Katzenfutter

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Seit einiger Zeit betreibe ich intensive Recherchen, was die Zusammensetzung von Katzenfutter betrifft.
Wir haben selbst zwei Katzen, die wir so gesund wie irgendwie möglich ernähren wollen. Teilweise ist uns dies auch schon gelungen. Ich versuche mich kurzzufassen, da ausführliche Erläuterungen bestimmt hunderte von Seiten füllen würden.

Wer seine Katze liebt und nur ihr Bestes will, lässt die Finger GENERELL von jeglichem Supermarktfutter und erliegt nicht diesem von vorne bis hinten gelogenen Werbespot, daß, wer seine Katze liebt, nur das Futter in den pinkfarbenen Verpackungen füttert. Es ist erwiesen, daß ALLE Supermarkt-Futtersorten minderwertig sind und absolut überhaupt nichts mit artgerechter Fütterung zu tun hat. Zudem braucht man vom Supermarkt-Futter viel mehr als vom hochwertigen Futter.

Bitte lest das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" von Hans-Ulrich Grimm, hier werden die üblen Machenschaften der Tierfutterkonzerne durchleuchtet. Erschreckend!!!
Viele dieser Billigmarken Wh..., Kit...., She..., Fel..., kommen aus ein und derselben Futterfabrik (die übrigens auch bekannte Hundefuttersorten herstellt), werden mit chemischen Geschmacks- und Aromastoffen vollgepackt, kombiniert mit allen möglichen Abfällen ... was letztendlich mit FLEISCH (nur zur Erinnerung: die Katze ist ein Fleisch- bzw. Beutefresser und kein Müllschlucker) nichts mehr zu tun hat. Hauptsache, es wird billig produziert. Ein Milliardengeschäft auf Kosten der Gesundheit unserer Katzen.
Bitte lasst auch die Finger von den Vitamin- und Malzpasten von Gimpet, Beaphar, Bubimex, Trixie. Alle enthalten giftige EU-Zusatzstoffe, das sind Antioxidantien, die das Tier auf  Dauer sehr krank machen. Es ist unverständlich, wieso ein solcher Müll verkauft werden darf, mit dem wir unsere Tiere nachgewiesen umbringen?! Hat Frau Merkel in Richtung Gesetze in der Tierfutterherstellung jemals etwas sinnvolles getan?
Ganz gleich, ob Naß- oder Trockenfutter, ob Leckerlis oder Ergänzungsfuttermittel wie die genannten Pasten ... wo bleiben die strengen Kontrollen? Aber Frau Merkel und Konsorten ist es ja wichtiger, unsere Steuergelder im Ausland in irgendwelche Entwicklungshilfen zu verpulvern, anstatt erst mal im eigenen Land anzufangen.

Bevor ich es vergesse: es gibt sehr empfehlenswerte Katzenfuttersorten, wie z. B. almo nature, defu, pet-fit, Aras, Prosa, Ryzoom, Veritas, Reico ... und auch die Eigenmarke vom Fressnapf "real nature".
Und wer ein gutes Katzenmalz sucht, ist bei der Firma Teltomalz bestens aufgehoben. Dieses Katzenmalz wird von Teltomalz auch in Ebay angeboten. Was leider nicht in der Artikelbeschreibung steht, ist die Zusammensetzung des Katzenmalz, weshalb ich eine Anfrage an Teltomalz geschickt habe: Gerstenmalzextrakt aus biologischem Anbau ohne Zusatzstoffe.

Es gibt im Internet sehr viele hilfreiche Berichte über Katzenfutter:
www.alle-futterwahrheiten.de
www.miau.de
Lunderland-Tierfutter
www.katzenfutterinfos.de

Es gibt wahrscheinlich noch vieles mehr, ich bin nach wie vor auf der Suche und bin sehr daran interessiert, der leider unwissenden Mehrheit in dieser Richtung die Augen zu öffnen.

Ich hoffe, ich konnte einigen von euch weiterhelfen und wünsche allen Katzen ein langes, gesundes Leben!
Bitte denkt dran: Wir Menschen können uns unser Essen aussuchen ... die Tiere müssen das essen, was wir ihnen hinstellen.

Herzliche Grüße
Eure Katzenmama Alice
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden