Kauf von Kellnerbörsen

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Achten sie beim Kauf  ihrer Kellnerbörse auf die Qualität der Börse!

Ich erlebe vielfach im Aussendienst vor Ort, daß Börsen zu einem weitaus überhöhten Preis an Kunden verkauft werden.

Das gleiche gilt für "Schnäppchen" auf den Märkten oder von unseriösen "Haustürverkäufern" die Sie in ihrem Lokal aufsuchen.

Wichtig sind stabile Börsen und Holster die Ihnen lange Freude bereiten - ab ca. 20 Euro gibt es vernünftige Börsen aus Leder die gut verarbeitet sind.

Achten Sie beim Kauf auf einen hohen Schüttrand, ein einteiliges Hartgeldfach das nicht aus zwei vernähten Teilen bestehen sollte - ein Schwachpunkt der gerne reisst.

Wenn Sie die Börse schließen sollte der Schüttrand ( die Seitenteile im Hartgeldfach ) soweit schliessen, dass das Kleingeld nicht rausfallen kann!

Hier sparen manche Hersteller die paar Zentimeter Material und Sie haben damit im täglichen Umgang den Ärger!

Genauso wichtig sind die Scheinfächer die nicht aus billiger Pappe bestehen sollten - besser ist es, wenn die Scheinfächer am oberen Rand nochmals abgenäht oder bestenfalls nochmals mit Leder abgesetzt sind.

Für eine gute Börse bezahlen Sie im Fachgeschäft gut und gerne 60 - 80 Euro - falls Sie denn eine finden....

Aber es gibt Alternativen, meist die gleichen Börsen für 20 - 40 Euro - einfach die Augen aufmachen, bei Ebay stöbern oder in unserem Shop: www.stores.ebay.de/gastroservice1

Ausserdem bekommen Sie eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer, haben einen Ansprechpartner und können dort auch nachordern.

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber