Kinderfahrrad, die richtige Größe, Rücktritt oder nicht

Aufrufe 30 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Beim Kauf eines Kinderfahrrades stellt sich immer wieder die Frage:

Was ist die richtige Größe?

 Rücktrittbremse oder Felgenbremse?

Für die ganz Kleinen der Fahranfänger (2 bis 3,5 Jahre) sollte es ein 12 Zoll-Fahrrad sein.

Für die 3,5 bis 4,5 jährigen eher ein 14 oder 16 Zoll-Fahrrad

Für 5 bis 7 jährige ein 16 oder 18 Zoll-Fahrrad

Für 7 bis 9 Jahre ein 20 Zoll-Fahrrad

Bei der Rücktrittbremse scheiden sich die Geister.

Ein Kind fährt, wie es das Fahrradfahren gelernt hat.

Lernt es mit zwei Felgenbremsen das Fahren, dann fährt es so sicher.

Lernt es mit einer Rücktrittbremse das Fahren, dann fährt es so sicher.

Bedenken sollte man, dass eine Rücktrittbremse in der Regel nur bis zu einer 3-Gang-Nabenschaltung eingebaut wird.

Wenn ein Fahrrad mehr Gänge hat, und das ist in der Regel schnell der Fall, dann wird sowieso nur noch mit zwei Felgenbremsen gebremst.

Warum dann erst mit Rücktritt lernen.

Entscheiden Sie selbst.

Das Fahrrad sollte in jedem Fall über einen ausreichend großen Kettenschutz verfügen.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden