Katzenkratzbaum Deckenhoch? Halbhoch?

Aufrufe 67 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Katzenkratzbäume gibt es sehr viele.
Die Qualitäten schwanken von wirklich gefährlich bis zu Top Produkten.

Wir haben auch zwei Katzen und schon einige Kratzbäume ausprobiert.
Am Anfang waren wir immer der Meinung unsere Katzen benötigen unbedingt einen deckenhohen Kratzbaum um sich immer richtig daran austoben zu können.
Aber wie so oft macht man da die Rechnung ohne seine Katzen.

Zuerst wurde also ein deckenhohes Modell gekauft (in einem Fachgeschäft für Tierbedarf).
Nur stellte sich sehr schnell heraus, dass der Aufbau, der Stoff und besonders das Sisalseil den Kratzattacken unserer zwei Katzen nicht gewachsen waren.

Die haben das Teil fachgerecht zerlegt und das innerhalb von nur einem einzigen Jahr.
Also mußte ein neuer Kratzbaum her, da alles ausbessern nicht mehr geholfen hat. Wieder wurde es ein Deckenhoher.
Auch hier mußten wir feststellen, das der Stoff an der Höhle schnell Löcher hatte. Wir haben dann unsere Katzen lange beobachtet und Ihre Gewohnheiten regelrecht studiert.
Da ist uns aufgefallen, dass die Pfosten mit dem Sisalseil für unsere Hauskatzen zu kurz waren. Immer wenn die Damen mal mit allem Elan an den Kratzbaum drangegangen sind mußte auch der Stoff dran glauben.
Also haben wir das deckenhohe Modell erstmal verändert. Nur solange wie unsere Katzen die Sisalpfosten gebraucht hätten konnten wir diese nicht machen.
Die zusätzlich angebrachten höheren Kratzecken haben die Madamsen nicht eines Blickes gewürdigt.

Mit der Zeit mußten wir auch feststellen, dass die deckenhohe Konstruktion viel Platz wegnimmt und doch nicht voll genutzt wurde. Auch der Abbau für eine Feier oder das Renovieren war immer ein Akt für sich.
Also haben wir uns nach anderen Möglichkeiten umgesehen und festgestellt es gibt auch viele gute halbhohe Kratzbäume.
Man muß nur darauf achten, dass diese standfest sind. Optimal ist wenn die Katze dieses halbhohe Modell auch noch als Ausichtsplattform und Schlafplatz benutzen kann.

Unser Rat an alle Katzenliebhaber:

- Achten Sie darauf, dass die Sisalpfosten mindestens 50 cm lang sind und einen Durchmesser von ca 8 cm - 10cm haben.
- Auch sollten die Pfosten nicht mittig unter der Höhle angebracht sein.
- Optimal ist wenn so ein Pfosten außen sitzt da kann die Katze diesen auch zum klettern verwenden und läßt den Stoff in Ruhe.
- Bei halbhohen Kratzbäumen achen Sie darauf, dass diese eine gute Standfestigkeit haben.
- Gutes Sisalseil sollte auch nicht behandelt also gefärbt sein.
- Was auch sehr wichtig ist der Kratzbaum sollte keine Modergeruch haben. Diese kommt davon da die Kratzbäume nicht richtig gelagert werden und die verwendeten Materialien die Feuchtigkeit aufnehmen. Die Katze geht sonst nicht an den Kratzbaum und hält sich dann doch lieber an Ihre Möbel.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden