Keine Netzwerk- bzw. Internetverbindung.

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Keine Netzwerk- bzw. Internetverbindung.
Ursache 1: Die häufigste Ursache ist eine Firewall wie die von „Norton Internet Security“ oder der „Network Management Suite“ die bei der Installation des nForce-Treibers mitinstalliert wird. Die Firewall lässt sich über ein Symbol in der Taskleiste oder der Systemsteuerung aufrufen, um diese zu konfigurieren. Bei Modem oder ISDN-Verbindungen kann auch der Dialerschutz eines AntiVirenprogrammen für Fehler sorgen. Die Updates auf die aktuellste Programmversion oder Programmeinstellungen helfen weiter.
Ursache 2: Es ist kein Netzwerktreiber (LAN) installiert. Bitte legen Sie dazu die Mainboard Treiber-CD ein und installieren diesen nach.
Ursache 3: Sie nutzen das Internet über eine Kabellose Verbindung (WLAN). Installieren Sie hierzu zunächst (falls nicht vorhanden) den Treiber für die WLAN-Karte.
Rechts unten in der Taskleiste muss der W-Lan Balken erscheinen. dort Ihr W-Lan Netzwerk auswählen (ggf. auf dem Router nachschauen welches Modell) und auswählen und den (WEP/WPA) Code eingeben (befindet sich oft auf der Rückseite des Routers) falls nicht Handbuch oder Beilage der Originalverpackung des Routers prüfen.
nach dem Verbinden Heimnetzwerk auswählen.

Mit der Option Heimnetzwerk vertrauen Sie den anderen angeschlossenen Rechnern im Netzwerk, Ihr Rechner wird für a
ndere im Netzwerk sichtbar und Sie können einer Heimnetzgruppe beitreten. In einem Arbeitsplatznetzwerk dagegen bleibt ihr PC sichtbar, kann dagegen aber nicht einer Heimnetzgruppe beitreten
Für den Standort Öffentliches Netzwerk sind die Sicherheitseinstellungen am höchsten, Ihr Computer sendet keine Kennung aus und
kann keiner Heimnetzgruppe beitreten.
Keine Netzwerk- bzw. Internetverbindung.
Ursache 1: Die häufigste Ursache ist eine Firewall wie die von „Norton Internet Security“ oder der „Network Management Suite“ die bei der Installation des nForce-Treibers mitinstalliert wird. Die Firewall lässt sich über ein Symbol in der Taskleiste oder der Systemsteuerung aufrufen, um diese zu konfigurieren. Bei Modem oder ISDN-Verbindungen kann auch der Dialerschutz eines AntiVirenprogrammen für Fehler sorgen. Die Updates auf die aktuellste Programmversion oder Programmeinstellungen helfen weiter.
Ursache 2: Es ist kein Netzwerktreiber (LAN) installiert. Bitte legen Sie dazu die Mainboard Treiber-CD ein und installieren diesen nach.
Ursache 3: Sie nutzen das Internet über eine Kabellose Verbindung (WLAN). Installieren Sie hierzu zunächst (falls nicht vorhanden) den Treiber für die WLAN-Karte.
Rechts unten in der Taskleiste muss der W-Lan Balken erscheinen. dort Ihr W-Lan Netzwerk auswählen (ggf. auf dem Router nachschauen welches Modell) und auswählen und den (WEP/WPA) Code eingeben (befindet sich oft auf der Rückseite des Routers) falls nicht Handbuch oder Beilage der Originalverpackung des Routers prüfen.
nach dem Verbinden Heimnetzwerk auswählen.

Mit der Option Heimnetzwerk vertrauen Sie den anderen angeschlossenen Rechnern im Netzwerk, Ihr Rechner wird für andere im Netzwerk sichtbar und Sie können einer Heimnetzgruppe beitreten. In einem Arbeitsplatznetzwerk dagegen bleibt ihr PC sichtbar, kann dagegen aber nicht einer Heimnetzgruppe beitreten
Für den Standort Öffentliches Netzwerk sind die Sicherheitseinstellungen am höchsten, Ihr Computer sendet keine Kennung aus und
kann keiner Heimnetzgruppe beitreten.
Schlagwörter:

Netzwerk

W-Lan

Internet

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden