Kissenschlachten garantiert: kuschelige Kissen mit trendigen Motiven für Kids

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kissenschlachten garantiert: kuschelige Kissen mit trendigen Motiven für Kids

Kinderkissen sind Dekoration und gleichzeitig kuschelige Freunde. Ähnlich einem Kuscheltier schenken Sie Geborgenheit und sind anschmiegsam. Je nach Größe und Art lassen sich die Kuschelkissen für verschiedene Zwecke verwenden. Die einen Modelle sind als Nackenrolle geformt und unterstützen ein angenehmes Liegen. Andere Kissen sind einfach geformt und dekorieren mit ihren Mustern und Bildern das Kinderzimmer. Kinder spielen mit ihren Kissen, werfen sie herum und nutzen Sie in der Kuschel- und Leseecke. Manche Kissen müssen sogar abends mit ins Bett, weil der Nachwuchs sonst nicht schlafen kann. In diesem Fall brauchen Sie ein besonderes Kissen, dass auch den Schlafgewohnheiten des Kindes gerecht wird. Eine andere Kategorie sind medizinische Kuschelkissen. Gefüllt mit verschiedenen Körnern oder mit Kirschkernen verbreiten sie Wärme und können Schmerzen lindern. In diesem Ratgeber gehen wir näher auf die verschiedenen Kuschelkissen für Kinder ein. Außerdem erhalten Sie hilfreiche Tipps und Tricks, die Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern sollen.

Kuschelkissen – ab welchem Alter sind sie überhaupt interessant?

Babys benötigen im ersten Lebensjahr kein Kissen zum Schlafen. Sie sollen flach auf ihrer Matratze gebettet liegen, um die Erstickungsgefahr zu mindern. Doch auch in diesem Alter sind die ersten Kissen relevant. So gibt es beispielsweise Kissen, die das Baby beim Schlafen in Position halten. Viele Eltern legen ihre Kinder auf die Seite. So verhindern sie eine unschöne Form des Kopfes. Die Schädelplatten sind in diesem Alter noch sehr weich und können sich durch eine einseitige Belastung schneller verschieben. Diese Stützkissen oder auch Lagerungskissen gibt es in vielen verschiedenen Formen. Das Baby wird dabei zwischen zwei Kissenteile gelegt, die für einen festen Halt sorgen. Durch das etwas kleinere Kissen an der Vorderseite kann es sich nicht auf den Bauch drehen. Das Rückenteil bietet Stabilität und sorgt für eine permanente Seitenlage. Am Tag bieten Stillkissen oder Babynest Stabilität. In einem Halbkreis drapiert lassen sich die Kleinen sehr gut darauf ablegen und können nicht über die Seiten hinwegrollen. Eine andere Variante sind Kinderwagen-Kissen, die als Zudecke dienen und das Baby im Winter warmhalten.

Ab einem Alter von etwa einem Jahr werden Kinder selbstständiger und fordern im Bett meist ein Kopfkissen ein. Für kuschelige Stunden im Kinderzimmer oder auf dem Sofa sollten sie auch das richtige Kinderkissen besitzen. Hier gibt es die verschiedensten Motive, Arten und Größen. Bei den quadratischen Kuschelkissen sind die Größen 30 cm x 30 cm und 40 cm x 40 cm zum Standard geworden. Manche Kissen nehmen auch die Form eines Tieres an oder sind mit einem besonderen Design interessant für die Kleinen.

Zwischen diesen Motiven können Sie wählen

Bei der Motivwahl gibt es einen ganz wichtigen Punkt: Lassen Sie Ihr Kind mitentscheiden. Ob Comic-Held, Tiermotiv oder eine spezielle Farbe – Kinder wissen am besten, was Ihnen gefällt. Die einfachen quadratischen oder rechteckigen Kissen sind meist mit einem Aufdruck versehen. Als Dekokissen sollten Sie zum Design des Kinderzimmers passen und gleichzeitig weich und anschmiegsam sein. Dazu eigenen sich Kissen mit Hello Kitty oder Pferde genauso wie kleine Autos aus dem Film Cars. Die Kissen müssen nicht immer rechteckig sein. So gibt es Modelle in Herzform oder direkt als Tier geformt. Diese Kissen schaffen eine optimale Verbindung zwischen einem normalen Kopfkissen und einem Kuscheltier. Die kleinen Tiere und Formen sind weich und gleichzeitig bequem. Sie dienen als bester Kuschelfreund am Tag und dürfen auch mit ins Bett genommen werden. Besonders beliebt ist auch der 3D-Effekt. Dabei handelt es sich um ein normales quadratisches Kissen, auf dem ein Tierkopf oder ein anderes Motiv hervorsteht.

Neben den Kissen mit Aufdruck gibt es hochwertige Modelle mit Stickerei. Diese Kissen sind ebenso weich und teilweise langlebiger. Die Stickerei kann nach dem Waschen nicht ausbleiben. Allerdings sind diese Produkte meist nicht für einen Waschgang bei höheren Temperaturen ausgelegt. Die Pflege spielt bei Kinderkissen eine wichtige Rolle und darf nicht vernachlässigt werden.

Auf die Pflegehinweise und Materialien kommt es an

Kinderkopfkissen sollten hautfreundlich und atmungsaktiv sein. Diese Eigenschaften sind besonders wichtig, wenn das Kissen im Bett zum Kuscheln verwendet wird. Allergiker müssen auf die Zusammensetzung und die Inhaltsstoffe achten. Für sehr empfindliche Kinder eignet sich deshalb ein Kissen mit einem gesonderten Bezug. Der Vorteil hierbei: Das Kissen im Inneren kann meist bei einer höheren Temperatur in der Waschmaschine gewaschen werden. Die Pflege des Bezugs richtet sich nach dem Druck und dem Material. Manche Bezüge mit einem Druck oder einer Stickerei sind nur bei 30 – 40 °C waschbar. Bei dieser Temperatur können Bakterien oder Milben im Bezug übrig bleiben und empfindliche Kinder belasten. Prüfen Sie außerdem, ob die Kissen chemische Stoffe enthalten oder besonders gebleicht sind. Es gibt verschiedene Gütesiegel, die auf eine Unbedenklichkeit bei den Kissen hinweisen. Kissen und Bezüge gibt es aus unterschiedlichen Materialien:

  • Fleece
  • Baumwolle
  • Plüsch (Polyester)
  • Andere synthetische Faser
  • Wolle

Wichtig: Synthetische Materialien sind nicht immer atmungsaktiv. Damit dürfen nicht alle Kuschelkissen auch im Bett verwendet werden. Ihr Kind muss sich mit dem Material selbst wohlfühlen und sollte nicht zu stark schwitzen mit dem Kissen.

Medizinische Kuschelkissen mit einer besonderen Füllung – Kirschkerne oder Körner

Die medizinischen Kuschelkissen sind in erster Linie als Wärmekissen gedacht. In Ofen oder Mikrowelle erhitzt spenden Sie über mehrere Stunden Wärme oder verbreiten einen angenehmen und beruhigenden Duft. Ein Beispiel dafür ist das Kirschkernkissen. Die Qualität muss hier beim Kauf eine wichtige Rolle spielen. Die verwendeten Materialien dürfen nicht mit Schadstoffen belastet sein. Öko-Tex ist dabei nur ein Siegel, welches die Materialien tragen dürfen. Außerdem dürfen nicht alle Kissen gewaschen werden. Bei manchen Modellen ist nur Handwäsche erlaubt. Dabei reinigen Sie das Kissen mit einem Schwamm und etwas lauwarmen Wasser. Je häufiger Sie das Wasser wechseln, desto sauberer wird das Kissen. Anderen Kissen dürfen im Schonwaschgang der Maschine gereinigt werden. Häufig sind Temperaturen über 30 °C nicht erlaubt. Verwenden Sie bei allen Kissen mit körniger Füllung ein spezielles Wäschenetz. Es besteht die Gefahr, dass sich Nähte lösen und der Inhalt des Kissens die Maschine verunreinigt oder beschädigt.

Ebenso wichtig ist die Temperatur, auf die das Kissen erhitzt wird. Eltern verwenden es gern im Kinderwagen oder über Nacht, um Ihrem Nachwuchs Wärme zu spenden. Die Kissen dürfen aber nicht zu heiß sein, da sie sonst Verbrennungen verursachen können. Prüfen Sie deshalb das Kissen unbedingt vor dem Einsatz hinsichtlich der Temperatur. Füllungen mit Dinkel und Lavendel haben zusätzlich noch eine andere Wirkung. Sie füllen das Kinderzimmer mit einem beruhigenden Duft und helfen beim Einschlafen. Die Kinder kuscheln sich gern an ihre warmen Kissen oder Tiere und finden deutlich schneller in den Schlaf. Wie lange die Temperatur der Kissen letztlich anhält, kommt auf die Menge der Füllung und die Ausgangstemperatur an. Manche Modelle halten mehrere Stunden warm.

Körner, Samen, Kerne: Welche Füllungen gibt es neben Kirschkernen noch?

  • Rapssamen: Sie dienen auch als Wärme- und Kältekissen. Der hohe Ölanteil der Kerne sorgt für eine besonders lange Wärmespeicherung. Außerdem sind die Körner deutlich kleiner als bei einem Kirschkernkissen. Dadurch wirken die Kissen sehr anschmiegsam und sind auch bei kleineren Kindern oder Babys sehr beliebt.
  • Dinkelkörner: Dinkel ist ein besonderes Urgetreide mit Widerstandskraft und mit einem hohen Anteil an Mineralstoffen. Die Dinkelkörner selbst oder der sogenannte Dinkelspelz wird häufig in Matratzen verwendet. Früher bettete man darauf zu früh geborene oder kranke Kinder. Als Material in einer Matratze oder einem Kissen ist der Dinkelspelz besonders atmungsaktiv. Er schließt sehr viel Luft mit ein und reguliert darüber auch die Feuchtigkeit. Im Gegensatz zu einem Federkissen kann es bei diesem Modell nicht zu einem Wärmestau kommen. Die Kinder schwitzen damit weniger. Dinkelspreu nimmt sogar die Wärme des Körpers auf und gibt sie langsam wieder ab. Damit wärmt sich Ihr Kind in der Nacht selbst. Selbst für Allergiker ist diese Füllung gut geeignet.
  • Traubenkerne: Diese Kerne haben eine ähnliche wärmende Wirkung wie Kirschkerne. Allerdings sind sie in ihrer Beschaffenheit deutlich kleiner und damit wesentlich anschmiegsamer. Kirschkernkissen wirken manchmal sehr grob für Babys. Die Öle in den Traubenkernen halten die Wärme über eine längere Zeit und können diese auch deutlich länger speichern.

Im Trend: personalisierte Kuschelkissen mit Namen und Geburtsdatum

Ein besonderes Geschenk zum ersten Geburtstag oder selbst zu Geburt des Kindes ist ein personalisiertes Kissen. Entscheiden Sie sich vorher für eine Form und eine Farbe. Manchmal sind die Kissen mit schönen und ansprechenden Mustern versehen. Danach erfolgt die Kombination mit dem eigenen Namen oder auch dem Geburtsdatum. Bei hochwertigen Kissen mit Namen sind diese Zeilen aufgestickt und damit besonders lange haltbar. Eine andere Möglichkeit wäre der Druck des Namens auf das Kissen. Hier könnte der Schriftzug mit der Zeit ausbleiben und verloren gehen. Achten Sie auf den Kissen mit Stickerei darauf, dass sie auch bei einer höheren Temperatur gewaschen werden dürfen. Weitere Anlässe sind die Taufe und Weihnachten, an denen persönliche Kuschelkissen ein schönes Geschenk darstellen.

Kissen besonders geformt für einen besonderen Zweck

Manche Kinderkissen besitzen eine bestimmte Form oder lassen sich durch den körnigen und flexiblen Inhalt schön formen. Hier bieten sich Nackenkissen oder Sitzkissen an. Erste Variante legt sich um den Hals und stützt Ihr Kind beispielsweise beim Schlafen im Auto. Es schafft eine bequeme Liegeposition auf dem Sofa. Die Sitzkissen sind eher für größere Kinder geeignet. Sie sind ideal in einer Leseecke und lassen sich für ein bequemes Sitzen ideal Formen. Mit einer weichen Oberfläche fühlen sich die Kissen noch kuscheliger an.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden