Kindle-Hüllen: Schutzumschlag für E-Books

eBay
VonVeröffentlicht von

Eselsohren waren gestern, denn oft steckt Gedrucktes nicht mehr zwischen Buchdeckeln, sondern in einem elektronischen Lesegerät. Die unangefochtene Lieblingsbibliothek im Taschenformat heißt Kindle. Wie schützt man das technische Drumherum? Am besten stecken Sie Ihren Kindle weg: In maßgeschneiderten Hüllen ist er gut aufgehoben.
 

Schutzumschlag für e-Books: Kindle-Hüllena


Was Sie beim Kauf von Hüllen für Ihren Kindle beachten sollten

Nicht jedes Buch passt in jedes Regal und nicht jedes Lesegerät in jede Hülle. Für die einzelnen Kindle-Typen werden spezielle Hüllen und Taschen angeboten. Und das nicht nur als Original von Kindle selbst. Überprüfen Sie die Maße Ihres Modells: Optimal ist, wenn Gerät und Umhüllung exakt zusammenpassen.

Wollen Sie Ihren Kindle beim Transport oder vor Wasser schützen? Oder bloß noch mehr Blicke auf sein Äußeres ziehen? Nicht alles, was gut aussieht, schützt auch gut, aber vieles, was schützt, ist auch etwas fürs Auge.

Tipp: Zuerst das Material wählen, dann das Design.


Welcher Kindle-Typ sind Sie?

Ganz gleich mit welchem Kindle Sie lesen, für die Hülle ist entscheidend, wo und wie Sie es tun: stilvoll, locker oder sportlich?

Stylish


Sie nehmen Ihren Paperwhite oder Touch mit in die Business-Class, zum Edel-Italiener, Accessoires sind Teil Ihres Outfits. Dann muss es Leder sein. Hülle, Tasche oder Case - Hauptsache hochwertig.

Locker


Sie sind im Umgang mit Ihren Geräten ganz schön entspannt. Eine Hülle aus robustem Material, die sich einfach handhaben lässt, kommt Ihnen entgegen: zum Beispiel eine Einsteckhülle mit Reißverschluss und Halteriemen. Am besten so unempfindlich wie Kunstleder.

Outdoor


Sie sind gerne draußen, lesen auch unter widrigen Umständen und Ihr Kindle wird beim Transport im Rucksack schon mal durchgerüttelt? Mit Neopren-Taschen sind Sie auf der sicheren Seite - die halten ganz schön was ab.

Trendy


Keine Frage, Trendsetter beheimaten Ihre Geräte augenfällig urban: in Filzhüllen oder in recyceltem Material wie alten LKW-Planen.


Hüllen-Erleuchtung: So klappt es

Klappen oder nicht klappen, das ist hier die Frage. Und wenn ja, was haben Sie davon?
Zum Beispiel, dass Ihr Kindle sich beim Öffnen der Hülle automatisch einschaltet und beim Zuklappen wieder aus. Diese clevere Funktion in Klapptaschen heißt Wake & Sleep und sie funktioniert über einen Magneten.
Sie wollen endlich im Dunkeln auch ohne Taschenlampe lesen? Dann klappen Sie einfach das in der beleuchtbaren Hülle integrierte Lämpchen aus. Und wieder ein, bevor Ihnen die Augen zufallen.

Als wär's ein Buch - Cover-Hülle

Bei aufklappbaren Hüllen wie der Eco Vue von Marware bleibt das Buchgefühl, denn Sie halten beim Lesen zwei Seiten in den Händen. Der Reader wird innen rechts mit vier Gummibändern befestigt. Besser als früher: Die Schlaufe, mit der man den Kindle in einer Hand halten kann - das ermöglicht im Liegen bequemeres Lesen.

Der Klassiker in Leder ist zwar etwas schwerer, dafür verschließt er statt mit Gummizug elegant magnetisch. Der Hersteller Belkin hat mitgedacht: Auch geöffnet lässt sich die Verve-Folio-Hülle mit dem umgeklappten Magneten gut fixieren.

Kleiner, aber feiner Unterschied: Der Kindle Touch ist ein paar Millimeter kleiner. Wer es optimal größenangepasst mag, steckt sein Gerät in die passenden Tuv-Luff-Embrace-Hülle. Die fassen sich toll an und sind farbiger.


Garage für den Paperwhite

Der Mercedes unter den Lesegeräten ist der Kindle Paperwhite. Damit verdient er ein eigenes Hüllenkonzept: Wer zum Original-Gerät das Original-Zubehör will, bleibt bei maßgeschneidertem Leder und bekennt Farbe. Denn die Hülle treibt es ganz schön bunt - Violett, Honiggelb und Fuchsien-Pink sind nur einige Alternativen zum klassischen Schwarz. Verarbeitet sind sie alle, wie es sich für eine S-Klasse gehört.

Gut zu wissen: Paperwhite-Hüllen eignen sich nicht für die Geräte der ersten Kindle-Generation. Hier empfehlen sich einfachere Modelle.


Hochsicherheitsfaktor für alle Fälle

Sie halten Ihren Reader am liebsten pur in Händen? Wer die Hülle nur für Transport und Aufbewahrung benötigt, investiert in schützende Materialien und einen Sleeve.
Die Original-Kindle-Einsteckhülle heißt Zip Sleeve und schlägt mit etwa 55 Gramm kaum zu Gewicht. Schmutzabweisendes Nylon steckt Alltagsdreck locker weg, der Reißverschluss hält, was er verspricht. Drinnen polstert eine Noppenstruktur den Reader weich und sicher.

Achtung: nur für Kindle und Kindle Touch geeignet.


Kindle Fire? Hülle mit Format!

Der Kindle Fire ist nicht nur ein Reader, sondern ein vollwertiges Tablet. Da er andere Maße hat als die übrigen Kindle-Geräte, trägt er nur spezielle Hüllen. Außerdem wird seinem Schutz mehr Flexibilität abverlangt, weil er in vielfältigen Positionen zum Einsatz kommt.

Speziell für den Kindle Fire HD entwickelten einige Hersteller multifunktionale Hüllen, die auch stehend allen Anforderungen genügt.


Doppelt wasserdicht hält besser

Wenn Sie auch Wind und Wetter nicht vom Lesen draußen abhalten können oder Ihre Bibliothek mit zum Strand und an den Pool muss: Schützen Sie Ihren Kindle vor Wasser, denn das mag er gar nicht.

Wasserdichte Hüllen mit doppeltem Schutzsystem eignen sich übrigens nicht nur dazu, Ihre Urlaubslektüre einzupacken - gönnen Sie Ihrem Handy auch gleich noch eine.
 


Selber machen - Unikate aus Filz

Sie wollen eine wie keine? Dann, los! Messen Sie Ihren Kindle aus. Geben Sie an allen Seiten einen Zentimeter dazu. Dieses Viereck brauchen Sie zweimal. Kaufen Sie ein entsprechend großes Stück bunten Filz. Nicht zu dick, damit die Nadel nicht bricht und nicht zu dünn, damit das Gerät auch gutgeschützt ist. Besorgen Sie auch ein Gummiband, etwa einen halben Zentimeter breit. Nach dem Zuschneiden nähen Sie die beiden Filz-Teile zusammen. An der Unterseite befestigen Sie dabei mittig das Gummiband, sodass es am Ende die Längsseite der Hülle umspannt.

Tipp: Farbenfroh wirkt es, wenn Gummiband und Filz unterschiedliche Farben haben.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü