Kantenschutz für Tische und Möbel: So machen Sie Ihr Haus babysicher

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Kantenschutz für Tische und Möbel: So machen Sie Ihr Haus babysicher

Spätestens, wenn das Baby anfängt zu laufen, sollten Sie die Möbel, spezielle die Kanten, mit einem Kantenschutz sichern. Tischecken können einem Kind gefährlich werden, weil es sich daran den Kopf aufschlagen kann, aber auch andere Möbel bergen Gefahren. Schnell ist der Finger in der Schublade oder der Schranktür eingeklemmt. Manche Zimmer oder Treppen sollten für das Baby nicht frei zugänglich sein. Sie werden es nicht glauben, wie viele Gefahren in Ihrem Haushalt lauern. Hier finden Sie nützliches Zubehör, mit dem Sie das Haus babysicher machen.

 

Tischkanten entschärfen

Beginnt das Baby, sich hochzuziehen, ist es an der Zeit, die Tischkanten mit einem Schutz zu versehen. Schnell stolpert das Kind und fällt genau mit dem Kopf oder dem Auge gegen eine Tischkante. Die Folgen können fatal sein. Die Lösung: die Ecken der Tische verdecken. Ein Eckenschutz wird in der Regel aufgeklebt und lässt sich später wieder rückstandslos entfernen. Es gibt Produkte aus Schaumstoff und Kunststoff. Die Kunststoffvariante hält wesentlich länger und löst sich selbst beim Putzen nicht vom Tisch.

 

Schränke und Schubladen sollten nicht frei zugänglich sein

Damit sich Ihr Kind nicht in der Schublade oder einem Schrank die Finger einklemmt, sollten diese verschlossen werden. Es gibt Kindersicherungen, die außen an den Schränken befestigt werden, und solche, die den Schrank von innen verschließen. Welche Variante Ihnen mehr zusagt, ist eine Frage des Geschmacks. Zusätzlich zu den Schränken sind auch Türen zu sichern. Ein Einklemmschutz an der Tür verhindert, dass diese bei einem Windstoß zufällt. Das Kind kann die Tür auch nicht zudrücken, was die Finger schützt. Denken Sie auch an die Steckdosen. Jede muss mit einer Kindersicherung versehen werden, damit das Kind weder Finger noch einen Gegenstand hineinstecken kann.

 

Ein Sturz von der Treppe kann tödlich sein

Treppen sind eine große Gefahr für kleine Kinder. Ein Treppenschutzgitter oben und unten am Treppenabsatz verhindert, dass das Kind ungesehen auf die Stufen gelangt. Mit diesem Gitter lassen sich auch Räume sichern, die das Kind nicht alleine betreten soll. So sind sie für die Küchentür bestens geeignet. Das Baby kann Sie durch das Gitter von außen beobachten, aber nicht in den Raum. Verbrennungen oder andere Gefahren können so sicher verhindert werden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Gitter sich öffnen lässt, sonst müssen Sie darüber steigen. Dabei sollte natürlich eine Kindersicherung vorhanden sein, damit das Kind das Gitter nicht alleine öffnen kann.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden