Können neue Ikonen selten sein ???

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Neue Ikonen können NICHT  selten sein, denn sie werden in den verschiedensten Ländern wie am Fließband gemalt. Neuerdings stellen gewiefte Verkäufer neu gemalte Ikonen ( auf altem Holz ) als selten  im Internet ein. Eine absurde Täuschungsidee !!!. Fast alle dieser Ikonen werden aus Büchern abgemalt . Dazu wird altes Holz, manchmal auch alte Ikonenbretter  als Träger verwendet.  Unbekümmerte Käufer zahlen für diese Fälschungen oft horrende Preise von mehreren hundert EURO Beim Wiederverkauf dieser  Bretter ( Ikonen sind es nicht , da Fälschungen keine Ikonen sein können ) brechen dann die Träume zusammen . Antiquitätenhändler und Auktionshäuser lehnen diese Stücke ab.Sicherheit bietet nur eine Garantie für Alter und Rücknahme, wenn die Stücke laut Museumsauskunft nicht der angegebenen Zeit entsprechen.   Kaufen Sie nur bei Altersangabe mit Rücknahmegarantie. Im übrigen zeichnen sich diese Stücke -schon für den Laien sichtbar - durch perfekten Erhaltungszustand aus. Die gleicheRegel gilt übrigens auch für die neuerdings in großer Zahl angebotenen äthiopischen  Ikonen- alles neu. 100.000 athiopische Maler pinseln gerne für Sie. Tageslohn 2 US-Dollar.       Verfasser: Ulrich v. Külmer, Blücherstr.42, 86165  Augsburg.  ( Befasst sich seit 42 Jahren mit Ikonen )
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden