Keine Ware erhalten.... Mahnung, Anzeige, Gericht

Aufrufe 59 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo alle zusammen,

nachdem ich vor ein paar Wochen meinen ersten eBay-Verkäufer wegen des Verdachts auf Betrug angezeigt habe, kann ich dir folgendes empfehlen:

1) Schreibe ihn per Mail an und fordere ihn auf, die Ware zuzusenden; Frist setzten
2) Versuche, ihn per Telefon zu erreichen und die Sache zu klären
3) Melde das ganze auf jeden Fall an eBay (extra Beschwerde-Formular!)
4) Schreibe ihm per Einschreiben + Rückschein einen Brief mit Aufforderung + letzte Frist
5) Nach ca. 4 Wochen gehe zur Polizei und erstatte Anzeige wegen Verdachts auf Betrug
6) Nehme alle Unterlagen mit zur Polizei (alle Ausdrucke von eMails, Kaufbestätigung, Überweisungsformulare, Anzahl der Bewertungen, Meldung an eBay...); formuliere zu Hause ein chronologischen Ablauf des Geschehens (4.10. Kauf.... / 6.10. 1. eMail... )


Die Folgen in meinem persönlichen Fall:
- Käufer hat sofort den Kaufpreis per Scheck erstattet
- Polizei ermittelt gegen den Verkäufer wegen Betrug
- kam zu Tage, dass er dies häufig macht und nun wurde aus einem einfach "Betrug" ein schwerwiegender "gewerbsmäßiger Betrug"


Die Reaktion der Polizei auf meine Anzeige (Warenwert 9,99 Euro):
- Jeder Betrug - auch nur bei 1 Euro - soll auf jeden Fall(!!!) angezeigt werden. Sie hätten viele Großbetrüger die darauf spekulieren, dass die Beschissenen wegen Kleinbeträgen keine Anzeige erstatte
- Anzeige sollte ca. nach 4 Wochen erstattet werden
- Polizei bemängelt die Sicherheitsvorkehrungen von eBay, weil sich dieser Betrüger regelmäßig neu anmeldet, neue Kunden abzockt und ebay nichts dagegen unternimmt


Die folgende Seite hilft einem:

http://cgi3.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&userid=polizei-anzeige



Weiterhin viel Spass beim Bieten
Stubu84
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden