Kaufmann Herbert, Afrika, Reise durch ..... (1954)

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
LANDHEIM-ANTIQUARIAT

Herbert Kaufmann

 "Afrika"



Reise durch einen sich wandelnden Kontinent (1954).
Büchergilde Gutenberg, Frankfurt a.M., 160 Seiten, Ln., Z2

*

Das Buch beschreibt die zweite große Afrikafahrt von Karl Oelbermann (Oelb), Herbert Kaufmann und "Carlchen" Heinrich, allesamt aus dem Nerother Wandervogel, auf ihrer berühmten "Nerother-Transafrika-Expedition", die vom 27.März1951 bis zum 24.Dez.1952 dauerte.

Herbert Kaufmann, (*24.August 1920 in Köln, + 27 November 1976 in ebd.) war deutscher Journalist, Fotograf und Schriftsteller sowie absoluter Afrika Experte. Er beschreibt die Fahrt lebendig, packend und auch mit etlichen Hintergrund-Informationen; ein wahres Zeitdokument.

Die Drei packen Ende März 1951 ihre Sachen in einen alten Jeep, fahren nach Afrika und lernen seine Geheimnisse kennen - das ist der Inhalt des Buches, in dem der Leser nacherleben kann, was es heißt, sich von Norden bis Süden über die Pisten des schwarzen Kontinents zu quälen, durch Sand und Wüste und schlammige Urwaldpfade, sich ohne Geld durch die fremdartigen Städte des gegensätzlichen Kontinents zu schlagen und von der Vorführung einiger alten Filmstreifen zu leben.

Ein Jahr sollte die Reise dauern, aber es wurden zwei daraus. Frisch und lebendig schildert der Verfasser die unmittelbaren Eindrücke dieser Reise; die Kontraste springen überall ins Auge: Von der Garnisonstadt französischer Fremdenlegionäre bis zu dem amerikanisierten Teil von Johannesburg und den Elendsquartieren seiner schwarzen Bevölkerung; zwischen den modernen Städten Afrikas mit Bergwerken, Fabriken, Bierhallen, Radios, Kinos und Wahlplakaten auf der einen Seite und den Negerdörfern der Wildnis, wo die Frauen Hirse stampfen, wo Zauber und Fetisch regieren, auf der anderen.

Das Buch vermittelt aufschlussreiche Einblicke in Sozialstruktur, Wirtschaftszusammenhänge, Kolonialpolitik im Schwarzen Erdteil, aber sein größter Vorzug ist, dass es von einem Beobachter geschrieben wurde, der ohne Vorurteil und vorgefasste Meinung die Dinge so kennen lernen wollte,
wie sie sich selbst darbieten.


Anmerkung:


"Im Saarland trat der Nerother Bund 1954 mit Vorträgen von Herbert Kaufmann "Rote Straßen, schwarze Menschen" an die Öffentlichkeit. Wie bisher alle Nerother Veranstaltungen im Saarland waren diese ein Erfolg für den Bund, die Afrikaexpedition und Herbert Kaufmann.

Hervorzuheben ist die Arbeit der Jungnerother, die oft schon allein im Vorverkauf den Erfolg des Abends sicherten ....
Mit frischen, meist ganz neuen Liedern umsäumten die Jungnerother den durch prächtige bunte und schwarzweiße Lichtbilder ausgezeichneten Lichtbildervortrag ... " (Mitteilung 1/54)

Im Spätherbst 1955 erreichte die Fähnlein vom Orden der Greifen folgende Mitteilung der saarländischen Bundesführung (Wilhelm Sell) des NWV Saar e.V.:

"... Wie schon lange angekündigt, wird Karl Oelbermann in den nächsten Wochen in den Dörfern und Städten des Saargebietes seinen Afrikafilm zeigen. Gleichzeitig wird der Jungenbund wieder einmal ins Rampenlicht der Öffentlichkeit treten, werbend für neue Jungen und unsere Gemeinschaft ..." Nach harter Arbeit der Greifenfähnlein und der Altnerother konnte Karl Oelb in Sitterswald, Saarbrücken, Rockershausen, Völklingen, Saarlouis, Dillingen und Merzig seinen Film "Afrika tanzt" vorführen.

Quelle: "Die Nerother an der Saar", Erinnerungsschrift zum 20 jährigen Bestehen (1951-1971) des Nerother Wandervogel an der Saar. Neunkirchen, Dezember 1972, Selbstverlag NWV e.V. Saar.

*

Die Erste Afrika- Expedition unter der Führung von Karl Oelbermann fand vom 19.Juni 1935 bis zum 28.Juli 1938 statt.

*


Weitere Bücher von Herbert Kaufmann:

Stadt unter dem Wüstensand

Der verlorene Karawanenweg

Roter Mond und Heiße Zeit

Des Königs Krokodil (1960)

*



Landheim-Antiquariat
Bücher der deutschen Jugendbewegung
________________________________________________________________________________

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen Verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber/ Innen selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden. Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir in vollem Umfang zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen einer Verletzung der vorgenannten Bestimmungen einreichen.

__________________________________________________________________________________




 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden