Kann ich TV-Sender wie MTV oder Sky nur mit einer TV-Smartcard empfangen?

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Kann ich TV-Sender wie MTV oder Sky nur mit einer TV-Smartcard empfangen?

Fußballfans erwartet während einer Europa- oder Weltmeisterschaft ein umfangreiches Angebot im frei zu empfangenden Fernsehen. Zahlreiche Spiele von den Gruppenpartien bis zum Finale sind als kostenfreie Live-Übertragung verfügbar. Besagter TV-Genuss ist allerdings begrenzt und erstreckt sich auf zeitlich befristete Ereignisse. Über die vom Sommer bis zum späten Frühling andauernden Spielzeiten fällt das Live-Angebot hingegen sehr übersichtlich aus. In der Champions-League-Saison sind vereinzelte Partien im Free-TV zu sehen. Bei der Bundesliga beschränkt sich die Auswahl auf die Eröffnungspartien der Hin- und Rückrunde. Dennoch muss das Fußballvergnügen nicht ausschließlich den Stadionbesuchern vorenthalten bleiben. Alle Spiele der Champions League und der Bundesliga empfangen Sie über das Pay-TV. In Deutschland sicherte sich Sky die entsprechenden Rechte. Im Gegenzug zahlen Sie eine monatliche Gebühr.

Vorteile des Pay-TV

Das Fußball-Beispiel lässt sich auf weitere Fernsehhighlights übertragen, die exklusiv Pay-TV-Kunden zur Verfügung stehen. Zahlreiche Spielfilme feiern nach dem Kinoauftritt ihre TV-Premiere im Bezahlfernsehen, ehe mit zeitlichem Abstand das frei zu empfangende Fernsehen die Blockbuster ausstrahlt. Seit 2011 ist der beliebte Musikfernsehsender MTV Germany ausschließlich über das Pay-TV zu empfangen. Der Sender ist Bestandteil des Pakets "Sky Welt". Derartige Pakete sind ein wichtiges Merkmal des Bezahlfernsehens. Die meisten Anbieter stellen Pakete mit unterschiedlichen Inhalten und Übertragungen zur Wahl. Daraus kombinieren Sie nach Ihren Vorlieben das persönliche TV-Programm.

Pay-TV online genießen

Der Empfang einer TV-Sendung setzt nicht zwangsläufig das Vorhandensein eines Fernsehgerätes voraus. Die Sender reagierten auf die verstärkte Nutzung des Internets und weiteten ihr Angebot auf den Online-Bereich aus. Im Netz rufen Sie ausgewählte Sendungen nach der TV-Ausstrahlung in einer Mediathek ab oder verfolgen das Programm über einen Livestream. Pay-TV-Inhalte finden Sie im Internet ebenfalls. Die bekanntesten Internet-Pay-TV-Anbieter wie Maxdome bieten Ihnen eine Vielzahl an jederzeit abrufbaren Videos. Sie bezahlen entweder pro Film oder nach gebuchten Paketen. Auch Sky nutzt das Potenzial des Internets. Als Sky-Kunde stehen Ihnen die Sendungen mit Sky Go unterwegs per Streaming auf dem Notebook, Smartphone oder Tablet zur Verfügung. Dieser Ratgeber informiert Sie über die Zugangsvoraussetzungen zur Nutzung von Pay-TV-Inhalten. Sie erhalten insbesondere Informationen über die Rolle der Smartcard.

Was Sie für den Empfang von Pay-TV benötigen

Grundsätzlich stehen Ihnen für den Empfang von Pay-TV unterschiedliche Optionen offen. Das Sky-Programm empfangen Sie per Kabel oder Satellit. Weitere benötigte Ausstattung ist ein geeigneter, vom Sender zertifizierter Receiver. Das erwähnte Angebot Sky Go über das Internet ist optional und setzt folglich auf herkömmliche Weise gebuchte Pakete voraus. Reine Internet-Pay-TV-Sendungen empfangen Sie mit Ihrem Breitbandanschluss. Es ist eine Registrierung auf der entsprechenden Seite notwendig. Eine Besonderheit ist das Entertain-Fernsehen der Telekom. Als Telekomkunde haben Sie die Möglichkeit, das IPTV-Angebot zu Ihrem DSL-Anschluss zu buchen.

Pay-TV per Kabel oder Satellit

Die beiden letztgenannten Möglichkeiten des Pay-TVs erfordern keine weitere Zugangskontrolle. Entertain ist Telekom-Kunden vorbehalten, reine Internet-Portale setzen eine Registrierung mit Passwort-Vergabe voraus. Anders gestaltet sich die Lage bei Pay-TV per Kabel oder Satellit. Auf besagten Kabel- oder Satelliten-Empfang greifen Sie zurück, sofern Sie Sky-Sendungen wie MTV, Bundesliga oder Spielfilm-Highlights wünschen. Die dazugehörigen Signale sind bei Vorhandensein einer Satellitenanlage beziehungsweise eines Kabelanschlusses frei zu empfangen. Allerdings ist das Pay-TV-Programm ausschließlich Kunden vorenthalten, die gewillt sind, dafür zu bezahlen. Deshalb ist das Signal verschlüsselt. Somit hat prinzipiell jede Person die Möglichkeit, das Signal zu empfangen. Es ist die erforderliche Hardware zur Entschlüsselung vonnöten. An diesem Punkt kommt die sogenannte Smartcard ins Spiel. Die Karte ist der entscheidende Schlüssel für den Empfang von Pay-TV-Inhalten. Ohne Smartcard sehen Sie auf Ihrem Fernseher keine Bezahl-Angebote wie Sky oder MTV per Satellit beziehungsweise Kabel.

Smartcard

Eine Smartcard ist eine spezielle Plastikkarte mit einem integrierten Chip. Die Karte erhalten Sie nach Vertragsunterzeichnung von Sky per Post. Die Smartcard führen Sie in Ihren Receiver ein.

Erst nach Einführen der Smartcard in den dafür vorgesehenen Slot ist Ihr Receiver fähig, das Sky-Signal zu entschlüsseln und auf dem Fernseher wiederzugeben. Die Karte dient Ihrer Identifizierung. Sie weisen damit Ihre Berechtigung für das Pay-TV nach, da Sie die entsprechenden Gebühren bezahlen. Die Karte besitzt einen hochsensiblen Chip. Dort sind sämtliche Informationen zur Entschlüsselung des Signals gespeichert. Auf jeder Smartcard ist individuell gespeichert, welche Pakete Sie gebucht haben. Dadurch verhindert Sky die Freigabe von Angeboten ohne vorhandenes Abonnement. Folglich ist die Smartcard das entscheidende Puzzleteil zur Realisierung der Zusammenstellung des persönlichen Wunschprogramms.

Nach Erhalt der Smartcard ist diese zunächst freizuschalten. Stecken Sie die Karte in die dafür vorgesehene Schnittstelle und schalten Sie den Receiver auf einen bei Sky abonnierten Sender. Innerhalb weniger Minuten schaltet sich die Smartcard automatisch frei. Wechseln Sie währenddessen nicht den Programmplatz und schalten Sie den Receiver nicht ab. Beim Satellitenempfang übertragen einige Sender (vom Paket "Sky Welt") keine Freigabesignale. Bleibt die Freischaltung aus, schalten Sie auf einen anderen gebuchten Sender um. Erscheint anschließend auf dem Bildschirm der Hinweis "10" oder "310", bedeutet das, dass die gewünschte Sendung nicht für Ihre Smartcard freigeschaltet ist.

Zusätzliche Smartcard?

Aufgrund der benötigten Smartcard ist der Empfang von Sky an einen Receiver oder einen CI-Steckplatz gebunden. Der zeitgleiche Empfang unterschiedlicher Sky-Sendungen auf zwei verschiedenen Fernsehern ist mit einer Smartcard nicht möglich. Für derartige Situationen bietet Ihnen Sky eine Zweitkarte – gegen eine monatliche Gebühr. Die Kosten für die zweite Karte fallen im Vergleich zur Erstkarte geringer aus, dennoch ist die Anschaffung einer Zweitkarte gründlich zu überdenken. Erst, wenn Sie diese intensiv nutzen, lohnen sich die Mehrkosten. In den Geschäftsbedingungen regelt der Anbieter die Nutzung der Zweitkarte. Beide Smartcards berechtigen nur zum Empfang der abonnierten Pakete im bei Vertragsabschluss genannten Haushalt. Das schließt eine Weitergabe an Freunde oder Verwandte aus. Die Bestellung der Zweitkarte ist sowohl für Neu- wie auch für Bestandskunden möglich. In beiden Fällen ist die zusätzliche Smartcard online oder telefonisch unter Angabe der Kundennummer anzufordern. Eine integrierte Bestellung der Zweitkarte während der erstmaligen Buchung eines Sky-Pakets ist nicht vorgesehen.

HD-Receiver von Sky

Nicht alle Receiver sind für Sky geeignet. Eine Liste sämtlicher unterstützten Geräte finden Sie auf der Homepage des Anbieters. Alternativ bestellen Sie direkt bei Sky einen HD-Receiver. Das Unternehmen bietet Ihnen die Möglichkeit, für die Dauer des Abonnements ein Gerät zu mieten. Der Vorteil besteht im sofortigen Austausch des Receivers bei einem Defekt. Bei TV-Empfang per Kabel haben Sie bereits von Ihrem Kabelanbieter eine Smartcard für den Receiver erhalten. In diesem Fall geben Sie Ihre Kundendaten bei der Bestellung von Sky an. Anschließend erfolgt eine Freischaltung Ihrer Karte für das gewünschte Pay-TV.

Besonderheiten beim CI+-fähigen Fernseher

Sind Sie in Besitz eines CI+-fähigen Fernsehers, benötigen Sie keinen Sky-zertifizierten Receiver. Sie schließen die Smartcard unmittelbar an Ihr TV-Gerät an. Die Karte passt nicht ohne Weiteres in einen CI+-Steckplatz. Als Verbindungsstück fungiert ein CI+-Modul. In das Modul stecken Sie die Smartcard. Anschließend führen Sie das Modul inklusive Karte in die Schnittstelle des Fernsehers ein. Das benötigte CI-plus-Modul erhalten Sie als mietfreies Leihgerät bei Sky. In Verbindung mit einem geeigneten TV-Gerät empfangen Sie über das CI+-Modul HD- und 3D-Inhalte. Das Modul dient der Entschlüsselung des Signals. Zusätzliche Ausstattung und Optionen, die Ihnen ein Receiver bietet, fehlen.

Sky Go

Ein besonderes Angebot des Pay-TV-Senders ist Sky Go. Mit Sky Go rufen Sie die von Ihnen gebuchten Pakete nicht ausschließlich am Fernseher auf. Stattdessen haben Sie per Internet-Browser, Smartphone, Tablet oder Xbox 360 ebenfalls Zugriff auf Live-Übertragungen und Spielfilme. Sky Go überträgt Ihr Programm über das Internet – unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort. Dadurch verpassen Sie keine Sendung und kein Event. Der Zugang zu Sky Go ist abhängig von der gewählten Plattform. Am PC oder Notebook rufen Sie das Angebot über den Browser auf. Für das iPhone, den iPod touch sowie das iPad sind Apps im App Store erhältlich. Sky Go auf der Xbox 360 setzt eine LIVE-Goldmitgliedschaft voraus. Bei allen genannten Möglichkeiten identifizieren Sie sich mit Ihrer Kundennummer und der dazugehörigen SKY-Pin. Eine Smartcard – wie am Fernseher – ist für den Empfang von Sky Go nicht erforderlich. Sie empfangen Ihr abonniertes Sky-Programm auf diese Weise ohne zusätzliche Hardware. Unter den verfügbaren Sendern befindet sich beispielsweise der angesagte Musikkanal MTV. Allerdings ist Sky Go nicht als Einzeloption verfügbar. Sie können das Angebot nur als Zusatz zu einem bestehenden Abonnement für den Fernseher buchen.

Alternativen zu den TV-Paketen von Sky

Abschließend sei Ihnen eine alternative Möglichkeit zum Empfang von MTV vorgestellt. Der Musiksender ist neben Sky in weiteren Premium-TV-Paketen enthalten. Folgende Anbieter sind zu nennen:

  • Kabel Deutschland
  • Unitymedia
  • Kabel BW
  • Deutsche Telekom

Die ersten drei gelisteten Unternehmen sind Kabelnetzbetreiber. Die Anbieter arbeiten ebenfalls mit Smartcards zur Identifikation ihrer Kunden. Die TV-Inhalte bei "Entertain" – von der Telekom – basieren dagegen auf IPTV, der Übertragung per Internet. Entertain beinhaltet ein Bündelangebot aus DSL- und Festnetzanschluss, Internetradio und IPTV. Ihnen stehen unterschiedliche Pakete zur Auswahl. Grundangebot ist Entertain Comfort. Gegen monatliche Gebühren buchen Sie weitere Pakete nach Ihren persönlichen Vorlieben hinzu. Im optionalen Paket "BIG TV" ist neben vielen weiteren Sendern MTV enthalten. Seit dem Sommer 2013 haben Sie die Möglichkeit, Sky-Inhalte über Entertain zu empfangen. Sie können sämtliche Pakete von Sky als Entertain-Kunde buchen und per IPTV empfangen. Grund ist der Verlust der Lizenzrechte der Telekom zur Übertragung der Spiele der Fußballbundesliga. Infolgedessen gingen beide Unternehmen eine Kooperation ein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden