Kodak Easyshare DX7590

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo, die Kodak DX7590 ist zwar nicht mehr das aktuellste Modell am Markt, aber sie ist eine Kamera, die für den privaten Anwender eigentlich jeden Moment einwandfrei festhält. Für einen Neukauf in einem Elektronik-Supermarkt ist sie im Moment sicher zu teuer (MediaMarkt z.Zt. 379 €. Aber als gebrauchtes Modell oder bei einem Online-Händler absolut lohnenswert!

Absolute Stärke der Kamera ist das lichtstarke Schneider-Kreuznach Objektiv. Mit dem 10-fachen optischen Zoom läßt es keinerlei Wünsche übrig! Ob für einen Schnappschuß oder eine Sportaufnahme, die Kamera reagiert schnell und die Aufnahmen werden richtig gut. Die Auflösung mit 5,1 Megapixeln ist für Bilder bis 20x30 völlig ausreichend. Die Kodak hat unzählige Einstellmöglichkeiten, das Menü und die Bedienungsführung sind sehr einfach- auch für absolute Anfänger. Bei jedem Umschalten wird eine kurze Erklärung im sehr großen TFT-Display eingeblendet. Das Display ist auch in der Sonne sehr gut zu erkennen. Der Sucher ist ebenfalls elektronisch und bei Aufnahmen in der Dämmerung sehr zu empfehlen!

Für jeden Hobbyfotograf, der keine sauschwere und vor allem sauteure Ausrüstung mit sich rumschleppen will- ist dieses Modell völlig ausreichend. Der optische Zoom ist absolut aureichend- egal ob Nahaufnahme oder ein Klick auf die Berge. Auch ein Tier in einiger Entfernung läßt sich einwandfrei aufnehmen. Super Einstellmöglichkeiten von Hand, so z.B. in großen Räumen. Einfach die Blitzstärke manuell vergrößern und der Raum wird super ausgeleuchtet. Nach relativ kurzem Probieren sind hier tolle Innenraumaufnahmen möglich (z.B. Fenster in einer Kirche).

Weiterhin hat die DX7590 für ihr sehr umfangreiches Können ein sehr geringes Gewicht. Der Lithium-Ionen-Akku hält tapfer und standhaft viele, viele Bilder. Und das bei mir schon zwei Jahre! Hier hat der Hersteller 1A-Arbeit geleistet! Und die Kamera liegt einwandfrei in der Hand.

Wichtig ist, vor einem Foto den Auslöser nur ein wenig zu betätigen. So kommt eine ordentliche Messung heraus. Bei einem Durchdrücken werden mindestens 50 Prozent der Bilder unscharf. Genau hier bin ich schon bei den "schlechten Seiten" der DX7590 angelangt. Die Kodak hat keinen eingebauten Verwacklungsschutz. Aufnahmen im extremen Zoombereich und in der Nacht sind nur mit einem Stativ möglich!  Auch bei stark reflektierenden Objekten (z.B. Straßenschilder) sollte man den Auslöser erst einige Zeit gedrückt halten!

Fazit: Für den Urlauber eine absolut taugliche Kamera, egal in welcher Situation! Profis sollten dann doch lieber eine Spiegelreflexkamera verwenden!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden