Kenner kennen sie gut: Modellautos von Parma

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kenner kennen sie gut: Parma Modellautos

Die Geschichte einer Legende

Liebhabern und Sammlern von Modellautos ist der Name Parma mit Sicherheit ein Begriff. Bereits seit dem Jahre 1964 gibt es Parma Modellautos. Dabei befinden sich zum Teil noch bis heute Modelle der ersten Charge im Umlauf. Parma Modellautos gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Editionen, in wechselndem Design und zum selbst Zusammenbauen. Natürlich können Sie aber auch „fertige“ Parma Modellautos tunen und so Ihren individuellen Wünschen anpassen.

Fahrzeuge von Parma

Maßstabsklassen

Wie viele andere Modellautos sind auch Parma Modellautos im Maßstab 1:24 und 1:32 erhältlich. Dabei sind die meisten Autos im Maßstab 1:24 sogenannte Wingcars, die sich durch den Spoiler beziehungsweise Flügel, der an das Rennfahrzeug angebaut wird, auszeichnen. Diese sehen teilweise sehr futuristisch aus, sind aber vor allem für Slotcar-Rennen besonders geeignet. Bei den anderen Modellautos im Maßstab 1:24, die eher an klassische Fahrzeuge angelehnt sind, lassen sich im Regelfall die Motorhaube sowie die Türen des Modells originalgetreu öffnen. Diese Funktion entfällt bei Autos im Maßstab 1:32, der vor allem für den Nachbau alter Automodelle sowie ebenfalls für die Imitation von Wingcars von Parma eingesetzt wird. Weitere Maßstabsklassen gibt es von Parma nur in limitierten Sondereditionen.

Vorbildtypen

Neben den bereits erwähnten Wingcars, die die unterschiedlichsten Slotcars, also Rennautos, nachbilden, konzentriert sich der Modellbau bei Parma unter anderem auf Hot Rods. Dabei handelt es sich um ein Automodell, das vor allem in den 30er- und 40er-Jahren in den Vereinigten Staaten sehr populär war. Darüber hinaus finden sich bei Parma vor allem Nachbauten der Autofirma Mustang sowie des deutschen Unternehmens Volkswagen. Im Sortiment finden sich jedoch auch nach wie vor Modelle von BMW, Jaguar, Lamborghini oder Ferrari. In Bezug auf Ferrari konzentriert sich Parma auf die Nachbildung des Ferrari Testarossa. Parma fokussiert sich also vor allem auf die Nachbildung exklusiver PKW. Prinzipiell kann jedoch beinahe jedes beliebige Auto zur Vorlage einer Sonderanfertigung werden, die Sie direkt bei Parma in Auftrag geben können. Sollte Ihnen dies zu kostspielig sein, können Sie sich mithilfe einer Parma- Karosserie, Werkzeug und Farbe an die Anfertigung Ihres ganz persönlichen Wunschautos machen.

Bau oder Tuning von Parma-Modellautos

Um Ihr Traum-Modellauto zu erhalten, gibt es bei Parma prinzipiell drei Möglichkeiten: den Kauf eines fertigen Modellautos, den Umbau eines solchen oder den Bau eines eigenen Modellautos. Beim Umbau beziehungsweise Tuning eines Parma-Modellautos ist vor allem auf die Beschaffenheit des ursprünglichen Modells zu achten. So werden die meisten Modelle nach wie vor aus Resine hergestellt, können aber auch Teile aus Kunststoff oder Metall enthalten. Je vom Material hängt der Schwierigkeitsgrad des Umbaus ab, wobei sich Modelle aus Metall schwieriger tunen lassen als solche aus Kunststoff oder Resine. Ein Tuning von Modellautos kann sich nicht nur auf die Optik beziehen, wenn zum Beispiel eine andere Lackierung, das Aufkleben von Nassschiebebildern oder ein Austausch der Scheinwerfer vorgenommen wird, sondern auch auf das Innenleben des Modellautos. Hierfür bietet Ihnen Parma spezielles Zubehör wie andere Motoren oder eine andere Elektrik für das Auto an. Auch eine Vielzahl an unterschiedlichsten Reifen findet sich im Sortiment von Parma, wobei Sie bei der Bestellung darauf zu achten haben, dass sich die Größe von Reifen und Felgen entsprechen.

Der selbstständige Bau eines Parma Modellautos erfolgt zumeist mithilfe eines Modellbausatzes aus Plastik, in welchem Sie alle benötigten Teile des gewünschten Modells finden. Anspruchsvolle Modellbauer können jedoch auch Einzelteile erstehen und aus diesen dann nach eigenen Vorstellungen ein völlig neues Modellauto erfinden und kreieren. Dafür gibt es von Parma unter anderem Motoren unterschiedlicher Leistung und Größe sowie passende Felgen und Reifen mit 1:8 und 3:32 Achse. Zusätzlich ausgerüstet mit einem Rohgehäuse und den passenden Farben beziehungsweise Aufklebebildern kann ein Modellauto mit viel Fingerspitzengefühl und einer ruhigen Hand nach dem Vorbild des erträumten Originals (nach-)gebaut werden.

Zubehör für Parma-Modellautos

Neben dem Zubehör, das für den Bau beziehungsweise Umbau eines Parma-Modellautos notwendig ist, gibt es auch viele weitere Zubehörteile, die das Fahren von Parma-Modellautos zu einem noch größeren Erlebnis machen.

Parma-Rennbahnen und -Fahrzeugsteuerungen

Bei den funktionstüchtigen Modellen ist zwischen solchen Autos zu unterscheiden, die mittels Fernsteuerung funktionieren, und solchen, die auf einer Parma Rennbahn als Slotcar fahren können. Solche Rennbahnen können Sie in den unterschiedlichsten Ausführungen erstehen. Zum einen gibt es wetterfeste Rennbahnen für den Garten, aber auch solche, die im Wohnzimmer auf- und abgebaut werden können. Zum anderen gibt es Rennbahnen, deren Einzelteile miteinander verklebt oder verschraubt werden müssen, wobei sich diese Art von Rennbahn besonders für den dauerhaften Gebrauch eignet.

Wem das Standardset zu klein ist oder wer sich am Fahren von Loopings, Weichen, Kreuzungen und dergleichen probieren möchte, kann mit Erweiterungssets seine Rennstrecke aufpeppen. Beim Nachkauf von Streckenteilen sowie beim (Nach-)Kauf eines Controllers oder von Trafos und Reglern ist allerdings darauf zu achten, dass die nachgekauften Teile mit Ihrer Rennbahn und den Parma-Modellautos kompatibel sind. Auch bei solchen Modellautos, die mittels Fernsteuerung funktionieren, ist auf die Kompatibilität von Fernsteuerung und Modellauto zu achten. Dabei gibt es auch hier sowohl Autos für die Innen- als auch für den Außengebrauch. Beim Kauf der Fernsteuerung ist darüber hinaus vor allem auf die Reichweite derselben zu achten, die je nach Baujahr und Modell sehr variieren kann.

Parma-Werkzeug

Für das Tunen beziehungsweise die Reparatur von Parma-Modellautos ist spezielles Werkzeug nötig, weil die Autos sehr komplex zusammengebaut sind und leicht bleibende Schäden an Karosserie und Innenleben entstehen können. Für die farbliche Umgestaltung eines funktionierenden Autos bieten sich vor allem Airbrush-Sets an, wobei Sie auf das jeweilige Material der Karosserie zu achten haben. Wenn Sie Ihr Modellauto nicht frei Hand gestalten möchten, können Sie auf vielfältige Schablonen zurückgreifen oder sich bei fertigen Aufklebern bedienen. Für Reparaturen gibt es spezielle Elektro- und Handwerkzeuge, die dank Mini Bohrmaschinen und Schleifgeräten, Heißluftpistolen und Diamantbohrern, speziellen Schraubenziehern und Schneidemessern sowie anderem Spezialwerkzeug Ihr Parma Modellauto wieder funktionsfähig machen.

Neben dem Kauf der Werkzeuge als Einzelteile bietet sich preislich vor allem für kleinere Reparaturen die Anschaffung eines Komplett-Werkzeugkastens für den Modellbau an. Dabei ist darauf zu achten, für welches Material und für welchen Maßstab das Werkzeug verwendet werden kann. Bei Störungen bei der Stromversorgung der Rennbahn beziehungsweise der Fernsteuerung des Modellautos können Sie den Fehler mithilfe eines Messgerätes finden, wobei nicht unbedingt ein spezielles Modellbau-Messgerät für die Fehlersuche von Nöten ist. In den meisten Fällen genügt ein herkömmliches Spannungsmessgerät.

Vorteile der Modellautos von Parma

Auch wenn der Hersteller Parma nicht (mehr) zu den führenden Modellauto-Herstellern gehört, so überzeugt er doch nach wie vor mit guter Qualität und einer großen Auswahl an Modellautos wie Modellbausätzen. Dabei finden Sie bei Parma nicht nur Modellautos für Profis und Fortgeschrittene, sondern auch für Anfänger. Gerade für solche Hobby-Fahrer, die mit den Modellautos noch nicht ganz so vertraut sind, bietet sich eine erste Information über spezielle Modellbau-Zeitschriften an.

Das Sortiment von Parma ist für Klein und Groß leider nicht gleichermaßen geeignet. Es werden nämlich bereits ausgefeilte motorische Fertigkeiten sowie Fingerspitzengefühl und auch eine Portion Geduld vorausgesetzt, wenn Sie den Modellbau und das Fahren der Modellautos ernsthaft betreiben wollen. Gerade die Erfordernis dieser Präzision zeichnet Parma jedoch besonders aus. Ebenso gelingt es Parma, auch Rennautos sehr originalgetreu nachzubauen, wobei natürlich auf manches Detail aufgrund des kleinen Maßstabs verzichtet werden musste. Nicht zu unterschätzen ist auch, dass Parma-Modellautos mit etwas Vorwissen selbstständig von Ihnen repariert werden können, und damit vor allem bei der Instandhaltung der Autos und des Zubehörs Kosten eingespart werden können.

Vor dem Kauf zu beachten

Bei einem Kauf von Parma Modellautos haben Sie grundsätzlich darauf zu achten, dass die einzelnen Teile wie Modellautos, Rennbahn und sonstiges Zubehör miteinander kompatibel sind. Dabei spielt vor allem der Maßstab eine entscheidende Rolle. Weiterhin ist darauf zu achten, ob es sich bei dem von Ihnen ausgesuchten Modellauto um ein Standmodell oder um ein funktionstüchtiges Modell handelt, wie und wo dieses Modellauto verwendet werden kann und ob dafür auch Ersatzteile angeboten werden. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden