Knötchenbildung bei Pullovern: Was es ist und was man dagegen tun kann

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Warum bilden sich an meinem Pullover Knötchen? Und was ist Knötchenbildung bei Kaschmir?

~Knötchenbildung spricht man, wenn diese kleinen Knubbel vereinzelter Fäden kleine Bällchen auf dem Pullover bilden.

Jede Wolle ist aufgrund dieser drei Faktoren anfällig für Knötchenbildung:

1) die Art, wie das Garn gedreht ist.

Hersteller können zwischen zwei Möglichkeiten wählen, wenn sie entscheiden, wie eng das Garn gesponnen werden soll – es kann entweder sehr eng oder lockerer gesponnen werden.

Ein dicht gesponnenes Garn hat eine engere Verschlussdichte, die einen weniger sichtbaren „Knötchen-Effekt“ hat, allerdings auch weniger Weichheit bietet. Das führt dazu, dass sich das Endprodukt rauer anfühlt.

~Locker gesponnene Garne erzeugen einen „luftigen Weichheit-Effekt“, der zu einem weichen Gefühl und Aussehen des Endprodukts führt. Der Nachteil ist eine stärkere Knötchenbildung.

2) die Art, wie der Pullover gepflegt wird.

Wäscht man die Pullover in kaltem Wasser von Hand, so hilft man den kleinen Fasern, sich abzulösen. Es kann auch ein spezieller Kaschmir-Rasierer verwendet werden, der über das Material gleitet und die kleinen Knötchen entfernt.

3) Reibung Wolle ist ein natürliches Material, das lebendig war.

Einer der Nachteile zu nicht-synthetischen Stoffe ist, dass Reibung zu Knötchenbildung führt. Viele Kunden nehmen fälschlicherweise an, dass Ablösen ein Qualitätsmangel ist, aber das ist nicht der Fall. Jede Art von Wolle löst sich, sogar dicke Fasern, wie Shetland- oder Lammwolle.

„Knötchenbildung“ reduzieren

~1) Hochgradige Fasern wie Kaschmir müssen oft von Hand gewaschen werden. Die Hirten, die dieses berühmte Material züchten, leben auf Hochebenen oder den Steppen der Mongolei. Sie überleben unter feuchtkalten Bedingungen. Trocknen Kaschmir Kleidungsstücke aus, schrumpeln sie ein. Regelmäßiges Waschen erhält das Material.

Dasselbe trifft auf jede Art von Wollfasern zu.

2) Wolle muss atmen. Trägt man einen Wollpullover viele Tage in Folge, steigert das die Knötchenbildung.

3) Vermeide Situationen, bei denen Scheuern und Reibung erzeugt wird, wie beispielsweise das Tragen einriemiger Taschen auf der Schulter.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden