Kleiner Ratgeber zum sicheren Verpacken!!!!

Aufrufe 105 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo ihr Lieben,

viele kennen vielleicht das Problem, der Artikel ist bei Ebay verkauft, aber wie verpacke ich ihn jetzt am besten, so das er auch heile ankommt.

Da ich schon so einige Erfahrungen mit dem Verpacken sammeln konnte, möchte ich diese hier an Euch weitergeben.

Material:

Für Päckchen eignen sich wunderbar Schuhkartons, hier einfach mal im Schuhladen um die Ecke fragen, viele Schuhläden sind froh wenn sie so die Kartons loswerden.

Luftpolsterfolie ist zum Verpacken meist das sicherste Material. Hier möchte ich auch noch anmerken, dass bei Versicherten Paketen sowohl bei der Post als auch bei Hermes, Zeitungspapier nicht als Füllmaterial anerkannt wird.

 Habe selber die Erfahrung gemacht, bei einer Porzellanschale die ich ersteigert habe und die Beschädigt ankam. Ich dachte Gott sei Dank war es ja ein Versicherter Versand. Irrtum, ich reichte das Paket bei der Post zur Prüfung ein und bekam es nach ca. 2 Wochen mit dem Vermerk zurück, das die Verpackung nicht Ausreichend sei und Zeitungspapier als Füllmaterial nicht anerkannt wird, noch am Rande, die Schale kam nach der Prüfung in ungefähr 50 Einzelteilen zurück, vorm Einreichen waren es 2 Teile.

Aber nun zurück zum Thema. Luftpolsterfolie ist oft teuer, z.B. bei der Post eine kleine Rolle zu 3,79 Euro. Hier als kleinen Tipp: Versucht es mal im Möbelhaus, viele Polster und Drehstühle werden mit Luftpolsterfolie geschützt. Schlafsofas auch oft mit Schaumstoff, was sich auch ausgezeichnet als Füllmaterial eignet. Auch kann man in Möbelhäusern oft große Pappstücke bekommen, gut geeignet zum selber bauen von Kartons (hierzu später mehr).

 

Zum Verpacken:

Für alle Artikel gilt hierbei gleichermaßen, nehmt am besten Kartons, die ungefähr die doppelte größe von dem Artikel haben, den ihr verschicken wollt. Dieses damit später genug Platz zum Polstern bleibt. Ich würde das auch schon vorm Einstellen eines Artikels Ausprobieren, damit man eine ungefähre Ahnung hat wie viel der Versand später kostet. Zudem möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass Originalverpackungen alleine, beim Versand nicht immer ausreichend Schutz bieten.

Verpacken von Glas/Porzellan/Keramik:

Das Verpacken von Glas ist immer ein heikles Thema. Ich denke dass hier die meisten Sachen beim Versand beschädigt werden. Hier habe ich gute Erfahrungen damit gemacht, die größeren Gegenstände wie z.B. Vasen, Kaffeekannen etc. von ihnen mit Zeitung voll zu stopfen (Ich weiß ich habe oben von Zeitung abgeraten, aber nur als Füllmaterial für den Karton), dieses erzeugt nämlich einen Gegendruck nach Außen. Danach würde ich Glas immer in Luftpolsterfolie einwickeln.

Bei Gläsern, Tassen oder anderen kleineren Gegenständen aus Glas, Porzellan etc. bin ich erst einmal genauso vorgegangen, erst in Luftpolsterfolie gewickelt und dann habe ich sie bei einzelnen Sachen einmal mit Pappe ummantelt. Hierzu einfach die Pappe an den Stellen wo man Sie umklappen will anritzen, danach lässt sie sich Problemlos umklappen, die Ecken habe ich, damit sie nicht auseinander gehen einmal mit Packband abgeklebt.

Bei 6 Tassen/Gläsern oder mehr, habe ich einen Karton genommen, wo alle stehend in Luftpolsterfolie reinpassen. Hier habe ich mir dann ein ineinander Steckbares Pappkreuz gebastelt. Hierzu einfach Pappstreifen auf Höhe und Länge des Kartons zurechtschneiden (Die Menge kommt darauf an wie viele Tassen, Gläser, etc. man hat, alle Teile sollten danach durch ein Stück Pappe voneinander getrennt sein). Die Streifen in der  Breite der Gläser oder Tassen, bis zur Hälfte einschneiden, und dann die eingeschnittenen Seiten entgegengesetzt ineinander Stecken. Danach hat man Sie ähnlich verpackt wie beim Neukauf eines Kaffeeservice.

Bei Tellern habe ich immer jeden zweiten in Luftpolsterfolie gewickelt, wenn es mehrere sind. Danach  um ca. 6 Teller einen Pappschutz gemacht. Dann nur noch in den Karton verpackt und ausreichend ausgepolstert. Außen am Karton immer deutlich den Hinweis "Vorsicht Glas" oder "Vorsicht, zerbrechliche Ware" geben. Bisher sind alle Glas/Porzellan/Keramik Sendungen von mir, wo ich nach dem oben genannten Prinzip vorgegangen bin heile angekommen.

Bücher/Zeitschriften/Hefte:

Bücher würde ich immer vorm Verpacken in einen Gefrierbeutel stecken. Bei größeren Büchern/Heften/Zeitschriften eine Einkauftüte nehmen. Grund: Beim Verpacken von mehr als einem Buch// können so die offenen Seiten nicht aneinander Reiben, oder ineinander Fallen und so im Nachhinein Seiten zerknicken, oder gar Einreißen. Dieses Gilt auch bei größeren Büchern// die nur in einem Paket oder Päckchen Versand werden können und evtl. noch mit Füllmaterial ausgepolstert werden. Beim Versand immer Luftpolstertaschen nehmen, dann hier stoßen die zum Teil sehr spitzen Kanten der Bücher nicht durch.

Schallplatten:

Bei Schallplatten habe ich immer zwei Papp-Platten gebastelt, die an allen Seiten ca. 3-5cm größer waren wie die Schallplatten. Die Schallplatte zwischen gelegt, von allen Seiten mittig mit einem Stück Klebeband zusammengeklebt und danach einmal in Packpapier verpackt. Paketkleber drauf und fertig, alle Platten und Hüllen sind heile ohne Knicke oder sonstiges angekommen.

Modellautos:

1:87 Modelle würde ich immer einzeln in Luftpolsterfolie einwickeln, bester Schutz. Einzelmodelle oder wenige Modelle lassen sich dann ausgezeichnet in Luftpolstertaschen versenden. Hier bitte mit Vermerk auf der Luftpolstertasche "Bitte nicht belasten". Kleinteile wie z.B. Rüstspiegel etc. immer in ein kleines Extratütchen packen damit sie nicht verloren gehen.

1:43 Modelle ohne Originalverpackung lassen sich auch gut in Luftpolstertaschen versenden.

Zu 1:18 Modellen in Originalverpackung hier noch der Hinweis, die Originalverpackung alleine reicht oftmals für den Versand nicht aus. (Ich habe schon ein 1:18 Modell zugeschickt bekommen, das komplett vom Plastiksockel abgebrochen war. Ein zweites Modell (DTM Mercedes) kam total zerkratzt an, weil hier die Motorhaube beim Versand abgegangen ist (bei DTM Modellen lassen sich die Motorhauben komplett abnehmen). Hier auch die Originalverpackung von innen gut mit Luftpolsterfolie Auspolstern.

Bekleidung:

Bei Bekleidung können viele Einzelteile wie z.B. Hosen, Röcke, dünne Kleider, Blusen, T-Shirts, etc. wunderbar in Luftpolstertaschen versendet werden. Der Versand ist günstig und der Käufer freut sich.

Weiße (Farbe) Artikel:

Zu weißen Artikeln, egal aus welchem Material (Ausnahme Glas), sei hier noch angemerkt. Immer vor dem direkten Kontakt mit Zeitungspapier schützen, wegen der Druckerschwärze (lässt sich von vielen Materialien nur sehr schwer oder gar nicht mehr entfernen).

Werde diesen Ratgeber nach und nach noch erweitern, wer also auch noch eine Anregungen zum Verpacken hat, jede Mail ist herzlich willkommen.

Achtung Hinweis:

Eine Garantie für einen sicheren Versand hat man nie, dieses sind nur ein paar Tipps die mir weitergeholfen haben. Sollte bei dem Versand trotzdem etwas Schief gehen, bitte keine Mails wie z.B. "Sie sind Schuld dass meine wertvolle Meißen Vase jetzt kaputt ist". Ich übernehme hierfür keine Garantie.

Ich denke es ist im Sinne aller Käufer und Verkäufer, das die ersteigerten Artikel auch heile ankommen.

Wenn Euch dieser Ratgeber etwas weiterhelfen konnte, wäre ich für einen "Ja" klick dankbar. Dieses auch damit ich weiss, ob es sich lohnt diesen Ratgeber weiter auszubauen.

Vielen Dank

Eure Heike

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden