Kaufratgeber Digitalkamera / Ein wichtiger Überblick

Aufrufe 337 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Oft ist bei einer Kaufentscheidung ein Rat derer hilfreich, die täglich mit einer Kamera ihr Geld verdienen. Aus diesem Grund erlauben wir uns, Ihnen hiermit unter Berufung unserer bis zu 15.000 eBay-Uhrenauktionen pro Jahr ein paar Tipps und einen Erfahrungsbericht mit auf dem Weg zu geben :

Woran erkenne ich eine gute Kamera, woran eine schlechte ?
Die richtige Digitalkamera: Leider tummeln sich auf dem Markt besonders im unteren Preisegment viele zweifelhafte Angebote. Dieser Ratgeber gibt Ihnen ausreichend Hinweise, um die guten von den schlechten Angeboten zu unterscheiden.

Megapixel
Nach dem Motto: viele Megapixel = hohe Qualität wird oft mit einer möglichst hohen Megapixelzahl geworben.
Dies ist aber ein Trugschluß: Eine höhere Pixelzahl kann durch stärkeres Bildrauschen die Bildqualität auch reduzieren. Und wenn das Objektiv oder die Signalverarbeitung mangelhaft ist, dann helfen Ihnen auch die hohe Anzahl Megapixel nichts.

Zweifelhafte Angebote schnell erkannt :
Zweifelhafte Angebote erkennt man daran, das die interpolierte Megapixelzahl stark hervorgehoben wird. Dabei ist diese Angabe vollkommen wertlos. Einzig und allein relevant ist die physikalische Auflösung. Die interpolierte Auflösung wird durch das hinzufügen von Pixeln erreicht, die aus den vorhandenen errechnet wird (oftmals wird es wohl eher erraten). Dies kann man mit jeder Bildbearbeitung in höherer Qualität machen. Eine gute Digitalkamera bietet daher gar keine interpolierte Auflösung an.

Digitalzoom
Das gleiche Prinzip wie bei der interpolierten Auflösung findet man auch beim Digitalzoom. Besonders bei Kameras die keinen optischen Zoom besitzen, wird der Digitalzoom stark beworben. Ein Digitalzoom ist wiederum nichts anderes als eine Ausschnittvergrößerung mit anschließender Interpolation auf die ursprüngliche Auflösung, mit zwangsläufiger Reduzierung der Bildqualität. Auch das kann man mit jeder Bildbearbeitung besser machen. Das einzige was wirklich zählt, ist ein optischer Zoom.

Da der Zoom auf die Fläche wirkt, benötigt man für einen 3fachen Digitalzoom die 9fache Menge an Pixeln. D.h. eine 3MP-Kamera mit 3fach Digitalzoom enstpricht einer Digitalkamera mit optischem 3-fach-Zoom von nur 0,3 Megapixel!

CMOS / CCD
Die Bauart des Bildsensors hat einen großen Einfluß auf die Bildqualität. Üblicherweise verwenden Digitalkameras CCD-Sensoren. Wenn in den technischen Daten die Angabe CCD fehlt oder explizit ein CMOS-Sensor angegeben wird, sollte man vorsichtig sein. CMOS-Sensoren haben nur in relativ teuren digitalen Spiegelreflexkameras etwas zu suchen. Im unteren Preissegment sind die verwendeten CMOS-Sensoren so schlecht, das sich die Geräte allenfalls als Webcam eignen.

Testberichte
Sind im Internet Testberichte zu der Digitalkamera zu finden? Viele No-Name-Angebote aus dem unteren Preissegment werden niemals getestet, weil sie einfach keine ernsthaften Fotoapparate darstellen. Außerdem kommt es auch immer wieder bei Markenkameras vor, das sie deutliche Schwächen zeigen. Daher raten wir Ihnen, immer mehrere Testberichte zu Rate ziehen, bevor Sie eine ernsthafte Kaufentscheidung treffen.
Wenn Ihnen dieser Ratgeber geholfen hat würden wir uns über eine gute
Wertung überaus freuen.
Hierzu klicken Sie einfach und den unten stehenden Button !

Danke sehr für Ihre Zeit,
Ihr Auktionshaus Hamburg (webauktion24)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden