Kies und Kieselsteine für die Terrassengestaltung preiswert bestellen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kies und Kieselsteine für die Terrassengestaltung preiswert bestellen

Wenn die Tage nach einem langen Winter wieder länger werden, die Vögel zu zwitschern beginnen und die Temperaturen milder werden, dann kündigt sich langsam der Sommer an. Schon bald wird es Zeit, den Garten und die Terrasse dem Frühjahrsputz zu unterziehen und die Spuren des Winters kräftig abzuschrubben. Doch nicht nur sauber muss der Garten sein, um sich darin im Sommer wohlzufühlen. Auch die Gestaltung der Aufenthaltsbereiche im Grünen muss passen. Um die Terrasse einfach, schnell und günstig zu gestalten und eine echte Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, lässt sich Kies effektvoll im Terrassenbau einsetzen.

Die Vorteile von Kieselsteinen im Terrassenbau

Im Terrassenbau selbst sowie in der Gestaltung der fertigen Terrasse warten Kieselsteine mit zahlreichen Vorteilen auf. Die Auswahl an verschiedenen Kieselsteinen ist schier unendlich: Vom kleinen, spitzen Korn in einem dunklen Grauton bis hin zum großen, runden, weißen Kieselstein ist die Bandbreite an erhältlichen Steinen enorm. Auf diese Weise kann der verwendete Kies genau nach den eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen ausgewählt werden. Weiterhin sind Kieselsteine in der Verarbeitung und Verlegung sehr einfach zu handhaben. Das Material muss nicht beschnitten werden und kann sehr flexibel eingesetzt werden. Auch die Pflege von Kies ist sehr einfach und benötigt nur wenig Aufwand. Insgesamt sind Kieselsteine ein gutes Arbeitsmaterial selbst für ungeübte Heimwerker, die mit ihrer Arbeit schöne Effekte im Garten erzielen möchten.

Gartengestaltung mit Kies im Großformat: Die Kieselsteinterrasse

Für einen Hauch südländischen Flairs und mediterraner Lebensfreude lässt sich im heimischen Garten eine Kieselsteinterrasse anlegen, wie sie häufig bei einer kleinen italienischen Finca oder einem typisch spanischen Herrenhaus zu finden ist. Wer sich ein Stück des Mittelmeerraumes in den Garten holen möchte, für den eignet sich die Anlage einer Kieselsteinterrasse besonders.

Um eine Kieselsteinterrasse anzulegen, benötigt man zunächst geeignete Kieselsteine, ausreichend Unkrautvlies, stabiles Werkzeug sowie Muskelkraft und Arbeitswillen. Kieselsteine sind im Handel in zahlreichen Varianten erhältlich und lassen sich in verschiedenen Größen, Formen und Farben erstehen. Für den Terrassenbau eigenen sich besonders kleine und mittlere Korngrößen. Zusätzlich sollte darauf geachtet werden, dass die Steine bereits abgerundet sind. Mit derartigen Steinen lässt sich eine Terrasse errichten, auf der man auch im Sommer angenehm barfuß laufen kann. Die Farbe der Kieselsteine bleibt dem eigenen Geschmack überlassen: Warme Farbtöne wie Orange, Gelb und Rot vermitteln eine angenehme Atmosphäre, die an den Urlaub im Süden erinnert. Doch auch kühle Farben wie verschiedene Grautöne können tolle Effekte erzielen und sich harmonisch in das Gestaltungsbild des Gartens einfügen. Das Wichtigste bei der Farbwahl der Kieselsteine ist das persönliche Empfinden, denn nur, wenn einem selbst der Kies gefällt, wird man sich auf seiner Terrasse auch wirklich wohlfühlen.

Geeignete Kieselsteine für den Terrassenbau

Größe der Kieselsteine

kleine bis mittlere Körnung

Form der Kieselsteine

abgerundet

Farbe

nach Wunsch

Beim Bau der Terrasse ist es zunächst nötig, die Lage der Terrasse sowie ihre Größe zu bestimmen. Für einen gemütlichen Abend zu zweit bei einem Glas Wein genügen schon wenige Quadratmeter Fläche. Um rauschende Feste im Freien zu feiern, sollte die Fläche schon etwas größer ausfallen. Man sollte sich vor der Anlage der Terrasse genau überlegen, wozu man seine kleine Oase im Garten nutzen möchte, damit sie den Bedürfnissen angepasst werden kann. Auch über die Form sollte man sich im Vorfeld Gedanken machen. Da Kieselsteine sehr flexibel in der Verlegung sind, können in der Form die verschiedensten Rundungen und Ecken eingebaut werden. Die Formgebung ist daher bei der Kieselsteinterrasse besonders frei wählbar.
 

So geht's!

Nachdem Lage, Form und Farbe der Kieselsteinterrasse bestimmt sind, kann der entsprechende Bereich mit Holzpflöcken abgesteckt werden. Eine Maurerschnur wird zwischen die Pflöcke gespannt und zeichnet die Form der Terrasse vor. Nun kann mit dem Ausheben der Kieselsteinterrasse begonnen werden. Dazu sollte die oberste Schicht des Bodens etwa zehn Zentimeter ausgekoffert werden. Mit dem Spaten und Muskelkraft oder einem kleinen Bagger lässt sich die Arbeit erledigen. Insbesondere, wenn die Terrasse an die Hauswand angrenzen soll, muss darauf geachtet werden, dass der ausgehobene Boden ein Gefälle aufweist. Dieses sollte zwischen ein und zwei Prozent liegen. Also sollte die kleine Grube auf einem Meter Länge etwa ein bis zwei Zentimeter von der Hauswand zum Garten hin abfallen. Das ist wichtig, um Regenwasser abzuleiten, sodass keine Staunässe entstehen kann. Diese würde das Wachstum von Algen oder Keimen begünstigen und sollte deshalb vermieden werden.

Nach dem Aushub der Grube wird diese mit Unkrautvlies ausgelegt. Dieses besteht aus einem Stoffgewebe, das das Durchwachsen des Unkrauts in die Terrasse verhindert. Wichtig bei der Verlegung des Vlies' ist es, dass die einzelnen Bahnen am Rand immer mindestens zehn Zentimeter überlappen, um bei einem Verrutschen der Stoffbahnen beim Einfüllen des Kieses oder etwaigen Bewegungen des Bodens die Trennung der Bahnen voneinander zu verhindern. So kann Unkraut garantiert nicht hindurchwachsen und den Gesamteindruck der fertigen Terrasse stören.

Sobald das Vlies auf dem Grund der Terrasse liegt, kann mit dem Einfüllen der Kieselsteine begonnen werden. Diese werden einfach in kleinen Haufen in der Grube verteilt und mit einer handelsüblichen Harke gleichmäßig verteilt und glatt abgezogen. Die Kieselsteine sollten die Grube möglichst genau ausfüllen und nicht über den Rand hinausquellen, da sich die Steinchen ansonsten schnell im gesamten Garten verteilen können. Abschließend kann der Rand der Terrasse noch mit größeren Steinen, Holzbalken oder Ähnlichem befestigt werden. Diese werden einfach auf den Übergang von der Terrasse zum Garten gelegt und verhindern, dass die Kieselsteine aus der Terrasse hinaus in den Garten getragen werden. Die Kieselsteinterrasse ist eine schnelle und günstige Art, eine außergewöhnliche Terrasse zu schaffen. Mit nur wenigen Materialien und Werkzeugen lässt sich mit Kies eine schöne Oase im eigenen Garten schaffen.

Begrenzungen, Wege und Umrandungen mit Zierkies gestalten

Mit Linien und Flächen aus Kieselsteinen lassen sich im heimischen Garten hübsche Akzente setzen oder klare Grenzen schaffen. Neben der Einfassung von Beeten und Bäumen kann auch die Terrasse mit einem Kiesbett umrandet werden. Auch ist es möglich, an Teilen der Terrasse den eigentlichen Bodenbelag auszusparen und mit Zierkies aufzufüllen. Der Fantasie sind in der Gestaltung der Terrasse mit Kieselsteinen keinen Grenzen gesetzt.

Die Verlegung der Kieselsteine erfolgt nach dem gleichen Prinzip wie beim Terrassenbau. Lediglich die Grube muss bei Dekorationselementen aus Zierkies nicht so tief ausgehoben werden. Für eine dekorative Gestaltung genügt es, die neu anzulegende Fläche für den Kies etwa fünf Zentimeter tief auszuheben und mit dem Unkrautvlies auszulegen. Nun muss nur noch das Loch mit dem Zierkies aufgefüllt werden und schon kann man sich am dekorativen Ergebnis erfreuen. Insbesondere bei Elementen aus Zierkies, die nur der Dekoration dienen, können die gewünschten Steine außergewöhnliche Formen annehmen. Ob abgerundete oder spitze Steine ausgewählt werden, ist für den Dekorationsbereich unerheblich. Auch die Größe der Steine kann beliebig dem eigenen ästhetischen Empfinden angepasst werden.

Auch Wege werden nach dem gleichen Prinzip angelegt, das bereits beschrieben wurde. Die Grube sollte ausreichend tief sein, um der Belastung beim Laufen standzuhalten. Bei Wegen empfiehlt es sich besonders, eine Begrenzung durch grobe Steine oder Kantensteine einzusetzen, da durch das Laufen der Kies in ständiger Bewegung gehalten wird.

Kieselsteine als hübsche Akzente auf der Terrasse

Bei Kieselsteinen im Terrassenbau denkt man zunächst an Kies als Bodenbelag, doch der Fantasie sind bei der Gestaltung der Terrasse mit Kieselsteinen keine Grenzen gesetzt. So können auch Behälter, Glasvasen, durchsichtige Plastikröhren oder Ähnliches hübsch mit Zierkies gefüllt und dekorativ in Szene gesetzt werden. Auch der Einbau von Solarleuchten in den Kies ist möglich und kann in der Dämmerung und bei Dunkelheit tolle Effekte erzielen. Weiterhin kann der Kies mit genügend Heißkleber auch auf Brettern geklebt werden, die anschließend senkrecht zum Boden an einer Wand festgeschraubt werden. So erhält man eine außergewöhnliche Terrassendekoration, die einfach, schnell und günstig herzustellen ist. Kieselsteine bieten eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten auf der Terrasse. Ob im praktischen Bereich als Bodenbelag oder außergewöhnliches Dekorationselement, Kies kann vielseitig eingesetzt werden und eine tolle Wirkung erzielen.

Kieselsteine einfach online kaufen

Bei eBay wird die gesamte Bandbreite an verschiedenen Kieselsteinen angeboten. So sind sowohl große Mengen handelsüblicher Steine günstig erhältlich als auch kleinere Einheiten besonderer Kieselsteine. Auch Zierkies in verschiedenen Formen und Farben kann bei eBay erstanden werden. Das umfassende Angebot ermöglicht es Bastlern und Gartenfreunden, die passenden Steine für Garten- und Terrassenbau zu finden.

 

Fazit

Kieselsteine von eBay sind eine günstige und einfache Möglichkeit, mediterranes Flair in den Garten zu bringen oder eine praktische Sitzfläche anzulegen. Ob als Terrasse selbst oder als Einfassung einer bestehenden Terrasse, Kieselsteine bieten zahlreiche Möglichkeiten, den Garten zu gestalten. Auch als Dekorationselement in Kübeln, auf dem Boden oder an der Wand setzt Kies attraktive Akzente. Die große Auswahl vom feinkörnigen Zierkies bis hin zu größeren Steinen begeistert und regt die Fantasie an. Bei der Gestaltung der Terrasse lässt Kies keine Wünsche offen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden