Kinguard Panzerkette - Schwachstelle nachbessern

Aufrufe 88 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich bin nun seit etwas über einer Woche Besitzer einer Kinguard Panzerkette und mittlerweile herbe enttäuscht.

Als Fahrradschloss gekauft mit "Maximum Protection Level 15" (nach welchem Standard eigentlich?).
Nach genauer Inspektion (als diplomierter Industriedesigner) machte mich die Vernietung der Nylon-Schutzhülle stutzig und ich entfernte die Hülle.

Seht selbst:



Das gleiche Bild an der anderen Seite:

(in 30 Sekunden die Plastikumhüllung mit Saitenschneider weggeknibbelt.)

Die Kette ist mit einer kleinen Niete + Unterlegscheibe (die die Hülle hält) mit dem Schloß verbunden.
Wie man so eine Verbindung mit handlichem Werkzeug in Sekunden löst, erläutere ich mal besser nicht.

Altes Sprichwort: Die stärkste Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. (in dem Fall: Niete)

Ich habe die Niete nun zusätzlich mit Schweißpunkten gesichert, damit man dort nicht so easy mit einer simplen Kneifzange weiter kommt. (Nachträglich dann mit Duct-Tape überklebt)



Ansonsten:
Die KETTE selbst ist super und besteht tatsächlich aus gehärtetem Stahl.
Das SCHLOSS hakelte bei mir nach wenigen Tagen, ließ sich aber mit Kombiöl/Korrosionslöser wieder gängig machen.
Die VERBINDUNG zwischen Schloß und Kette: siehe oben, Kommentar erübrigt sich.

DIES IST KEINE KNACKANLEITUNG. (Profi-Raddiebe kennen eh alle marktüblichen Schlösser/Ketten)
DIESER RATGEBER GIBT LEDIGLICH MEINE PERSÖNLICHE ERFAHRUNG UND MEINE EINDRÜCKE VON DEM FAHRRADSCHLOSS WIDER.
ER SOLL BESITZERN DIE MÖGLICHKEIT GEBEN IHRE KETTE/DAS SCHLOSS NACHZUBESSERN.

PS: Ich behalte die Kette, weil ein EUR 90 Markenschloß unverhältnismäßig an meinem EUR 140 Fahrrad wäre und weil ich beim geringen Kaufpreis auch noch die Kosten der Rücksendung selber tragen müßte.
Der nun nachgebesserten Kette vertraue ich mein billiges Fahrrad an.
Viele Versicherungen verlangen, daß das Schloß im Verhältnis zum Rad-Wert stehen muss (ca. 10% des Preises).
Ein teures, hochwertiges Rad würde ich persönlich nicht mit dieser Kette sichern.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden