Karl Köster, Deutsche Freischar (DF) dt. Jugendbewegung

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

LANDHEIM-ANTIQUARIAT

Köster Karl 

(bis 1929 Karl Kowalczick)

Jugendschriftsteller, Volkswirt

Er gehörte zu den bekannten Führern der Deutschen Freischar ( DF), Bund der Wandervögel und Pfadfinder und war ein sehr bekannter und beliebter Jugendbuchautor der bündischen Blütezeit.
  • Geboren am 18.Juli 1906 in Dortmund.
  • gestorben am 14.Dezember 1976 in Frankfurt a.M.
  • Sohn eines aus Masuren eingewanderten Reichsbahnbeamten, ev.
  • Lehre als Dreher im thüringischen Eisenach.
  • Drei Jahre Tätigkeit auf dem technischen Büro eines chemischen Konzern.
  • Aktiv in der Deutschen Freischar (DF) - Bund der Wandervögel und Pfadfinder (BdWuP).
  • Leitende Funktion in der bündischen Jugend (1933 Verbot und Gleichschaltung).
  • Fahrtenberichte, Buchautor

Monographien:

  • 1932 (Union Deutsche Verlagsgesellschaft, Stuttgart), Orientfahrt der Sturmvaganten, Abenteuerliche Großfahrt einer Jungengruppe.
  • 1933 (Verl. Philipp Kühner, Eisenach), Russland Querdurch, Erlebnisbericht einer Nord-Süd-Großfahrt durch die Sowjet-Union.
  • 1933 (Loewes Verlag, Stuttgart), Eine Jungenfahrt zum Ligurischen Meer, 4 Aufl.,(Nr.1162).
  • 1933 (Loewes Verlag, Stuttgart), Sonne über dem Balkan, Abenteuerl. Fahrtbericht eines dt. Jungen, (Nr.1173).
  • 1934 (Loewes Verlag, Stuttgart), Zelt im Süden und andere Erzählungen in Italien und anderswo, (Nr.1171).
  • 1934 (Loewes Verlag, Stuttgart), Die verlorene Rotte und andere Erzählungen, u.a. Auflösung der DF-Gruppe und Übertritt in die  HJ                                                 Des weiteren ein Bericht vom Musterlager im Juni 1933 und das Verbrennen der Freischar-Fahne.                                                    (Titelilustration). (Nr.1170). Geschichten einer Jungenschaft.
  • 1934 (Loewes Verlag, Stuttgart), Auf Großfahrt in Texas, (Nr. 1196).
  • 1935 (Loewes Verlag, Stuttgart), Die Fahnen wehen, Jungvolkgeschichten.
  • 1935 (Loewes Verlag, Stuttgart), Deutschlandfahrt, Fahrtbericht einer Jungenschar, (Nr.1198).
  • 1935 (Loewes Verlag, Stuttgart), Kameraden zur See, Tankdampferfahrt nach Afrika zum schwarzen Erdteil, (Nr.1233).
  • 1935 (Loewes Verlag, Stuttgart), Wolgafahrt der Drei , Von Wolgadeutschen, Tataren, Kalmücken und Kibitken, (Nr.1210).
  • 1936 (Loewes Verlag, Stuttgart), Die Fahrt in den Osten, (Nr.1232).
  • 1936 (Loewes Verlag, Stuttgart), Wie ich Amerika erlebte, Tagebuch einer Fahrt durch USA und Kanada (Nr.1242).
  • 1937 (Loewes Verlag, Stuttgart), Kameraden in den Bergen, (Nr.1262).
  • 1938 (Loewes Verlag, Stuttgart), Unter der Sonne Italiens, Bericht einer frohen Fahrt durch sonniges Land, (Nr.1269).
  • 1938 (Loewes Verlag, Stuttgart), Nordamerika querdurch.
  • 1938 (Loewes Verlag, Stuttgart), Entlang der Wasserkant, Eine Fahrt mit dem Rad an deutschen Küsten, (Nr.1294).
  • 1938 (Loewes Verlag, Stuttgart), Die Moschee auf der Prinzeninsel, Ein türk. Fahrtenabenteuer deutscher Jungen, 4 Aufl.(Nr.1160).
  • - o.J. (Loewes Verlag, Stuttgart), Transkaukasische Fahrt, Abenteuerliche Wanderung deutscher Jungen, (Nr.1169).
  • - o.J. (Loewes Verlag, Stuttgart), Ahoi, ihr blauen Jungen, Ein Seefahrtsbuch, Schwarzmeerfahrt dt. Jungen, 2 Aufl., (Nr.1167).
  • - o.J. (Loewes Verlag, Stuttgart), Zu Fuß durch den Balkan, Eine Mutprüfungsfahrt.

Ferner erschienen von Karl Köster im gleichen Verlag:

  • Großfahrten nach dem Süden, o.J., Loewes Verl., Stuttgart, Sammelband: "Eine Jungenfahrt zum Ligurischen Meer" und "Zelt im Süden", in einem Band,  Nr.1181, 2 Aufl.
  • Jungen auf Großfahrt, o.J., Loewes Verl., Stuttgart, Sammelband: "Die Moschee auf der Prinzeninsel" und "Transkaukasische Fahrt" in einem Band.
  • Jungenfahrten, o.J., Loewes Verl., Stuttgart, Sammelband: "Die Fahnen wehen" und "Deutschlandfahrt" in einem Band.
  • Aus meinem Fahrtenbuch, o.J., Loewes Verl., Stuttgart, Sammelband: "Ahoi, ihr Blauen Jungen" und "Zu Fuß durch den Balkan" in einem Band,   Nr.1199
Aus dem Leben der Gruppe Sturmvaganten entstand auch:
  • Fahrtenträume, Gedichte von Bernhard Sieper, Bogenverlag Berlin.
  • Frohes Jungenleben, Bilderbuch eines Stammes, Herausgegeben in Zusammenarbeit mit Henner Koch.
  • Jugend in einer Stadt, Sozialwissenschaftliche Untersuchungen
*


Quellentext 4: Wolgafahrt der Drei, (Loewes Verlag, Stuttgart 1935).

Der Text widmet sich der Wolgafahrt von Niznij-Novgorod bis Astrachan. Während die Beschreibung der Wolgafahrt bis auf den Wortlaut identische Passagen zur Ausgabe Rußland querdurch von 1933 aufweist, wird ein dort nur angedeuteter, etwa einwöchiger Ausflug in die Kalmückige Steppe ausführlich beschrieben. Von Astrachan setzen sie über die Wolga und zogen in die Steppe, wo sie auf einen nomadisierenden Kalmückenstamm trafen, bei dem sie herzliche Gastfreundschaft fanden.
Die drei Freischärler schlugen ihr eigenes mitgeführtes Zelt auf und genossen nach den Strapazen der ersten Wochen die reichliche, wenn auch exotische Verpflegung bei den Viehzucht treibenden Nomaden.

  • Archivalien: BA Berlin / BDC: RKK2101, Box 667, File 6.

Quellen: -Reisen zu den Sowjets: der ausländische Tourismus in Rußland, von Matthias Heeke - 2003 - Business & Economics - 679 S.
              ISBN-10:3825856925 LIT Verlag - 13: 978-382 5856922 1EA (Juli 2003), 61,90 €
            
             -Archiv Gem.d.alten WV, WV-Landheim Buch



* Bücher der deutschen Jugendbewegung *

"Bücher lesen heißt wandern gehen in fremde Welten"
________________________________________________________________________________

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen Verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote.

Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber/ Innen selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir in vollem Umfang zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen einer Verletzung der vorgenannten Bestimmungen einreichen.
__________________________________________________________________________________


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden