Kind vor scharfen Kanten schützen mit Ecken- und Kantenschutz

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kind vor scharfen Kanten schützen mit Ecken- und Kantenschutz von eBay

Wer kleine Kinder hat, der kennt deren Temperament gut. Beim Toben und Spielen laufen sie einfach los und springen ausgelassen umher, ohne auf die Umgebung zu achten. Sie können gefährliche Ecken und Kanten im Haus so präparieren, dass sich Ihre Kinder durch sie nicht verletzen.

Ecken- und Kantenschutz bei vorhandenen Möbeln

Befinden sich in Ihrer Wohnung Möbel oder andere Einrichtungsgegenstände mit scharfen Kanten oder Ecken, so können Sie diese leicht mit nachrüstendem Schutz bedecken. Für hochwertige Möbel empfehlen sich Lösungen, welche später rückstandsfrei wieder entfernt werden können. Andere Stellen können nach Bedarf dauerhaft mit einfachsten Mitteln abgedeckt werden.

Spezielle Kindersicherungen

Für Haushalte mit Kleinkindern und Babys werden einfach zu befestigende Schutzelemente angeboten. Diese können zum Beispiel aus Schaumstoff oder aus Silikon gefertigt sein. Farblose, durchsichtige Elemente aus Silikon stören das Erscheinungsbild in Ihrer Wohnung kaum. Bei farbig abgesetzten Schutzecken fällt es allerdings schneller auf, wenn mal ein Teil fehlt und wieder angebracht werden muss.
Die meisten Schutzleisten und Schutzecken sind selbstklebend. So ist eine Montage in wenigen Minuten ohne Werkzeug und Kleber erledigt. Hilfreich sind auch Klebepads oder doppelseitiges Klebeband, falls einmal ein Schutzelement nicht so gut halten sollte. Vor dem Anbringen müssen die zu beklebenden Flächen gut gereinigt werden denn, die Klebestreifen halten nur auf möglichst staub- und fettfreien Oberflächen wirklich gut.

Schranktüren und Treppen sichern

Wenn Sie einmal beim Sicherheitskonzept sind, dann vergessen Sie auch die Schranktüren und Treppen nicht. Für die Sicherung von Schranktüren und Schubladen kann man verschiedene Systeme einsetzen, die mit einem speziellen Klappmechanismus oder sogar mit einem Schloss das versehentliche Öffnen verhindern. Treppen können mit einer kleinen Gittertür gesichert werden und Steckdosen mit ebenso speziellen Kindersicherungen. Die Gittertüren für die Treppe müssen hoch genug sein, dass Ihr Kind nicht darüber fallen kann. Auch das Klettern sollte durch die Anordnung der Stäbe verhindert werden.
Vergessen Sie trotz aller Maßnahmen nicht, Ihr Kind zum sinnvollen Umgang mit Gefahrenquellen zu erziehen. Irgendwann lernen die Kleinen, wie die Techniken zu handhaben sind, und machen es spielerisch nach. Bringen Sie Ihren Kindern deshalb rechtzeitig bei, wie sie Treppen steigen, vorsichtig mit Besteck umgehen oder bestimmte Schubladen einfach geschlossen lassen.

Kinder beaufsichtigen und spielerisch mit ihnen lernen

Gönnen Sie sich möglichst viel Zeit, um mit Ihrem Kind zu spielen und ihm dabei wichtige Verhaltensweisen beizubringen. Wenn es alleine auf Entdeckungstour geht, so hindern Sie es nicht zu sehr daran. Besser ist es, ab einem bestimmten Alter, zu beobachten, was so alles angestellt wird und im Ernstfall rechtzeitig einzugreifen und die Situation zu erklären. Das mag am Anfang viel Zeit kosten, doch stellen sich die Lerneffekte bald ein. Ihr Kind wird auf diese Weise schnell lernen, dass es eine Treppe vorsichtig betreten muss oder dass Steckdosen kein Spielzeug sind.
Die oben beschriebenen Sicherungen sollten Sie trotzdem nicht zu schnell wieder entfernen. Im Eifer des Spiels sind viele Regeln schnell vergessen - dann können die beschriebenen Sicherungen Ihr Kind vor Schaden bewahren.

Babyphones zur Raumüberwachung nutzen

Sie können Ihre Kinder nicht rund um die Uhr mit eigenen Augen bewachen. Irgendwann müssen Sie auch selber schlafen oder Arbeiten im Haushalt erledigen. Setzten Sie hilfreiche Geräte ein, damit Sie sich um die Sicherheit der Kleinen keine Sorgen machen müssen. Sehr beliebt sind Babyphones. Diese Geräte senden über Funk alle Geräusche aus dem Kinderschlafzimmer an den zugehörigen Empfänger. Einige Modelle sind sogar mit einer Kamera ausgerüstet.
Empfänger und Sender können an beliebigen Stellen im Haus aufgestellt werden. Sie müssen nicht an einem bestimmten Standort fest installiert sein, sondern können nach Bedarf den Platz wechseln. In den Beschreibungen der jeweiligen Artikel finden Sie mehr zur Reichweite und zu möglichen Zusatzfunktionen.

Für besonders schutzbedürftige Kleinkinder, wie Frühgeborene oder Babys mit Atembeschwerden kann ein Gerät zur Atmungsüberwachung am Bett platziert werden, das den Eltern bei der Betreuung hilft. Die Installation ist absolut unkompliziert und der Empfänger kann wie beim Babyphone wechselnd stationiert werden. Gebrauchte Geräte können Sie oft günstig erwerben. Meist wird diese Technik nur für relativ kurze Zeit benötigt und kann bei pfleglichem Umgang danach weitergegeben werden.
Bei eBay finden Sie auch weitere Sicherheitshilfen, wie Auto-Kindersitze, Sicherheitsaufkleber, Rauchmelder für das Kinderzimmer und Bettschutzgitter. Gerade für größere Kinder sind Reflektoren für die Bekleidung eine unerlässliche Hilfe, um im Straßenverkehr besser gesehen zu werden.

Was beim Neukauf von Möbeln zu beachten ist

Wenn Sie beim Neukauf von Möbeln einiges beachten, so können Sie einen Teil der Schutzmaßnahmen einsparen. Viele Modelle sind so konstruiert, dass erst gar keine gefährlichen Kanten und Ecken auftreten. Vielleicht muss es ja für das Wohnzimmer nicht unbedingt ein Glastisch oder ein Tisch mit Natursteinplatte sein. Stühle und Sessel mit gerundeten Kanten verbreiten mehr Gemütlichkeit und erübrigen aufwendige Schutzmaßnahmen.
Auch bei der Auswahl der Küchenmöbel kann auf Kindersicherheit geachtet werden, ohne deshalb auf die Schönheit zu verzichten. Bei der Auswahl von Griffen und Arbeitsplatten bieten umfangreiche Sortimente die Möglichkeit, hier von vornherein Verletzungen unserer Kleinen zu vermeiden. Ist die Küche schon vorhanden, so kann der Austausch zu kantiger Griffe durch abgerundete Modelle die Situation verbessern.

Kinderzimmermöbel müssen sicher sein

Beim Kauf von Möbeln für das Kinderzimmer können Sie ebenfalls gleich vorsorgen. Diese Produkte werden normalerweise extra für kindliche Bedürfnisse entworfen und hergestellt. Die Designer achten dabei auf die Vermeidung von Gefahrenquellen und schließen diese möglichst schon in der Konstruktion aus. Trotzdem sollten Sie beim Kauf von Kindermöbeln selber kontrollieren, ob die Ihren Anforderungen entsprechen. Scharfe Kanten und Ecken sind immer Gefahrenquellen.
Die verwendeten Farben und Lasuren sowie eventuelle Beschichtungsmaterialien sollten auf jeden Fall ungiftig sein. Möbelgriffe oder Schlüssel sollten möglichst nicht spitz herausstehen. Eine schöne Variante sind abgerundete Schalengriffe oder eingesenkte Griffmulden. Einige Schränke haben als Griff ein Loch, in welches man zum Aufziehen hineingreifen kann.

Umdekorieren

Wenn Sie in Ihrem Haushalt viele Ziergegenstände aufgestellt haben, so ist bei der Ankunft eines Babys eventuell ein Umdekorieren angebracht. Spätestens, wenn Ihr Kind mit dem Krabbeln anfängt, sollten Sie möglichst alle gefahrvollen Gegenstände aus seiner Reichweite entfernen. Auch Dinge, die Ihnen besonders kostbar sind, wie vielleicht kleine Plastiken aus Keramik oder Gestecke können lieber in die oberen Etagen der Schränke wandern. So können Sie Ihr Kind unbesorgter auf Entdeckungsreise gehen lassen.
Vergessen Sie Räume wie die Küche und den Hauswirtschaftsraum auf keinen Fall. Hier werden Waschmittel und andere Chemikalien aufbewahrt, die einem Kind leicht zum Verhängnis werden können. Hierzu gehören auch Tabs für die Geschirrspülmaschine. Sie sind oft einzeln in glitzerndes Zellophan verpackt. Das kann für ein Kleinkind wie etwas zum Essen aussehen, sie müssen also ebenfalls außer Reichweite aufbewahrt werden. Auf keinen Fall sollten die Sachen frei zugänglich auf dem Boden stehen.

Zeitig vorsorgen, die Kleinkindzeit genießen

Schützen Sie Ihr Kind vor scharfen Kanten mit dem entsprechenden Ecken- und Kantenschutz. Den Einkauf können Sie ganz leicht und sicher über eBay erledigen. Stöbern Sie in den unterschiedlichen Bereichen und oder suchen Sie gezielt nach der passenden Kindersicherung. Schauen Sie auch gleich nach weiteren Sicherheitslösungen, um Ihre Wohnung babysicher auszurüsten. So können Sie beruhigt die schöne Zeit mit Ihren Kleinen genießen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden