Kartonkauf inkl. Umweltschutz

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
YouTube-Video-URL einfügen
Wird hochgeladen ...
Wird hochgeladen ...
Regenwald South America
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Regenwald South America

Geografiestunde

Heute soll es um ein Thema gehen, das uns alle betrifft, und bei dem wir alle eine große Verantwortung tragen: Den Umweltschutz. Dass wir bei der Allpack Süd diese Herausforderung ernst nehmen, und wie genau uns das gelingt erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Fangen wir doch mit einer kleinen Geografiestunde an:
Wussten Sie etwa, dass ca. 50% der Holzernte für industrielle Zwecke in die Papier- und Zellstoffproduktion fließt?
Oder dass die Abholzung der Regenwälder für ca. 15% des weltweiten CO2 Ausstoßes verantwortlich ist?
Denkt man diese Zahlen etwas weiter ist die Papier- und Zellstoffproduktion also für 7,5% (!) des weltweiten CO2 Ausstoßes verantwortlich.
Alarmierende Zahlen, doch es kommt noch schlimmer.
Pro Tag werden 550 Millionen Quadratmeter Regenwald abgeholzt, hierdurch sterben in den betroffenen Ländern nicht nur 100 Arten pro Tag für immer aus, auch die Einheimischen werden im großen Stil um ihre Existenzgrundlage gebracht und büßen durch Wasserverschmutzung ihre Gesundheit ein.

Das ist traurig, aber was kann Ich dagegen tun?
Eine ganze Menge. Deutschland ist als viertgrößtes Verbraucherland für Papier einer der Hauptverantwortlichen für diese Entwicklung. Klingt schlecht, birgt aber gleichzeitig eine große Chance: Wer viel verbraucht kann auch viel einsparen.
Nur um ein Gefühl dafür zu bekommen wie viel das tatsächlich ist nun noch ein paar letzte Zahlen:
Der Deutsche pro Kopf  Jahresverbrauch an Papier beträgt 243 kg, Tendenz steigend.
Umgerechnet bedeutet das 182 kg Holz welches zu 80% aus dem Ausland bezogen wird.
Auf 80 Millionen Deutsche gerechnet kommt dadurch im wörtlichen Sinne "ein Haufen Holz" zusammen.

Zeit etwas zu tun.
Die wohl einfachste und trotzdem effektivste Möglichkeit dem entgegenzuwirken ist es Recyclingpapier zu verwenden.
Egal ob Kopierpapier, Hygienepapier oder eben Kartonagen. Recyclingpapier bietet meist ebenso hohe Qualität wie sein Pendant aus neuen Fasern, doch die Vorteile liegen auf der Hand: Sechs mal geringerer Holzverbrauch sowie zwei Drittel reduzierter Wasser- und Energieverbrauch.
Beim Kauf gilt es darauf zu achten, dass das  Papier Gütesiegel wie den Blauen Engel (100% Recyclingpapier) oder das RESY Firmenzeichen (100% Recyclingfähiges Papier) trägt. Doch allein diese Logos garantieren natürlich noch nicht den korrekten Umgang mit dem Produkt.

Hier gibt es ganz einfache Regeln, die nun kurz zusammengefasst werden:
1) Papier sparen
Auch für Recyclingpapier werden, wenngleich im geringeren Umfang, wertvolle Ressourcen unseres Ökosystems verbraucht. Deshalb gilt es auch hier möglichst sparsam vorzugehen. Wo möglich waschbare Textillappen statt Papiertücher verwenden, unnötige Kataloge abbestellen, Verpackungsmaterial sparen... Die Möglichkeiten sind endlos.
Tipp: In unserem Onlineshop bieten wir Verpackungskartons in nahezu allen gängigen Größen und in Recyclingqualität an. Durch korrekte Auswahl der Größe passend zum Versandartikel nach der Devise: "So klein wie möglich, so groß wie nötig." lassen sich nicht nur Umweltressourcen sondern auch die Geldbörse schonen. Einfach Artikel abmessen, mit den Maßen im Shop vergleichen und passenden Karton bestellen. Bei Unsicherheit sind wir auch Telefonisch zu erreichen und beraten Sie gerne.
2) Papier wiederverwenden
Besonders bei Verpackungen und Kartonagen lässt sich dies einwandfrei umsetzen. Statt Geschenkpapier oder Kartons nach jeder Benutzung in den Papierkorb  zu verfrachten bietet es sich oft an diese schonender zu behandeln, um sie noch ein oder mehrmals verwenden zu können. So einfach geht Umweltschutz!
3) Richtig recyceln
Das Amerikanische Motto "reduce-reuse-recycle" ("reduzieren-wiederverwenden-recyceln") hat nicht umsonst drei Stichpunkte. Irgendwann gibt auch das hochwertigste Papier den Geist auf, und ist für seine Aufgabe einfach nicht mehr gewappnet. Aber hier endet unsere Verantwortung noch nicht. Der Kauf von Recyclingpapier ist nur der erste Schritt. Mindestens ebenso wichtig ist es, was nach der Nutzung mit dem Papier oder Karton passiert: Das richtige Recycling: unzählige Male gehört, doch wie geht das überhaupt?

Eine kleine Auffrischung:
Ins Altpapier gehören:
•alle Kartons die Sie bei uns gekauft haben. (siehe RESY Logo)
•Zeitungen/Zeitschriften/Broschüren/Bücher,
•Schulmaterial aus Papier
•Papiere, Kartons und Pappen aus Büros und Verwaltungen
•Geschenkpapier und –karton
•Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton
•Eierkartons
•Selbstdurchschreibepapier
Nicht ins Altpapier gehören:
•Verbundmaterialien – Getränkekartons (Gelber Sack)
•Tapeten (Restmüll)
•Wachs-, Paraffin-, Bitumen- und Ölpapiere beziehungsweise -pappen (Restmüll)
•Thermopapier – Kassenzettel, Fahrkarten (Restmüll)
•Nassfest imprägnierte und/oder geleimte Papiere und Pappen – Plakate (Restmüll),
•Mit Kunststofflacken oder -folien hergestellte Lack-, Glacé- und Chromopapiere und -pappen (Restmüll)
•Papiere mit Kleber, der sich nicht durch Wasser lösen lässt (Post-it, Adressetiketten, Selbstklebeverschluss bei Kuverts) (Restmüll)

Wir hoffen ihnen durch diese Informationen einmal mehr die Wichtigkeit dieses so viel umfangreicheren Themas näherbringen zu können. Hierdurch möchten wir niemanden ein schlechtes Gewissen machen, sondern lediglich unserer Verantwortung als Akteur in der Kartonbranche gerecht werden und besonders in diesem Zusammenhang, aber auch im Allgemeinen dazu aufrufen, dass jeder in seiner persönlichen Lebenssituation den individuell größtmöglichen positiven Einfluss auf unsere Umwelt nimmt. So stellen wir sicher dass unser grüner Planet auch für kommende Generationen noch Grün bleibt. Danke!

Sauber bleiben - ihr Allpack Süd Team.
Hier findet Ihr unseren Shop
Weitere Blogbeiträge findet Ihr auf unserer Allpack Süd Webseite!


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden