Keine Eisbeutel auf Brandwunden

Aufrufe 43 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie oft verbrennt man sich mal am Backofen,Bügeleisen oder ähnlichen Dingen..Diese Verletzungen sind sehr schmerzhaft.
Eiswasser und Kühlbeutel können bei Verbrennungen oder Verbrühungen eher schaden als nützen.Sie kühlen meist viel zu stark.Gerade bei Kindern und Menschen mit dünner Haut ist das ungünstig,denn dadurch kann es zu zusätzlicher Gewebezerstörung kommen,was die Wundheilung beeinträchtigt.Besser ist es daher,die verletzte Haut mindestens 20 Minuten unter einen Wasserhahn mit etwa 15-20 Grad kühlem Wasser zu halten.Das Kühlen soll Schmerzen lindern und eine Schwellung verhindern.Hausmittel aus Omas Zeiten wie Butter,Puder,Fett oder Zahnpasta gehören nicht auf Brandwunden.Sie halten die Hitze fest und lassen sich meist nur schwer wieder entfernen.Wichtig ist auch,Brandblasen nicht zu öffnen,sondern bei einer solchen Verletzung zum Arzt zu gehen.
Ist der Grad der Verletzung schwer einzuschätzen sollte ebenfalls ein Arzt aufgesucht werden.Die Haut von Kindern und älteren Menschen ist dünner als bei Erwachsenen.Daher führen Verbrennungen bei ihnen zu tieferen Verletzungen-auch wenn die sichtbare Fläche nicht sehr groß ist.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden