Kann ein Zahnpflege-Kaugummi bei der Kariesprophylaxe helfen?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Kann ein Zahnpflege-Kaugummi bei der Kariesprophylaxe helfen?

Mit einem einfachen Trick verschieben Sie den Zahnarztbesuch in die Ferne und geben Karies keine Chance. Hier lesen Sie alles über Zahnpflegekaugummis.

  

Bakterien und Kohlenhydrate: eine unheilvolle Mischung für den Zahnschmelz

Zähne zerkleinern täglich Süßes, Herzhaftes und Saures. Mit Speichel versetzt beginnt die Verdauung im Mund. Aus Stärke entstehen Kohlenhydrate, die mit Zucker aus Süßigkeiten in kleinen Mengen im Mund verbleiben. Sie verändern im Zusammenspiel mit Bakterien das Säure-Basen-Verhältnis zugunsten der Säure. Die Mischung zersetzt die schützende Hülle des Zahns. Der aus Mineralstoffen bestehende Zahnschmelz entkalkt und zerbröselt. In Folge greifen Bakterien das Zahninnere an und schädigen es. Zahnärzte nennen das Endstadium des Prozesses Karies. Morschheit und Fäulnis des Zahns sind die Folge ungenügender Mundpflege und häufigen Zuckerkonsums.

  

Tägliche Mundpflege und ausgewogene Ernährung verringern das Problem

Zahnärzte drängen auf ausreichende Zahnpflege und ausgewogene Essgewohnheiten. Zucker und süße Speisen maßvoll genossen beugt Karies wirkungsvoll vor. Befinden sich weniger Kohlenhydrate im Mund, gelingt es dem Zahn, den Zahnschmelz zu regenerieren. Den Speichelfluss durch weniger Bakterien anzuregen, vermeidet ebenfalls die Fäulnis des Zahns. Speichel neutralisiert und fördert das ausgeglichene Säure-Basen-Verhältnis im Mund. Bakterien entfernen Sie durch täglichen Einsatz von Handzahnbürsten. Schwierig ist die Reinigung der Zahnzwischenräume. Zwischen den Zähnen hinterlassen Zahnbürsten trotz sorgfältiger Pflege bakterienhaltige Beläge. Abhilfe verschaffen Interdentalbürsten oder Zahnseide, die Zahnzwischenräume wirkungsvoll reinigen. Täglich angewendet säubern sie den Zahn vollständig. Optimal ist das Zähneputzen nach jeder Mahlzeit. Ein Wunschtraum für viele im täglichen Berufsleben. Dennoch sind Sie gegen Karies nicht machtlos. Wie wäre es mit einem Kaugummi nach jeder Mahlzeit?

  

Ein natürlicher Zuckerersatzstoff bewirkt Wunder für die Zähne

Nach jedem Essen ein paar Minuten gekaut, wirkt er Wunder für die Gesundheit Ihrer Zähne. Kaugummi fördert den Speichelfluss und baut den Zahnschmelz auf. Aber Kaugummi ist nicht gleich Kaugummi. Bevorzugen Sie Produkte mit natürlichem Zucker, um die Aufnahme von Kohlenhydraten zu verhindern. Zahnärzte empfehlen xylitolhaltige Kaugummis. Xylitol ist ein Zuckerersatzstoff, der natürlich beim Zuckerabbau im menschlichen Körper entsteht. Das macht ihn zu einem leicht abbaubaren Stoff. In Apotheken und bei eBay finden Sie Xylismile, ein Kaugummi aus 100 Prozent Xylitol. Nach dem Essen kurz gekaut, atmen Sie bald frischer und geben Karies keine Chance. Kinderzähne profitieren ebenfalls von den Kaugummis mit Xylitol. Endlich ein Produkt für die einfache Zahnpflege, das schmeckt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden