Kaffee-Einkauf aus dem Ausland

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was ich nicht wußte und auch tausende andere eBay-Käufer ebenfalls nicht:Online-Käufer von Kaffee in jeglicher Form,die nach Deutschland gesendet werden,egal ob aus den Niederlanden oder auch von außerhalb der EU müssen beim Zollamt gemeldet werden.Nur in Deutschland ist eine derartige Zollpflicht vorhanden.Für 6 kg Bohnenkaffee mußte ich 13.14 Euro bezahlen,was zwar gering ist,der Aufwand,wie der Besuch des zuständigen Finanzamtes,Formulare ausfüllen,Zahlstelle usw. haben einen halben Tag gedauert.In der letzten Woche wurde in den Printmedien und TV (Pro 7) recht groß darüber berichtet.Die Fa. eBay hat den Finanzbehörden die Daten von mehreren tausend eBay-Käufer übermittelt,die Kaffee von einem holländischen Kaffeeanbieter bezogen hatten.Das Hauptzollamt in Münster hat,so der Zeitungsbericht der Berliner Morgenpost,mehrere tausend Strafanzeigen wegen Zollhinterziehung gegen die Kaffee-Käufer gestellt.an die 800 davon hätten eine Selbstanzeige gemacht.DieFa,.eBay hat auf meine Anfrage geantwortet,daß sich jeder Käufer selbst über die gesetzlichen Bestimmungen informieren muß.Letztlich ist somit der Kaffee so teuer,daß sich eine Online-Bestellung aus dem Ausland nicht lohnt.Eine dringende Warnung ist daher angesagt.

 

Schlagwörter:

Kaffeeeinkauf

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden