Keimfrei ohne Chemie: Sterilisatoren im Überblick

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Keimfrei ohne Chemie: Sterilisatoren im Überblick

Gerade im ersten Lebensjahr ist Hygiene für das Baby sehr wichtig. Um es vor schädlichen Keimen zu schützen, müssen Babyflaschen regelmäßig sterilisiert werden. Der nachfolgende Ratgeber zeigt Ihnen auf, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten und wie eine fachgerechte Bedienung erfolgt.

  

Beliebte Sterilisatoren für Babyflaschen im Überblick

Babyflaschen-Sterilisatoren werden auch Vaporisatoren genannt. Beliebte Hersteller sind NUK und Philips. Sterilisatoren töten durch heißen Wasserdampf Bakterien ab – und dies sogar komplett ohne den Einsatz von Chemie. Früher war es üblich, dass die Mütter die Schnuller, Sauger und Babyflaschen mühsam auskochten. Heute erleichtern elektrische Geräte diesen Vorgang. Vor dem Kauf sollten Sie allerdings einige Merkmale beachten, um den für Ihre Ansprüche geeigneten Vaporisator zu finden.

  

Die unterschiedlichen Merkmale von Babyflaschen-Sterilisatoren

Achten Sie vor dem Kauf darauf, wie viele Babyflaschen in dem Gerät gleichzeitig desinfiziert werden können. Möchten Sie auch andere Gegenstände sterilisieren können, wie beispielsweise Besteck? Dann müssen Sie auf die Gerätegröße achten. Ein weiteres wichtiges Kaufkriterium ist die Dauer des Desinfektionsvorgangs.

  

So funktionieren Babyflaschen Sterilisatoren

Das Funktionsprinzip von Vaporisatoren ist denkbar einfach: Dem Gerät wird eine bestimmte Menge Wasser zugegeben. Nach dem Einschalten erhitzt das Gerät das zugefügte Wasser und dieses beginnt zu verdampfen. Der heiße Wasserdampf tötet die entsprechenden Bakterien ab. Dabei dringt der Wasserdampf auch in die Flasche ein – eine richtige Positionierung der Babyflasche vorausgesetzt. Zwei-In-Eins-Geräte verfügen über eine weitere Etage, auf der Milchpumpen und Schnuller desinfiziert werden können.

  

Die Bedienung von Sterilisatoren für Babyflaschen ist kinderleicht

Die Bedienung eines Vaporisators ist ganz einfach. Räumen Sie zunächst die zu desinfizierenden Gegenstände wie Milchpumpen, Schnuller und Flaschen in das Gerät ein. Dann fügen Sie die vom Hersteller empfohlene Menge Wasser hinzu und schalten den Sterilisator ein. Bereits nach kurzer Zeit erfolgt die Erhitzung des Wassers und der Sterilisationsvorgang beginnt. Im Durchschnitt beträgt die Dauer rund sechs Minuten. Danach sollten Sie mit dem Öffnen des Gerätes noch etwas warten, da es noch extrem heiß ist. Einige Babyflaschen-Sterilisatoren halten bei ungeöffnetem Deckel den Inhalt noch über viele Stunden hinweg steril.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden