Kerzenpflege: Kleine Tricks mit großer Wirkung

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

K E R Z E N - P F L E G E

Kleine Tricks mit großer Wirkung

Wichtigste Regel: Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen lassen und Herstellerinformationen lesen!

    * Kerzen richtig aufstellen *  

1. Achten Sie darauf Kerzen immer auf einen festen, nicht brennbaren und vor allem geraden Untersatz zu stellen, damit die brennende Kerze nicht umfallen kann. Votivkerzen benötigen immer ein Glas bzw. eine Schale, da diese Art von Kerzen in der Regel zerlaufen.
TIP Sicher & dekorativ : Kerzenschalen, Kerzengläser, Kerzen-Leuchter& Kerzenteller       

2. Achten Sie auf genügend Abstand, auch zwischen den Kerzen! Alle Kerzen benötigen, gerade wenn sie in Regalen etc. stehen, nach oben hin von der Flamme gemessen mindestens 30 cm Sicherheits-Abstand.

3. Zugluft vermeiden, da sie eine vollständige Verbrennung der Kerzen verhindert. Als Folge beginnt die Kerze zu rußen, sie tropft oder brennt nur einseitig ab.
TIP Kerzen die im Freien stehen z.B. bei Grillfeiern sollten immer in einem Kerzenglas stehen.

     * Der Docht - oft Wurzel allen Übels * 

4. Der Doch krümmt sich während des Verbrennens zum Rand der Flamme hin, da die Dochtspitze am Flammenrand am besten verglüht. Beim Anzünden einer neuen Kerzen kann man den Docht vorher gerade stellen. Einen gelöschten erstarrten Docht nie biegen, da er meistens beschädigt wird oder sogar abbricht.
TIP Sicher & geruchslos : Den Doch nach Ablöschen in Wachs tauchen und gleich wieder aufrichten. Das verhindert die unangenehme Rauchbildung und der Docht trocknet nicht aus und kann einfach wieder entzündet werden..

5. Die ideale Dochtlänge beträgt in der Regel ca. 10 bis 15 mm - kürzen Sie ihn daher ggf. vorsichtig mit der Schere, auch Dochtrosen können so entfernt werden. (Besonders bei Zierkerzen mit XXL-Dochten beachten!)

6. Brennt die Kerze nur einseitig ab, kann der Docht vorsichtig zur Seite gebogen werden- meist ist dann auch der Docht zu lang.
TIP Die Kerze löschen und den Docht entsprechend kürzen bzw. biegen.

7. Brennt die Flamme zu klein und entwickelt sich nicht, dann ist der Docht zu kurz.
TIP Die Kerze löschen und vorsichtig etwas flüssiges Kerzenwachs abgießen.

    * Brenndauer & Kerzentellerpflege *

8. Kerzen sollten immer so lange Brennen bis der Brennteller flüssig geworden ist . Damit kann vermieden werden, das die Kerze hohl ausbrennt, der Docht kurz brennt und die Flamme verkümmert. Zu beachten ist, dass die Kerzen beim erstmaligen Abbrennen mehr Zeit benötigen, um die Brennschüssel mit flüssigem Wachs zu füllen

9. Dickere Kerzen ab ca. 6cm Duchmesser, sollten gelegentlich gedreht werden, da die Schwankungen der Raumtemperatur ein ungleichmäßiges Abbrennen verursachen können.

10. Äußere Verunreinigungen z.B. an Zierkerzen : TIP Entfernen Sie Flecken oder kleine Kratzer von der Kerzenoberfläche, indem Sie die Kerze mit einem feinmaschigen Nylonstrumpf sanft abreiben .

11. Bei zu hohen Kerzenwänden hat eine Kerze Sauerstoffmangel sie beginnt zu flackern oder zu rußen.
TIP Die Kerze löschen und mit einem Messer die noch weiche Wachswand sauber abschneiden

12. Löcher in der Kerzenwand und das Wachs läuf aus.
TIP Die Kerze löschen und mit einem Messer die noch weiche Wachswand sauber auf eine Höhe abschneiden damit wieder eine ebene Brennschüssel entsteht.

13. Verunreinigungen im Kerzenteller müssen enfernt werden. Fremdkörper verschmutzen das Wachs, verstopfen den Docht, der dadurch in seiner Saugfähigkeit beeinträchtigt wird. Diese Fremdkörper entwickeln sich zu einem zweiten Docht. Dabei wird die Brennkraft des Dochtes unterstützt und die Kerze kann zu schnell abbrennen, auslaufen und sich so zu einer Gefahrenquelle entwickeln.

    * Das Löschen der Kerze*

14. Den brennenden Docht auslöschen indem man mit einem nicht brennbaren z.B. metallenem Gegenstand den Docht in das flüssige Wachs taucht und sofort wieder aufrichtet. Dies verhindert das Nachglühen des Dochtes, versorgt den Docht mit Wachs und verhindert das Brüchigwerden des Dochtes.

   

 * Entfernen von Kerzenwachs *

15. Wachsflecken entfernt man aus Textilien  am einfachsten mit dem bewährten Hausmutterrezept:  Bügeleisen leicht erwärmen, die verunreinigte Stelle mit einem saugfähigem Papier  abdecken (z.B. Löschpapier, Küchenrolle) und dan leicht überbügeln. Auf Tischen sollte man das Bügeleisen durch einen Fön ersetzen und die Stelle mit saugfähigem Papier abtupfen.   

 

Haben Sie weitere Tipps zur Kerzenpflege oder zur Wachsfleckenbereinigung ,

senden Sie uns eine Nachricht und wir erweitern gerne diese Liste!

Wenn Ihnen diesen Ratgeber gefallen hat, vergessen Sie Ihn bitte nicht zu bewerten!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber