Kaufratgeber: Internet-Radios

eBay
Von Veröffentlicht von
. Aufrufe . Kommentare
Kaufratgeber: Internet-Radios

UKW, FM – die Tage, in denen Radio ein rein lokales Medium war, sind längst gezählt. Heute gehen Sendungen über Live-Streams im Internet on air. Ganz gleich, ob lokaler Regionalsender, Internet-Sender oder der Podcast einer Privatperson, alle Radioformate sind mittlerweile zusätzlich oder ausschließlich im Internet vertreten. Das world wide web hat also die Radiolandschaft nicht nur ordentlich durcheinandergewirbelt, sondern ihr gleichzeitig zu neuem Aufschwung verholfen.

Durch Internet-Radio sind Neuigkeiten, Musik und Informationen aus aller Welt überall auf der Welt empfangbar. Mobile und feststehende Internet-Radioempfänger tragen weiterhin zum Siegeszug des Internet-Radios bei. Denn losgelöst vom Computer erhält das Radioerlebnis eine ganz andere Qualität. Doch welche technischen Möglichkeiten bieten Internet-Radios? Welche Varianten gibt es? Was sollte ein Internet-Radioempfänger können? Diese und andere Fragen rund um das Thema Internet-Radio sollen in diesem Text geklärt werden.

Web-Radios sind die neuen Weltempfänger – 5 Punkte, die Internet-Radios ausmachen.

  1. Das Radio hat neben audiovisuellen Medien wie Fernsehen oder Internet einen entscheidenden Vorteil: Es kann nebenbei beim Putzen, unterwegs beim Einkaufen, bei der Arbeit oder während des Autofahrens genutzt werden.
  2. Dank Internet-Radios ist man dabei nicht mehr auf bestimmte Programme festgelegt. Während man bei herkömmlichen Radios im Idealfall vielleicht 15 Sender empfangen konnte, bieten Internet-Radios den Sound der weiten Welt. Die Auswahl ist riesig, der Aufwand minimal.
  3. Sie entscheiden, was gehört wird. Lokale Radiosender vom anderen Ende der Welt oder der fachspezifische Podcast eines Experten: Internet-Radio bietet ein Angebot an verschiedensten Informationen auf Knopfdruck.
  4. Durch Internet-Radio lässt sich Neues entdecken. Sie interessiert eine bestimmte Musikrichtung? Sie möchten mehr über eine Region erfahren? Dann bietet Internet-Radio Ihnen bisher ungeahnte Möglichkeiten, einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen. Denn viele Radios bieten dem Empfänger die Möglichkeit, nach Musik-Genres oder Ländern oder Provinzen zu suchen. Das Gerät bietet dann dementsprechende Vorschläge an, aus denen man bequem auswählen kann.
  5. Sie erinnern sich noch an die gute alte Zeit, in denen Sie, den Finger auf der „Record“-Taste, vor Ihrem Radio-Kassettendeck saßen? Das ist zum Glück vorbei: Internet-Radios können bestimmte Songs oder Interpreten, die Sie vorher eingeben, automatisch für Sie suchen und im mp3-Format aufnehmen.

So funktioniert Internet-Radio

Die Grundfunktion des Internet-Radios unterscheidet sich zunächst nicht grundlegend von der eines herkömmlichen, terrestrischen Radios. In beiden Fällen muss ein Signal so übertragen werden, dass es beim Hörer ankommt. Beim UKW-Radio (Ultrakurzwelle) passiert die Übertragung, einfach gesagt, durch einen Sender und eine Antenne. Bei neueren Techniken, wie DVB-T oder DAB+ wird das Signal weiterhin über Sender und Antenne verbreitet. Der Unterschied zu UKW liegt jedoch darin, dass keine Wellen, sondern digitale Datenströme (Streams) übertragen werden.

Beim Internet-Radio, auch Web-Radio genannt, besteht der Sender aus einem Encoder auf einem Computer innerhalb des Radiosenders. Der Radiosender stellt sein Programm auf einem Streamserver zur Verfügung. Dieser ersetzt sozusagen die Sende-Antenne und sendet digitale Streams. Über das Internet können nun Sie von zu Hause aus auf diesen Server zugreifen und das Angebot nutzen. Per WLAN-Router, LAN- oder Ethernet-Verbindung können die Daten dann auf ein Empfangsgerät übertragen werden. So wird auch Ihr Internet-Radio mit Musik, Nachrichten und allen anderen Inhalten versorgt.

Die Technik, über das Internet Radio zu hören, gibt es schon recht lange. Die Verbreitung von WLAN-Radios hat hingegen vor allem in den letzten Jahren enorm zugenommen. Gründe dafür sind vor allem die gesunkenen Kosten für einen Internetzugang, andererseits aber auch das stetig wachsende Angebot an Internet-Radiosendern und WLAN-Radios, die das Radio-Hören bequem ohne Computer möglich machen. Die Bedienung eines Internet-Radios ist nicht viel anders, als die eines herkömmlichen Radios. Ist das Internet-Radio mit dem Netz verbunden, wird eine Liste der verfügbaren Sender angezeigt. An den Geräten selbst kann weltweit nach Stationen gesucht werden. Nach Auswahlkriterien wie „Location“ und „Musikrichtung“ ermöglicht die Navigation des Gerätes einen schnellen Zugriff auf verschiedenste Inhalte.

Wer bietet Internet-Radio an?

Schon das terrestrische Radio bietet eine Vielzahl an Sparten und Musikrichtungen an. Die einfachen und kostengünstigen technischen Mittel, Radiosendungen über das Internet zu verbreiten, eröffnen jedoch völlig neue Dimensionen. Nie war es einfacher, sich mit seinen Interessen und Vorlieben an ein großes, weltweites Publikum zu wenden. Die hieraus entstehende Vielfalt und Abwechslung in der Internet-Radiolandschaft ist wohl der größte Pluspunkt, den das neue Medium gegenüber dem alten Radio zu bieten hat.

Die Zahl der Internet-Radiosender, die Sie über Ihr Empfangsgerät empfangen können, liegt weltweit im fünfstelligen Bereich. Allein in Deutschland gibt es knapp 3.000 Anbieter für Internet-Radio. Man unterscheidet hierbei zwischen zwei Arten: Es gibt reine Internetsender, die nur online zu empfangen sind. Sie machen rund 80 % der Internet-Radiosender aus und richten sich thematisch meist an ein kleineres, spezielleres Sparten-Publikum.

Daneben gibt es viele Radio-Stationen, die sowohl über UKW als auch über Internet-Streams erreichbar sind. Diese alternative Übertragungsmethode soll den Hörern den Empfang ermöglichen, die das Programm weder terrestrisch noch über Kabelanschluss oder Satellit empfangen können. Dazu gehören zum Beispiel die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten in Deutschland, die durch Internet-Streams Stammhörer außerhalb Ihres Sendegebietes erreichen möchten.

Oft werden nicht nur Live-Streams angeboten, sondern es werden bestimmte Angebote und Programme bereitgestellt, die dann zu einem späteren, beliebigen Zeitpunkt wieder abgerufen werden können. Das sogenannte „On-Demand-Streaming“ ist besonders bei Podcasts oder längeren Reportagen eine beliebte Form.

Freie Radiosender oder Offene Kanäle bieten oftmals zusätzlich zu ihrer UKW-Übertragung Internet-Streams an. Der Grund: Sie haben oft nur eine begrenzte terrestrische Reichweite und sind nur auf einem sehr begrenzten Gebiet gut empfangbar. Durch Streams können sie ihre Reichweite enorm vergrößern.

Welches Internet-Radio passt zu mir?

Nachdem Sie nun wissen, weshalb ein Internet-Radio Ihren Hörgenuss revolutionieren wird, möchten wir Ihnen bei der Wahl eines Internet-Radioempfängers einige Hilfestellungen bieten.

Das Angebot ist groß und vielfältig. Vom einfachen Abspielgerät bis hin zur HI-FI-Anlage ist alles zu haben. Daher stellt sich die Frage, welches Gerät für Sie die richtige Wahl darstellt. Möchten Sie ein kompaktes, mobiles Internet-Radio, das von Raum zu Raum getragen werden kann? Oder besitzen Sie bereits eine HI-FI-Anlage, an die Sie das Internet-Radio lediglich anschließen möchten? Oder haben Sie gerne alles in einem Gerät? Alle diese Punkte sollten bei der Auswahl eines Internet-Radios berücksichtigt werden. Eine Orientierungshilfe bietet unser Überblick über die beliebtesten Marken für Internet-Radios. Diese sind:

  • Phillips
  • LG
  • Western Digital
  • Logitech
  • Roberts

Je nachdem, welche Ansprüche Sie an Ihr Internet-Radio haben, finden Sie bei diesen Marken ein breites Angebot mit verschiedenen Ausstattungen.

5 Dinge, die ein Internetradio können sollte.

Wir haben Ihnen die zehn wichtigsten Dinge aufgelistet, die Ihr Internet-Radio können sollte, damit Sie die Möglichkeiten von Internet-Radio voll auskosten können. Internet-Radios, die ein oder mehrere Dinge unserer Liste nicht können, sind damit nicht zwangsläufig schlecht oder minderwertig. Uns geht es darum Radio-Features vorzustellen, die Ihnen einen ganzheitlichen Radio-Genuss ermöglichen. Ob Ihr Internet-Radio alle diese Dinge können muss, entscheiden Sie natürlich selbst.

1. Nur nicht den Anschluss verlieren.

Ein Internet-Radio sollte über WLAN genutzt werden können. Denn nur so sind Sie innerhalb Ihrer eigenen vier Wände damit mobil. Eine Ethernet-Schnittstelle ist in den meisten Fällen vorhanden und für den Notfall (kein WLAN vorhanden) für einen Internetzugang per Ethernet-Kabel auch sehr nützlich.

2. Behalten Sie den Überblick mit einer intuitiven Menüführung

Ohne ein übersichtliches Menü macht das Suchen nach neuen Radio-Stationen einfach keinen Spaß. Internet-Radio lebt davon, Neues zu entdecken und mit verschiedenen Themen oder Musikrichtungen zu experimentieren. Wenn die Menüführung verwirrend ist, werden Sie diese Möglichkeiten im Alltag kaum ausnutzen. Also achten Sie darauf, dass die Anzeige und die Suchfunktionen übersichtlich und leicht verständlich sind.

3. Ohren auf: Der Sound macht die Musik.

Wenn Sie ein komplettes Internet-Radiosystem mit integrierten Boxen bestellen möchten, sollten Sie beim Kauf auf den Sound achten. Wie groß ist der Raum, in dem das Internet-Radio stehen soll? Legen Sie Wert auf einen satten Bass oder hören Sie eher gesprochene Radiosendungen? Gute Lautsprecher sollten dieses Spektrum abdecken. Erkundigen Sie sich vorher über Testberichte oder Herstellerangaben, welches Modell für Ihre Zwecke geeignet ist.

4. Lange Ladezeiten stören das Hörvergnügen.

Bei der Nutzung eines Internet-Radios machen lange Ladezeiten dem Hörspaß einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Achten Sie also darauf, dass Ihr Internet-Radio über eine schnelle Datenübertragung verfügt.

5. Gut vernetzt: Computer, mp3-Player und Handy können an das Gerät angeschlossen werden.

Die meisten Internet-Radios bieten die Möglichkeit, Mobiltelefone oder mp3-Player anzuschließen, sei es über USB-Schnittstellen oder per Dockingstation. Besonders gut ausgestattete Geräte können ebenfalls auf Mediatheken innerhalb des Netzwerkes zugreifen. So kann Musik sowohl vom Internet-Radio auf den jeweiligen Player geladen werden, als auch umgekehrt. Wenn Sie nicht nur zu Hause Musik hören wollen, sondern Ihre Musiksammlung auch auf Ihren mp3-Player, das Smartphone, Tablet oder den Computer übertragen möchten, ist ein solches Gerät die richtige Wahl für Sie.

Internet-Radios bieten spannende Einblicke

Bei der Wahl des richtigen Internet-Radios sind einige Aspekte zu beachten. Natürlich kommt es dabei ganz auf Ihre persönlichen Vorlieben und Bedürfnisse an. Sound-Liebhaber werden eher auf eine ausreichende Lautsprecher-Leistung achten, während Umtriebige besonderen Wert auf die Vernetzung Ihrer mobilen Musiksammlung legen. Letzten Endes sind Sie es, die entscheiden, was für Sie wichtig ist. Für alle gilt: Internet-Radios bieten jedem Musikinteressierten spannende Möglichkeiten, Neues zu entdecken und über den eigenen Tellerrand zu blicken. Wenn Sie sich an unsere Tipps und Tricks halten, sollten Sie schnell die für Sie richtige Wahl treffen.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü