werden können. Zudem enthalten diese Früchte keinen Zucker, weshalb eine Insulinreaktion ausbleibt. Außerdem enthalten Nüsse viele Mineralstoffe und Vitamine, welche wichtig für Gehirn, Konzentration und Nervensystem sind. Gönnen Sie Ihrem Körper eine abwechslungsreiche Ernährung, mit und rund um die Nuss. Ob gemischt in gesundem Joghurt oder als leckere Beigabe zu Süßspeisen, wie Kuchen und Gebäck – es gibt neben dem puren Genuss eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Nuss in Szene zu setzen. Bei der Vielzahl an Nusssorten werden Ihnen die Ideen nicht so schnell ausgehen. Probieren Sie sich doch einfach durch die große Auswahl und finden Sie Ihren Liebling unter den Nussfrüchten - eBay ist der ideale Ort, um sich einen Überblick zu verschaffen. Wer an einer Nussallergie leidet, sollte allerdings auf den Verzehr verzichten. Damit Sie einen Überblick über die verschiedenen Sorten erhalten, werden im Folgenden die begehrten Nüsse und ihre Besonderheiten vorgestellt.

Macadamia

Die Macadamia hat unter den Nüssen mit ihren 72 g/100 g Nüsse den höchsten Fettanteil. Davon sind 81 Prozent ungesättigte Fettsäuren, 16 Prozent gesättigte Fettsäuren, 2 Prozent Omega-6-Fettsäuren und 1 Prozent Omega-3-Fettsäuren. Neben diesen wertvollen Fetten sind auch die Vitamine A, B1, B2, Calcium, Kalium und Eisen enthalten, welche für den Stoffwechsel und eine gesunde Ernährung unentbehrlich sind. Bereits die Aborigines nutzen die Macadamia, von den Ureinwohnern „Kindal Kindal“ genannt, als nährstoffreiche Nahrungsquelle. Nicht nur ihr hoher Fettanteil macht sie zu etwas Besonderem. Auch durch ihren komplizierten Anbau und die aufwendige Weiterverarbeitung wird die „Königin der Nüsse“ zu der teuersten Nuss der Welt. Der Geschmack der zwei bis drei Zentimeter großen Frucht ist sehr fein und buttrig, aber trotzdem knusprig. Mit ihrer mild-süßlichen Note passt diese exquisite Nuss sowohl zu Kuchen und Keksen, als auch zu Rindfleisch, Geflügel und Lamm. Wenn man die Macadamia röstet, entfaltet sich ihr Aroma noch besser – ideal auch zu Gemüse und Salaten. Da die Nüsse einen sehr harten Kern besitzen, werden sie im Handel bereits geschält verkauft.

Haselnuss

Die Haselnuss ist mit 644 kcal/100 g ein idealer und gesunder Energielieferant. Sie enthält 60 Prozent ungesättigte Fettsäuren, 12 Prozent Eiweiß sowie die Vitamine A, B1, B2, C und E. Weitere Nährstoffe sind Kalium, Calcium, Zink, Eisen, Mineral- und Ballaststoffe. Als eine der ältesten Pflanzen Europas werden die Früchte des Haselnussstrauchs gerne in der Küche verarbeitet. Es gibt sie daher in vielen Varianten, ob ganze Nusskerne, geschält, gehobelt oder gemahlen. Überzeugen Sie sich bei eBay von der reichhaltigen Vielfalt. Am besten eignen sich zum direkten Verzehr oder zur Weiterverarbeitung ganze Nusskerne, da diese noch ihr volles, typisches Nussaroma besitzen. Wenn Sie also Haselnüsse mit Schale erwerben, achten Sie darauf, dass sie in der Schale nicht klappern. Dies wäre ein Anzeichen für alte Nüsse, die bereits in der Schale vertrocknet sind. Die Frische der Nuss lässt sich auch an der hellen Färbung des Fruchtfleischs erkennen.

Walnuss

Wie auch Macadamia und Haselnuss, gehören auch die Walnüsse zu den, im botanischen Sinne, echten Nüssen. Es gibt weltweit 20 verschiedene Arten. Die Walnuss steigert mit ihren etwa 63 Prozent ungesättigten Omega-3-Fettsäuren die Leistungsfähigkeit, Vitalität und Beweglichkeit. Ideal ist sie auch als Lieferant für die Vitamine B12, A, C und E und Mineralstoffe wie Kalium, Eisen, Fluor. Des Weiteren kann man von den Spurenelementen Zink, Mangan und Selen profitieren. Der süßlich-milde und trotzdem charakteristische Geschmack ist äußerst beliebt. Im Handel sind die Nüsse mit Schale, zerhackt und zerkleinert erhältlich. Beachten Sie, dass nur Nüsse im Erntejahr wirklich frisch sind. Wenn man dies berücksichtigt, steht einem beim puren Genuss oder der Weiterverarbeitung zu herzhaften oder süßen Speisen, nichts im Wege. Speisen wie Salate, Quark, Kuchen oder Müsli lassen sich damit verfeinern und aufwerten.

Cashew

Die Cashewnuss oder auch der Cashewkern, ist eine Steinfrucht, die ein Lieferant von Eiweiß, Calcium, Eisen, Zink, Natrium, Magnesium sowie der Vitamine A, B, C und E ist. Durch die mehrfach ungesättigten Fettsäuren wird bei regelmäßigem Verzehr der Blutfettspiegel gesenkt und das Nervensystem gestärkt. Durch die Freiheit von Lactose, Gluten, Cholesterin und wegen seiner vielen Verarbeitungsmöglichkeiten ist der Cashewkern eine sehr beliebte Nussspezialität. Der mandelartige Geschmack mit mildem und sahnigem Aroma verleiht Gerichten eine besondere Note. Gerade Fleischgerichte profitieren von diesem exotisch-knackigen Geschmackserlebnis, welches man vor allem in der asiatischen Küche antrifft.

Pistazie

Die seit der Antike beliebte Pistazie ist rund 2 cm groß und hat eine gelb-grüne Färbung, weshalb die Frucht auch grüne Mandel genannt wird. Pistazien besitzen einen sehr hohen Kaliumgehalt und sind daher sehr förderlich für den Blutdruck. Die nahrhafte Nuss enthält einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Eiweiße, wichtige Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe, Kohlenhydrate sowie die Vitamine A, B1, B6, C und E. Solange die Pistazie noch frisch und knackig ist, lässt sie sich am besten genießen und verarbeiten. Der charakteristische, kräftige und würzige Geschmack mit seiner süßen, mandelähnlichen Note passt ideal zu Saucen, Suppen, Früchten und herzhaften Gerichten. Finden Sie die Leckerbissen gesalzen, geröstet, geschält oder ungeschält. Es gibt also nicht nur die typischen gesalzenen Pistazien. Ein Blick bei eBay eröffnet Ihnen das mannigfaltige Angebot, welches ganzjährig erhältlich ist.

Pekannuss

Mit zwei bis vier Zentimetern und einer sehr dünnen Schale, ist die Pekannuss eine der wenigen Nusssorten, die man mit der Hand knacken kann. Im Inneren der Schale befinden sich sogar zwei Kerne. Diese ähneln der Form der Walnuss. Bei regelmäßigem Verzehr beugen die Früchte Blutzuckerkrankheiten vor. Außerdem wirken sich die zahlreichen Mineralstoffe, Vitamine und ungesättigten Fettsäuren positiv auf den Organismus aus. Halten Sie so Knochen, Augen sowie das Herz-Kreislauf-System fit. Kombinieren Sie die Nuss beim Frühstück mit Ihrem gewöhnlichen Müsli, Joghurt oder Quark oder genießen Sie die Nuss pur sowie in gesalzener Variante als Zwischenmahlzeit.

Erdnuss

In der zwei bis sechs Zentimeter dicken Schale der Erdnuss, befinden sich zwei längliche Kerne. Diese sind mit ihren 180 mg/100 g besonders magnesiumhaltig. Aber auch der enthaltene Eiweißanteil von 25 Prozent ist sehr beachtlich. Durch ihre Vielzahl an Nährstoffen, welche auch in tierischen Produkten vorkommen, sind Erdnüsse eine ideale Nahrungsergänzung für Vegetarier und Veganer. Die Verarbeitungsmöglichkeiten sind mannigfaltig und reichen von Süßspeisen bis zu herzhaften Hauptmahlzeiten.

Paranuss

Die bis zu 5 cm große Samenschale der Paranuss ist von markanter, dreikantiger Form. Das Fruchtfleisch ist hell und von erdigem bis mandelartigem Aroma. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Nüsse hell und trocken sind. Sobald die Paranuss alt ist, wird sie bitter und setzt ein muffiges Aroma frei. Mit hochwertigen Nüssen lassen sich jedoch zahlreiche Gerichte verfeinern und in Szene setzen. Besonders geröstete Paranüsse sind ideal mit Fleisch, Nudel oder Gemüsegerichten zu kombinieren. Bei regelmäßigem Verzehr können Sie Ihre Blutbildung positiv beeinflussen, den Stoffwechsel anregen sowie Haare, Nägel und Haut kräftigen. Die vielen Nährstoffe und Vitamine, wie C, B6, B12 und E, wirken sich außerdem begünstigend auf Schilddrüse und Knochen aus.

Mandel

Der flache Mandelsamen ist umhüllt von einer braunen Schale und hat eine Länge von ca. 2 - 3 cm. Das Interessante an den Mandelbäumen ist, dass sie sowohl Süßmandeln als auch Bittermandeln tragen. Bittermandelkerne sind allerdings ungenießbar und giftig. Die Süßmandel hat jedoch ein mildes, süßliches Aroma. Zudem enthalten sie einfach und mehrfach gesättigte Fettsäuren, Calcium, Magnesium, Folsäure, Kalium sowie die Vitamine B und E. Als Snack sind sie ideal und machen jeden Salat mit ihren 570 kcal/100 g Mandeln zu einer vollwertigen Hauptmahlzeit. Senken Sie Ihren Cholesteringehalt oder stärken Sie Ihr Immunsystem, indem sie regelmäßig Mandeln verzehren. Diese Nüsse werden zum direkten Verzehr oder zur Verarbeitung in verschiedensten Formen angeboten. Gehackt, geknackte ganze Mandeln, gemahlen, gehobelt oder in Form von Mandelblättchen, sind sie perfekt zum Backen und Dekorieren. Eine große Auswahl bietet Ihnen eBay.

Kokosnuss

Die Kokosnuss ist in den Top 10 die größte Nussfrucht. Der Hohlraum der Kokosnuss ist mit einer recht klaren Flüssigkeit gefüllt, dem Kokoswasser. Kaufen Sie die Frucht im Ganzen, können Sie diese selbstverständlich trinken. Das weiße Kernfleisch im Inneren wird durch diese Flüssigkeit saftig gehalten. Sie ist außerdem ein Frischemerkmal. Auch die Kokosnuss ist sehr gesund und nahrhaft, da sie unter anderem Wasser, Eiweiß, Cellulose, Eisen, Magnesium, ungesättigte Fettsäuren sowie die Vitamine C, B3 und E enthält. Außerdem hilft das Kokosfett das Immunsystem zu verbessern, und den Körperfettwert zu normalisieren. Das sahnige und milde Aroma des Fruchtfleischs ist nicht nur im rohen Zustand genießbar. Ein Leckerbissen sind zum Beispiel aus Kokosraspeln hergestellte Makronen. Im Gegensatz zu den anderen Nüssen enthält die Kokosnuss allerdings Zucker.

Verarbeitung und Aufbewahrung

Um jedoch all die verschiedenen positiven Effekte der Nusssorten zu erzielen, ist es wichtig, die Nüsse richtig zu verarbeiten und aufzubewahren. Durch die in Nüssen enthaltene Phytinsäure, einem Inhaltsstoff, der häufig in Pflanzen vorkommt, nimmt der Körper Mineralstoffe nur schlecht auf. Anrösten oder Garen erleichtert die Aufnahme für den Körper. Allerdings werden dabei schnell die hitzeempfindlichen Vitamine zerstört. Beachten Sie auch, dass durch die enthaltenen Öle Nüsse schnell ranzig werden und ihr Aroma verlieren! Wenn Nüsse geöffnet werden, sollten sie deshalb so schnell wie möglich aufgebraucht, beziehungsweise luftdicht an kühlen Plätzen gelagert werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden