Käuferschutz bei ebay (PayPal)...

Aufrufe 182 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Käuferschutz bei ebay...

Super Sache, dachte ich mir und bezahlte mal einen Artikel via PayPal, da dort mit dem Käuferschutz groß geworben wurde. Na, dann kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen. Denkste! Bei PayPal heißt es dazu (Quelle PayPal):

"Damit eine Transaktion für eine Prüfung im Rahmen des Käuferbeschwerdeverfahrens qualifiziert ist:
  • Muss Ihr Einkauf über PayPal bezahlt worden sein.
  • Dürfen Sie den Artikel, den Sie gekauft haben, nicht erhalten haben.
  • Müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach erfolgter Zahlung eine Forderung einreichen.
  • Müssen Sie einen materiellen Artikel gekauft haben. Dienstleistungen und immaterielle Artikel, wie per E-Mail zugesendete Kochrezepte und eBooks, werden nicht abgedeckt."
Jetzt dachte ich eigentlich, das trifft auch zu, wenn man z.B. irgendeinen Müll geliefert bekommt, statt der eigentlich bestellten Ware, aber das war wohl naiv. Mitgeteilt wurde mir, dass ich ja nicht nichts bekommen hätte und daher hier der Käuferschutz nicht greift. Wenn ich z.B. also ein leeres Paket oder ein Paket mit Steinen oder sonstigem Müll bekomme, dann habe ich nicht nichts erhalten und kann von diesem "Käuferschutz" nicht profitieren.

Danke PayPal! Wieder eines der Dinge mehr, auf die ich zukünftig verzichten werde.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber