Kaffeesteuer abgeführt bei unversteuerter Ware ?

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Als leidenschaftlicher Trinker von Espresso, war ich immer auf der Suche nach preiswertem und guten Espresso. Dank Ebay konnte ich mich so bei den verschiedensten Händlern, preiswert und gut eindecken, meinen Freundeskreis übrigens auch.
Jetzt bin ich allerdings durch  einen Händler ,der mir verschwiegen hat ,das er die Kaffeesteuer noch nicht abgeführt hat , in die Steuerfalle getappt. Hätte es nicht in den letzten Tagen Berichte darüber in der Presse gegeben ,wäre ich wahrscheinlich aus allen Wolken gekippt, wenn mir ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung ins Haus geflattert wäre. Denn Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Deshalb der Rat an alle Kaffeebesteller, vorher genau beim Händler anfragen , am besten schriftlich bestätigen lassen, ob die Kaffeesteuer schon entrichtet ist oder ob das noch auf einen zukommt, vorsicht nicht mit der MwSt verwechseln, mein Händler hatte behauptet er hätte Steuer bezahlt, meinte aber dann später er hätte natürlich die MwSt gemeint und nicht die Kaffeesteuer,denn 2,19€ pro Kilo verteuern den meisten Kaffee um ca 30%. Wenn man das vorher weiß ist das ja kein Problem, da versteuert man es eben beim Zollamt,aber wer das nicht oder zu spät mitbekommt, für den ist das eine unanagenehme Angelegenheit. Übrigens gilt diese Warnung nicht nur für Händler aus den Niederlanden sondern auch für Händler aus Italien und England.
In diesen Ländern gibt es keine Kaffeesteuer und der Kunde der die Ware als erstes in der Hand hält, also der Ebaykunde muß die Ware dann versteuern. Wer Infos oder Hilfe braucht kann sich pbrigens beim hauptzollamt Schweinfurt erkundigen, dort gibt es einen ganz netten Beamten der euch weiterhilft.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden