Kaffeeautomat AEG nach einem Jahr Schrott

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hatte zuerst einen Kaffeeautomaten von Saeco, der hat 2 Jahre durchgehalten, dann kam kein Wasser mehr. Also Heizung usw. kaputt. Reperaturkosten 70 % vom Neupreis. Also habe ich einen neuen Vollautomaten von AEG gekauft. 3 Monate, das Ding war kaputt. Die Frechheit bei AEG ist, das bei mehr als 2000 Tassen im Jahr eine gewerbliche Nutzung angenommen wird. Wir sind eine Familie mit 5 Personen, wenn also jeder 2 Tassen am Tag trinkt, ist das schon eine gewerbliche Nutzung, somit hast du nur 6 Monate Garantie. Da ich die 2000 Tassen noch nicht hatte, also ab zur Reperatur. Maschine kommt zurück, eine Woche später Mahlwerk kaputt und Wasser kommt irgend wo von hinten, und läuft unkontrolliert irgend wo hin.

Fazit, habe die Schnauze voll, habe mir eine Pad-Maschine zugelegt, aus dem Aldi für 37,50 € , (Stefano-Nachbau allerdings für runde Pads) die läuft einwandfrei, und ich finde der Kaffee ist geschmacklich besser wie aus den Automaten.

Ich brauche jedenfalls keine AEG Produkte mehr. (ähnl. Erfahrung mit Staubsauger, Kühlschrank, usw)

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden